Neue Schuhe kaufen macht nicht immer nur Spaß. Gerade wenn es warm draußen ist und die Füße schwitzen und alles klebt oder es das Schuhpaar, in das du dich gerade verliebt hast, nicht mehr in deiner Größe gibt. Natürlich gibt es jetzt keine Tipps dagegen, wenn es deine Größe nicht mehr gibt, jedoch kannst du auf ein paar andere Sachen achten, die dir deinen nächsten Einkauf erleichtern.

Mit diesen Schritten ganz leicht neue Schuhe kaufen

Besonders beim Schuhkauf kann man viele Fehler machen, wie beispielsweise die falsche Größe oder auch unpassende Stoffe zur derzeitigen Jahreszeit. Daher kommen hier Tipps, worauf du achten solltest.

1. Der richtige Zeitpunkt

Im Laufe des Tages schwellen unsere ein wenig Füße an. Daher solltest du, um schmerzende Füße durch zu kleine Schuhe zu vermeiden, lieber morgens oder abends neue Schuhe kaufen gehen.

2. Die richtige Schuhgröße kaufen

Gerade wenn ein Paar Schuhe sehr schön ist und im Sale, drückt man gern mal ein Auge zu, was die Schuhgröße betrifft, mit der Begründung, dass die Schuhe sich ja noch ausweiten. Lederschuhe geben zwar mit der Zeit noch ein wenig nach, dennoch werden sie nicht plötzlich eine Schuhgröße größer.

3. Die ersten Schritte mit den neuen Schuhen

Da sich deine Füße erst an die neue Passform gewöhnen müssen, ist es wichtig, dass du an dem Tag, wo du sie das erste Mal anziehst, nicht allzu viel zu Fuß gehen musst. Sonst werden deine Füße überstrapaziert.

4. So solltest du deine Schuhe richtig einlaufen

Falls du dir beispielsweise neue Sportschuhe gekauft hast und diese natürlich von Anfang an länger tragen möchtest, dann solltest du sie ordentlich einlaufen. Am besten ziehst du sie dafür die ersten Tage immer 30 Minuten zu Hause an und läufst damit herum.

verschiedene Schuhe
Je nach Schuh ist auch die richtige Einlegesohle wichtig. Foto: Pexels / Hanna Brannigan via Canva

5. Die richtigen Einlegesohlen

Besonders im Sommer sind richtige Sohlen wichtig, um eine optimale Passform zu haben und Schweißfüße vorzubeugen. Auch da solltest du auf die richtige Größe und den Stoff achten. Natürlich gilt das nur bei Sneakern oder halb offenen Schuhen, da es bei Sandaletten beispielsweise eher schwierig ist, mit Einlegesohlen.

6. In die Schuhpflege investieren

Kaufst du dir Schuhe mit hoher Qualität, solltest du auch in die Pflege investieren, damit deine Schuhe langanhaltend schön aussehen. Besonders Schuhe aus Leder sind empfindlich, mit ein bisschen mehr Zeit und Pflege kannst du aber auch da die Haltbarkeit verlängern.

7. Schuhe täglich wechseln

Auch wenn du dir vielleicht neue Schuhe gekauft hast, die zu allem passen, ist es wichtig, dass du deine Schuhe regelmäßig wechselst. Nach Möglichkeit, solltest du jeden Tag ein anderes Paar Schuhe tragen, somit können die Schuhe auslüften und die Fußfeuchte verdunsten.

8. Auf die Farbwahl achten

Wichtig ist auch, dass du auf die Farbwahl achtest, denn im Sommer sind helle Schuhe beispielsweise besser, damit deine Füße weniger schwitzen. Auch wenn du schon länger auf ein sehr teures Paar Schuhe sparst, solltest du da zu einer neutralen Farbe greifen, damit diese am Ende nicht out ist, wenn du dir die neuen Schuhe kaufen kannst.

frau weiße schuhe draußen
Auch die Schuhfarbe ist wichtig. Foto: Pexels / Elias de Carvalho via Canva

Neue Schuhe kaufen – so machen Schuhe glücklich

Wenn du auf diese Tipps achtest, dann findest du schnell das passende Schuhpaar, wenn diese dann auch noch aus dem Sale kommen, hast du alles richtig gemacht. Egal ob offene Schuhe oder Sneaker, die richtige Größe ist entscheidend. Falls du dir unsicher bist, welche Größe die richtige ist, kannst du dich auch in einem Schuhladen beraten lassen. Was du beispielsweise im Sommer dagegen tun kannst, um keine Schweißfüße zu haben, liest du hier: Turnschuhe tragen im Sommer: 3 Fehler, die dir Stinkefüße bescheren

Das könnte dich auch interessieren: