Hohe Schuhe lassen die Beine optisch länger wirken und können den Look eleganter aussehen lassen. Dennoch gibt es ein paar Dinge zu beachten, denn man sollte auch auf hohen Schuhen laufen können, damit es am Ende auch die gewünschte Wirkung erzielt. Lies hier, was du dabei beachten solltest.

Darauf solltest du beim Kauf von hohen Schuhen achten

Viele bevorzugen eher flache Schuhe, weswegen sie selten zu hohen Schuhen greifen, eben nur zu besonderen Anlässen. Gerade wenn man nicht auf Absätzen läuft, ist es umso wichtiger, dir die passenden Schuhe mit Bedacht auszuwählen, denn hohe Schuhe sollten gut sitzen. Das ist eine wichtige Voraussetzung, denn nur wenn sie nicht drücken oder du nicht rausrutschst, kannst du ohne Probleme darauf laufen. Bei zu kleinen Schuhen könntest du dir Blasen reiben und bei zu großen Schuhen kann es passieren, dass du schneller rausrutschst und umknickst, weil du nicht den nötigen Halt hast.

Die Absatzform ist entscheidend

Du solltest beim Kauf von hohen Schuhen auch darauf achten, welche Absatzform der Schuh hat. Besonders bei Anfänger:innen bieten sich Schuhe mit Plateau, Keilabsätzen oder breiten Blockabsätzen an, da diese noch ein bisschen mehr Halt und Stabilität bieten als sehr schmale Absätze.

Frau Absatzschuhe
Beim Kauf von hohen Schuhen sollte man besonders auf die Passform achten. Foto: Getty Images / Leonard Mc Lane via canva

So gelingt es dir, auf hohen Schuhen zu laufen

Nachdem du jetzt einen passenden Schuh gekauft hast, gibt es dennoch einiges, was du beim Laufen in diesem Schuh beachten solltest. Dazu zählt beispielsweise die Schrittlänge. Es ist wichtig, dass du weder zu große noch zu kleine Schritte machst, da beides sehr schnell falsch aussehen kann. Die Schritte in Absatzschuhen sind trotzdem eher kleiner als in flachen Schuhen.

Der optimale Gang für die hohen Schuhe

Übe deinen Gang, indem du die Füße voreinander auf eine imaginäre Linie setzt. Die Regel ist – Ferse, Ballen, Spitze. Das heißt, du trittst zuerst mit dem Absatz auf und danach erst mit den Zehen. Dabei solltest du dein Gewicht ganz leicht nach vorn verlagern.

Frau hohe schuhe
Ein aufrechter Gang ist die halbe Miete bei hohen Schuhen. Foto: Getty Images / Artem Varnitsin / Eyem

Für hohe Schuhe gilt: Übung macht den Meister!

Du solltest nicht gleich den Kopf hängen lassen, wenn dein Gang am Anfang nicht ganz sicher ist, denn das braucht Zeit und besonders Übung. Daher empfiehlt sich auch, zunächst erst mal zu flacheren Absätzen von 5 bis 7 cm zu laufen und darauf so oft es geht zu üben, bis dein Gang sicher ist.

Deine Körperhaltung ist ebenfalls ein wichtiger Faktor für eine aufrechte Haltung auf hohen Schuhen. Auf dem Laufsteg ist die Top-Regel: Brust raus, Bauch rein und Rücken gerade. Mit einem leichten Hüftschwung kannst du eine Balance in deinem Körper finden und die Arme an der Seite leicht mit schwingen, sodass dein Gang sehr locker wirkt.

Das könnte dich auch interessieren: