Frauen wie ich, die von der Natur nicht mit scheinbar endlos langen Beinen gesegnet wurden, können sich freuen: Diesen Herbst sind Hosen für lange Beine im Trend – oder, um genauer zu sein, Hosen, die lange Beine zaubern. Ich zeige dir die besten Styling-Tipps und Modelle, die dir schmeicheln.

Emilie Joseph @in_fashionwetrust in einer High Waist Ripped Jeans auf der Isabel Marant- Show in Paris, France.Foto: Edward Berthelot/Getty Images

Hosen für lange Beine: Auf diese Schnitte setzen wir diesen Herbst

Ich war positiv überrascht, als ich vor Kurzem in der Umkleidekabine eines Modelabels meines Vertrauens stand und mich im Spiegel betrachtete: Die enge schwarze Schlaghose in Rippoptik (also die Trendhose zur Zeit) stand mir verblüffend gut. Nun weiß ich auch, warum: Sie vereint alle Attribute einer Hose für lange Beine in einem Modell. Nämlich …

1. Ein hoher Bund streckt das Bein optisch

Nicht nur bei kleinen Frauen wie mir sind High Waist-Hosen beliebt. Der Look, inspiriert von der klassischen Marlene-Hose, sieht immer elegant und modisch aus. Zudem haben diese Hosen für lange Beine den Vorteil, dass sie durch den nach oben versetzten Bund einige Zentimeter an Beinlänge dazumogeln. Das funktioniert durch die Verschiebung der Körperproportionen: Je kürzer der Oberkörper, desto länger wirken die Beine. Um diesen Effekt optimal zu nutzen, kombinierst du deine High Waist-Hosen am besten mit kurzen Pullovern oder Blusen, die du in die Hose steckst.

2. Längsstreifen schmeicheln kurzen Beinen

Was meine neue Lieblingshose neben dem hohen Bund ebenfalls erfüllt, ist die Rippoptik. Aber auch Bügelfalten, Längsstreifen oder senkrecht verlaufende Abnäher haben denselben Effekt: Sie strecken das Bein. Du kennst ja sicher das umgekehrte Prinzip der Querstreifen. Ich hätte nicht gedacht, dass der dezente Look der Rippoptik schon ausreicht, um eine Hose für lange Beine zu zaubern.

Ketevan Giorgadze @katie.one trägt eine grüne Hose in Rippoptik von Lena Gerkes Label „Le Ger“ zur Louis Vuitton-Show. Foto: Edward Berthelot/Getty Images

3. Ein Ausgestelltes Bein lässt uns größer wirken

Oh, wie wir weite Hosen lieben! Völlig zurecht beherrschen Hosen mit ausgestelltem Bein die Liste der Hosentrends 2021. Sie sind bequem, leicht zu kombinieren und lassen uns alle Bewegungsfreiheit der Welt. Außerdem sorgt das ausgestellte Bein in Kombination mit einem hohen Bund für echte Endlos-Beine. Was will man mehr?

4. Bodenlange Hosen schummeln ein paar Extra-Zentimeter

Ein Lifehack für kleine Frauen, den ich schon vor längerer Zeit entdeckt habe: Die optimale Hosenlänge für mich ist bodenlang. Bodenlange Hosen (wie auch meine neue Lieblingshose) stehen mir einfach am besten. Hochgekrempelte oder 7/8-Hosen hingegen lassen die Beine leider kürzer wirken. Das ist so, weil das Bein durch den Saum optisch unterbrochen wird. Also lieber auf etwas längere Hosen setzen und notfalls beim Schneider auf die exakte Bodenlänge kürzen lassen.

Xiayan in einer bodenlangen schwarzen High Waist Hose mit Bundfalte in Paris. Foto: Edward Berthelot/Getty Images

5. Spitze Schuhe zu Hosen für lange Beine

Vor allem zu bodenlangen Hosen für lange Beine sind Schuhe, die vorn spitz zulaufen, ideal. Dafür kommen spitze Pumps mit tiefem Zehenausschnitt oder spitze Stiefeletten wie diese von Vagabond 🛒 infrage. Am effektivsten ist dieser Lifehack für Endlos-Beine, wenn Schuhe und Hose die gleiche oder eine ähnliche Farbe haben. Heißt: Am einfachsten kombinierst du zu einer schwarzen langen Hose schwarze Stiefeletten und zu kurzen Röcken oder Kleidern Pumps in Nude.

Durch den Herbst auf Endlos-Beinen

Dank dieser einfachen Tricks hast du dir schnell ein paar Zentimeter Beinlänge hinzugeschummelt. Ich habe meine Lieblingshose für den Herbst bereits gefunden – jetzt bist du an der Reihe! Vielleicht gefällt dir ja einer meiner Favoriten:

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.