Das Gefühl von eisigkalten Händen im Winter kennst du sicher. Ebenso das Kribbeln in den Händen, wenn sie sich langsam wieder auftauen. Beheizbare Handschuhe sorgen dafür, dass deine Hände in der Kälte konstant warm bleiben und nicht anfangen zu frieren. Doch aufgepasst! Die Handschuhe können auch brandgefährlich werden. Wir verraten dir, wann sich beheizbare Handschuhe lohnen und auf was du dabei achten solltest.

Wie funktionieren beheizbare Handschuhe?

Die beheizbaren Handschuhe enthalten Heizelemente, die die Hände und Finger bei kalten Temperaturen warmhalten. So bleiben deine Hände beweglich und du kannst wie gewohnt im Winter Fahrradfahren, Sport in der Kälte machen oder längere Ausflüge unternehmen. Die Handschuhe werden mithilfe von Strom aus Lithium-Ionen-Akkus aufgewärmt – teilweise kannst du die Temperatur sogar selbst steuern. Kurz: Beheizbare Handschuhe sind verdammt praktisch und können sich sowohl auf der Ski-Piste als auch auf dem Weihnachtsmarkt lohnen.

Außerdem kannst du zwischen verschiedenen Arten von beheizbaren Handschuhen wählen. Zum einen gibt es die klassischen Handschuhe, die sowohl als Fingerhandschuh als auch als Fäustling erhältlich sind. Diese Handschuhe werden entweder mit Batterie oder mit einem Akku geladen. Zum anderen gibt es die beheizbaren Unterziehhandschuhe, welche du unter deinen normalen Handschuhen trägst. Damit fallen sie kaum auf und können dennoch Temperaturen bis zu 45 Grad erreichen.

Doch aufgepasst! So reizvoll die beheizbaren Handschuhe auch klingen, sie bringen auch einige Nachteile mit sich.

Diese drei Probleme von beheizbaren Handschuhen solltest du kennen.

3 Probleme, die beheizbare Handschuhe mit sich bringen

Entscheidest du dich für ein paar beheizbare Handschuhe, dann solltest du dir auch ihrer Nachteile bewusst sein, um das eine oder andere Problem vermeiden zu können.

1. Problem: Die Kälteempfindlichkeit

Für deinen Körper kann die Nutzung von beheizbaren Handschuhen auch von Nachteil sein. Trägst du immer wieder wärmende Kleidung, dann ist es möglich, dass du kälteempfindlicher wirst. Dein Körper hat normalerweise die Aufgabe, Kälte und Wärme auszugleichen. Durch die Nutzung von beheizbarer Kleidung wird dieser Ausgleichsmechanismus jedoch reduziert.

wmn Tipp: Trage die Handschuhe nicht jeden Tag und nicht den ganzen Tag über. Insbesondere bei beheizbarer Kleidung solltest du vorsichtig sein und sie nur in Maßen tragen.

2. Problem: Der Akku

Für die beheizten Handschuhe werden Lithium-Ionen-Akkus verwendet. Lithium-Kobaltoxid ist jetzt eine begrenzte Rohstoffressource und wird unter problematischen Bedingungen gewonnen. Hinzu kommt, dass die Akkus besonders bei sehr tiefen Temperaturen störanfällig sind. Außerdem kann unregelmäßiges Aufladen des Akkus die Leistung einschränken und zu einem Defekt führen – dabei kann die hochenergetische Li-Zelle sogar zur Brandgefahr werden.

wmn Tipp: Achte auf die Bedienungsanlage und lade den Akku regelmäßig. Außerdem solltest du die beheizbaren Handschuhe reparieren lassen, wenn du Auffälligkeiten bezüglich der Temperatur feststellst oder sie gegebenenfalls austauschen.

3. Problem: Die Entsorgung

Wie bei anderen elektronischen Geräten auch, kannst du beheizbare Handschuhe nicht einfach entsorgen. Vorher solltest du die elektronischen Bestandteile entfernen. Sind die Bestandteile jedoch in die Kleidung eingearbeitet, dann gelingt dir das oftmals nicht, ohne das Kleidungsstück zu beschädigen. Ein ähnliches Problem hast du häufig auch, wenn deine Handschuhe bereits beschädigt sind.

wmn Tipp: Funktionieren deine beheizbaren Handschuhe nicht wie gewohnt, dann lasse dich beraten, bevor sie entsorgst oder die elektronischen Bestandteile entfernst. Nur dann kannst du dir sicher sein, ob sie wirklich entsorgt werden müssen.

Fazit: Beheizbare Handschuhe sorgen für eine konstante Wärme

Sie vermeiden kalte Hände an eisigen Wintertagen und können je nach Modell individuell eingestellt werden. Wichtig ist jedoch, dass du dir die Gebrauchsanweisung genau ansiehst, damit du weißt, wie sie funktionieren und wie du sie gegebenenfalls entsorgen kannst. Hast du alles beachtet, dann werden die Handschuhe zu einem treuen Begleiter auf Weihnachtsmärkten, bei der Arbeit oder beim Sport und bereits nach kürzester Zeit nicht mehr wegzudenken sein.

Ähnliche Artikel: