Immer wieder sehen wir Trends, die wir schon vorher in der Mode- und Beautywelt gesehen haben. So war das auch mit den Low Rise Jeans oder dünnen Augenbrauen. Der „neue“ Unterhosen-Trend ist den meisten Millennials bereits aus dem Jahr 2000 bekannt.

Heute kombinieren wir wieder Low-Rise-Hosen oder Röcken mit Unterhosen, die herausblitzen. Was es genau mit diesem Trend auf sich hat und wie man die Mode-Sünde am stilvoll kombiniert, erfährst du hier.

Fashion Trend der Gen Z: Der Slip-Blitzer oder auch Unterhosen-Trend

Lange Zeit galt es als die absolute Fashion-Sünde, sich mit Low-Rise-Hosen zu zeigen. Dieser Trend ist in den 2000ern ausgestorben und wurde durch High-Waist-Jeans ersetzt, in denen man nichts von der Unterhose sah. Doch nun kommt die Fashion-Sünde mit geballter Kraft zurück.

Auf den Laufstegen von Chanel und Miu Miu wurde er bereits gesichtet und auch Gen-Z Promis tragen schon den Tanga und Co. sichtbar mit Low-Rise Jeans und Röcken.

So wird die Mode-Sünde von Gen Z heute getragen

In den 2000er Jahren fand man auf dem roten Teppich, auf Laufstegen oder anderen Events immer wieder den Slip über der Hose. Auch damals war der Trend sehr umstritten. Einige It-Girls wie Paris Hilton haben ihn getragen, um besonders aufzufallen oder sich ein „Bad Girl“-Image zu verschaffen. Fast 20 Jahre später wird der Slip kombiniert mit Low Rise Jeans oder Rock wieder zum Fashion-Statement.

Bei der Vorstellung der Chanel-Kollektion Frühjahr/Sommer 2022 wird der schwarze Hüft-Slip mit langem schwarzen Low-Rise Rock kombiniert, um besonders edel zu wirken. So werden die Hüften in Szene gesetzt.

Das Label Miu Miu kombinierte bei seiner Frühjahr/Sommer 2022 Präsentation den Trend ein wenig anders. Hier findet man beigefarbene Slips im Shorts-Stil kombiniert mit Bundhosen. Auch schwarze Boxer wurden hier mit langen Röcken kombiniert.

unterhose frau trend
Ein neuer Trend macht gerade die Runde und die meisten von uns kennen ihn bereits: Es geht um Tanga Blitzer. Foto: So kombinieren die Stars den Unterhosen-Trend Foto: Patricia Schlein/Star Max, Christina Radish / Getty Images [M]

Diese Stars tragen den Slip-Blitzer schon jetzt

Viele Stars holen in Kombination ein anderes beliebtes Teil der 2000er zurück: der Tanga. Wir zeigen dir, wer den Trend schon mitmacht. Y2K-Fashion-Ikone Bella Hadid setzt ebenfalls den Trend schon um. Sie kombiniert den String mit baggy Hose, ähnlich wie in den 2000ern.

Was ist nochmal Y2K? Ausgeschrieben heißt Y2K einfach nur Year two thousand. Ins Deutsche übersetzt ist es also alles, was mit dem Jahr 2000 in Verbindung gebracht werden kann. Dazu gehört Fashion genauso wie Musik und ein bestimmter Lifestyle.

Auch andere Stars wie Dua Lipa wurden mit ähnlichen Styles schon gesichtet. Hier zum Beispiel im kompletten Y2K-Style.

Erst wenn es bei den Gen-Z Influencer:innen dieser Welt angekommen ist, ist der Trend vollständig. Auch die wurden schon mit dem Hüft-Slip und Hose gesichtet. Nicht verwunderlich, wenn man sich anschaut wie viele Gen-Z’ler Y2K-Trends tragen.

Auch Model Stefanie Giesinger trägt den Trend kombiniert mit Tanga und Cargohose.

Slip-Blitzer: Ist es wirklich eine Sünde?

Der Slip-Blitzer ist ein Trend, der vielen Menschen großes Kopfzerbrechen und noch größere Bauchschmerzen bereitet. Das Jahr 2000 war für viele Millennials nämlich eine Zeit des Body Shamings und der Angst. Die Low-Rise-Jeans, die kurzen Shirts und die Tangas, die damals in Mode waren, waren so figurbetont, dass sie meist sogar ins Fleisch einschnitten. Da blieb sehr wenig Spielraum, um seine Fettpölsterchen zu verbergen.

Gleichzeitig galt das generelle Schönheitsmerkmal dünn zu sein. Mischa Barton (O.C. California) und Kate Moss waren für viele Frauen Körperidole. Heute, im Zeitalter der Bodypositivity, sind wir einen ganzen Schritt weitergekommen. Viele Influencer:innen zeigen, wie schön Plus Size ist.

Verständlicherweise haben dennoch viele Millennials Angst davor, dass die Low-Rise-Tanga-Mode das Schönheitsideal der „dünnen Frau“ verstärkt.

Damals war der herausschauende Slip ein Zeichen für Coolness, und eine Art Abschreckungssymbol gegenüber konservativen Menschen. Wer den Trend trägt, kann ihn ja ähnlich interpretieren. Also als Zeichen für Coolness und als Gegensymbol der Schönheitsstandards.

Ähnliche Artikel: