"How to get away with Murder"
"How to get away with Murder" gehört auf jeden Fall zu unseren Top Ten der besten Krimiserien. (Photo: Getty Images/ Mitch Haaseth)

Das sind die 10 besten Krimiserien, die jemals gedreht wurden!

Du bist ein Fan guter Krimiserien, sitzt aber gerade auf dem Trockenen? Wir haben die 10 besten Krimis gesammelt, die du unbedingt gesehen haben musst!

Umfragen zufolge konsumieren ca. 20 Millionen der Deutschen regelmäßig Krimis: ob als Kriminalroman, als Tatort-Spielfilm oder als fesselnde Krimiserie. Auch wir sind große Fans des grausigen Genres, in dem gemordet, verfolgt, gefoltert und bestraft wird. Daher wissen wir auch, dass nicht jeder Krimi gleich gut ist. Es gibt einfach Formate, die ziehen uns mehr in ihren Bann. Lies hier, welche zehn Krimiserien uns bis heute nicht mehr loslassen und absolut sehenswert sind!

Wieso lieben wir Krimiserien so sehr?

Tod, Verwesung, Verstümmelung und sexualisierte Gewalt: Warum zur Hölle ziehen wir uns sowas in unserer Freizeit rein und können dabei abschalten? Natürlich wissen wir, dass Krimis (ausgenommen die True Crime-Formate) auf einem fiktiven Plot basieren. Doch gerade die richtig guten Serien zeichnet aus, dass sie unglaublich nah an der Realität sind

Und manchmal graust es uns gar vor uns selbst, wenn wir plötzlich mit dem Mörder sympathisieren, aus dessen Perspektive die Story geschildert wird (wie es in Dexter der Fall ist). Doch wir gucken weiter, bleiben dran, bis am Ende alle Fallstricke zusammenführen, bis unsere moralischen Emotionen wieder in die richtigen Bahnen gelenkt werden. In der Screen-Time machen wir Urlaub von der Moral und tauchen ein in eine Welt, in der wir ungestraft gegen die Norm verstoßen können.

Krimiserien
Was fasziniert uns so sehr an Gewalt & Tod in Krimiserien?(Photo: shutterstock/ Refat)

10 Krimiserien, die du als echter Krimifan nicht verpassen solltest

Die folgenden zehn Krimiserien sind das Beste, was uns in den letzten Jahren untergekommen ist und lassen uns besonders tief in die Psyche der fiktiven Mörder blicken:

Hier findest du die Trailer der ersten fünf Staffeln "How to get away with Murder".

1. How to Get away with Murder

Beginnen wir mit einer Serie, die allein schon wegen ihrer unglaublich starken Besetzung nicht auf unserer Liste der besten Krimi-Serien fehlen darf. Denn hier spielt Viola Davis eine unerbittliche Anwältin und zugleich Dozentin, die einen Strafverteidigungskurs mit dem Titel: How to get away with murder unterrichtet. In sechs Staffeln werden hier Themen von Diskriminierung und Traumata besprochen – und es wird tatsächlich gezeigt, wie morden straffrei ablaufen kann. 

In der ersten Staffel spielt Jessica Biel die Hauptrolle neben Bill Pullman.

2. The Sinner

The Sinner ist eine amerikanische Krimiserie und basiert auf dem Buch „Die Sünderin“ der deutschen Autorin Petra Hammesfahr. Das Besondere? Wer den Mord begangen hat, ist in den drei Staffeln meist schon in Folge eins klar. Nur das Warum bleibt bis zuletzt offen und wird durch den Polizisten Harry Ambrose (Bill Pullman) hartnäckig und scharfsinnig ermittelt. 

"Bosch" lebt nicht nur von seinen Fällen, sondern auch von den beeindruckenden L.A. Aufnahmen.

3. Bosch

Bosch basiert auf den Büchern von Michael Connelly, der zusammen mit Eric Overmyers die Serie seit 2014 exklusiv für Amazon produziert. Das Besondere? Denkt man in der Pilotfolge noch: Nicht noch eine Bad Cop Serie bitte, ist der Verdacht schon bald verflogen. Der Detective Harry Bosch (Titus Welliver) ist mehr als sein Image und vor allem ein verdammt guter Ermittler – wenn auch eigensinnig. Jede Staffel bietet einen anderen Fall, an dem er arbeitet. 

Matthew McConnaughey beweist in dieser Rolle ein weiteres Mal, wie wandelbar er ist.

4. True Detective

True Detective wurde von Nic Pizzolatto geschrieben und wird seit 2014 auf HBO ausgestrahlt. Das Besondere? Bei dieser Krimiserie handelt es sich um eine Anthologieserie: Jede Staffel besitzt eine neue Rollenbesetzung und Handlung. Und wenn die zweite und dritte Staffel auch alles geben, um nachzulegen: Die erste Staffel mit Woody Harrelson und Matthew McConaughey ist episch

Erst hasst man ihn aufgrund seiner Verschrobenheit, später liebt man Cumberbatch in seiner Paraderolle des Sherlock Holmes.

5. Sherlock

Diese Krimiserie kommt ausnahmsweise nicht aus Amerika, sondern aus Großbritannien, genauso wie der legendäre Benedict Cumberbatch, der die Hauptrolle der Roman Adaption von Sir Arthur Conan Doyle spielt. Das Besondere? Die durch den BBC ausgestrahlte Serie zeigt Sherlock und Dr. Watson (Martin Freeman) wie sie Fälle, denen der Detektivgeschichten ähnlich, im heutigen London ermitteln. Jede Folge hat dabei mit 90 Minuten Spielfilmlänge, doch die Spannung steht deutlich über der Langatmigkeit.

Über 15 Staffeln schafft es Crimnal Minds nun, sich immer wieder etwas neues & schreckliches auszudenken.

6. Criminal Minds

Criminal Minds ist alles andere als neu: Mit 324 Episoden in 15 Staffeln schreibt die amerikanische Fernsehserie mittlerweile Geschichte. Das Besondere? Die Serie widmet sich dem Thema des Profiling und zeigt, wie die Behavorial Analysis Unit des FBI in Quantico die gefährlichsten Serienmörder des Landes jagt, die nicht selten angelehnt sind, an tatsächliche Serienmörder. Keine Folge vergeht ohne den Gedanken: Wer denkt sich so eine kranke Scheiße aus?

Ein Serienmörder, der nur böse Menschen umbringt. Macht das die Sache besser?

7. Dexter

Die US-amerikanische Krimiserie Dexter weist zugleich dramatische Züge auf und wurde von 2006 bis 2013 ausgestrahlt. Das Besondere? Die Hauptfigur Dexter ist nicht nur Tatortanalyst, sondern auch Serienmörder und nimmt uns mit auf seine nächtlichen Streifzüge, bei denen er Menschen in Räumen umbringt, die völlig steril mit Plastikfolie ausgelegt sind. Und wir fiebern mit, dass er nicht erwischt wird. Denn Dexter befriedigt zwar seine Mordlust, jedoch nur an Schwerkriminellen. Kaum eine andere Serie lässt uns mehr über Moral grübeln. 

Wer denkt, an den Film könne die Serie nicht rankommen, der irrt gewaltig. Jede der drei Staffeln ist absolut sehenswert.

8. Fargo

Noch eine US-amerikanische Anthologie-Serie, die von Noah Hawley entworfen wurde und als Adaption des gleichnamigen Films aus dem Jahr 1996 gelten kann. Das Besondere? In drei Staffeln werden drei unglaublich gute Plots vorgestellt, die dann doch irgendwie etwas miteinander zu tun haben. Die idyllischen Landschaftsaufnahmen Minnesotas wechseln sich ab mit blutrünstiger Gewalt. Mittendrin: die oft begriffsstutzigen, aber dennoch liebenswerten Charaktere.

Gillian Anderson bietet eine freudige Abwechslung als weibliche Ermittlerin und weiß sich neben ihren männlichen Kollegen zu behaupten.

9. The Fall

Mal wieder schafft es eine britische Krimiserie auf unsere Top-Liste. Sie wurde seit 2013 für BBC Two von Allan Cubbit produziert und wartet mit einem unglaublich guten Cast auf: Gillian Anderson und Jamie Dornon. Das Besondere? Stella Gibson (Anderson) sucht hier nicht nach Aliens (Akte X), sondern nach einem Serienmörder aus Belfast, der sich tiefer als ihr lieb ist, in ihren Verstand gräbt. 

Die Serie wurde an knapp 300 verschiedenen Orten vorrangig in Berlin und Brandenburg gedreht.

10. Babylon Berlin

Schließen wir unsere Liste mit einer Krimiserie aus Deutschland, die im Berlin der 20er Jahre spielt. Das Besondere? Fernab ab der gelungen historischen Darstellung und clever gezeichneten Charaktere des Gereon Rath (Volker Bruch) und Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries), ist Babylon Berlin die bisher teuerste deutsche Fernsehproduktion und teuerste nicht-englischsprachige Serie überhaupt. Ob sich die Kosten lohnen? Finde es selbst heraus!

Mehr Film- und Serienthemen für dich? Diese alten Filme auf Netflix sind bis heute überragend, diese Serien für Frauen solltest du kennen und diese 90er Jahre Serien erinnern uns an unsere Kindheit.


Lifestyle