Organisierst du gerade einen Junggesellinnen- oder Junggesellenabschied oder wartest vielleicht darauf, selbst auf einen eingeladen zu werden? Seit einigen Jahren sind Junggesellenabschiede auch in Deutschland beliebter und häufiger geworden, was mit den vielen Hollywood-Filmen in Zusammenhang stehen könnte, die dieses Thema behandeln. Wenn dir also gerade nach einem ausgelassenen Partyfilm ist, werden dir diese Filme über einen Junggesellenabschied sicher gefallen!

Junggesellenabschied: So ist der Brauch entstanden

Der Junggesellinnen- und Junggesellenabschied scheint ein eher jüngeres Phänomen zu sein, jedoch stimmt das nicht. Denn die Ursprünge gehen bis ins antike Griechenland zurück. Damals soll ein Spartaner vor seiner Hochzeit von seinen Freunden einen Junggesellenabschied ausgerichtet bekommen haben. In Deutschland war ein solcher Brauch lange als Polterabend bekannt, bei dem das zukünftige Brautpaar jedoch zusammen feiert. Klassischerweise werden Keramikgegenstände von den Gästen mitgebracht, die an dem Abend zerschlagen werden – denn Scherben bringen Glück.

Hochzeit
Viele Paare wollen vor ihrer Hochzeit nochmal die Sau rauslassen. Foto: Getty Images/ AleksandarNakic

In den USA und Großbritannien wird dieser Abend getrennt verbracht. Die Freund:innen des/der einen Partners/Partner:ins organisieren etwas und die Freund:innen des/der anderen ebenfalls. Jedoch haben diese Partys in den letzten Jahrzehnten deutlich an Fahrt aufgenommen und wurden immer feuchtfröhlicher. Das Klischee, dass Stripper:innen zu einem Junggesellinnen- oder Junggesellenabschied gehören, ist tatsächlich oftmals Realität.

Besonders die Vorstellung von übertriebenen Partys, ist von all den Hollywood-Filmen geprägt, die existieren. Fünf davon stellen wir dir heute vor.

Disclaimer: Die meisten der Filme, die wir dir vorstellen, handeln über Junggesellenabschiede, die Männer füreinander ausrichten. Aus diesem Grund gendern wir in diesem Fall nicht.

1. Sideways

Sideways ist der perfekte Film, um langsam in die ganze Materie zu starten. Wenn du nicht auf wilde Partys und Sex-Eskapaden stehst, wird dir der Film gefallen, denn er schlägt die etwas ruhigeren Töne an. Es geht um zwei Männer, beste Freunde, die beschließen gemeinsam nach Kalifornien in die Weinberge zu fahren. Der eine möchte guten Wein genießen, der andere die Zeit vor seiner Hochzeit nochmal richtig auskosten. Auf der Reise lernen die beiden dann zwei Frauen kennen, die ihnen ordentlich den Kopf verdrehen – trotz anstehender Hochzeit.

Der Film, der schon 2005 erschien, gewann anschließend dutzende Auszeichnungen, unter anderem zwei Golden Globe Awards.

Übrigens: Eine der beiden Frauen wird von Sandra Oh aka Christina von Grey’s Anatomy gespielt. Der Film kann also nur gut sein…

Sideways Junggesellenabschied Film
Sideways ist ein besonderer Junggesellenabschied-Film. Foto: IMAGO Images/ United Archives

2. Man lebt nur einmal

Auch dieser Film ist nicht so, wie du dir einen Film über Junggesellenabschiede vielleicht vorstellst. Zunächst einmal ist es eine Hindi-Produktion, die Schauspieler:innen sind also überwiegend indisch. Das spiegelt sich auch in dem Film wider, denn es wird immer wieder getanzt und gesungen – wie in typischen Bollywood-Filmen.

Die Geschichte erzählt von drei Freunden, die sich gemeinsam auf einen Roadtrip durch Spanien machen, bevor einer von ihnen heiratet. Jedoch erzählt dieser seiner Zukünftigen nicht, dass es sich um einen Junggesellenabschied handelt, sondern erfindet die Ausrede, dass sich die Freunde schon zu College-Zeiten geschworen hätten, solch einen Roadtrip zu unternehmen. Auf der Reise lernen sie dann viele Menschen, auch Frauen kennen, die sie dazu bringen ihr ganzes Leben zu überdenken.

Den Film kannst du auf Netflix streamen.

3. Hangover

Der Klassiker schlechthin – Hangover. Der Film, der inzwischen durch zwei weitere Teile ergänzt wurde, hat sämtliche Rekorde gebrochen und ist wahrscheinlich der bekannteste Film, wenn es um Junggesellenabschiede geht. Die Story ist simpel: Drei Freunde fahren zwei Tage vor der Hochzeit des einen nach Las Vegas und lassen dort so richtig die Sau raus.

Am nächsten Morgen wachen sie auf und realisieren ganz langsam, was in der Nacht alles passiert ist. So befindet sich nicht nur ein Tiger im Schlafzimmer, sondern es gibt auch einen weiteren verheirateten Mann auf der Welt und eine Suite, die als solche nicht mehr wiederzuerkennen ist.

Hangover ist der absolute Klassiker, wenn du einen Partyfilm über Junggesellenabschiede sehen möchtest. Abgedroschen und durchgeknallt, aber irgendwie auch ein Film, den man gesehen haben muss.

Hangover
Hangover hat mit seiner durchgeknallten Art alle Rekorde gebrochen. Foto: IMAGO Images/ Mary Evans

4. Very Bad Things

Very Bad Things ist eine Art Vorgänger von Hangover und definitiv nichts für schwache Nerven. Denn was als lustiger Junggesellenabschied beginnt, wird schnell zu einer brutalen Mordserie. Ausgangspunkt ist ein tödlicher Unfall im Hotelzimmer in Las Vegas. Um diesen zu vertuschen, geraten die fünf Freunde dann immer tiefer ins Schlammassel und schrecken schließlich vor nichts mehr zurück.

Der Film ist definitiv komplett abgedreht und fernab von jeder Realität. Wenn du jedoch auf solche brutalen Amerika-Dramen stehst, wird dich der Film sicher nicht enttäuschen. Aber aufgepasst: Er ist nicht umsonst ab 18…

Very bad things Junggesellenabschied Film
Dieser Junggesellenabschied lief ganz sicher nicht so, wie die Männer es sich vorgestellt haben. Foto: IMAGO Images/Allstar

5. Girls Night Out

Der letzte Film, den wir dir vorstellen möchten, handelt von einem Junggesellinnenabschied. Auch diese Geschichte ist nicht sonderlich kreativ und erzählt die Story eines verunglückten Junggesellinnenabschieds. Diesmal sind es fünf Freundinnen, die sich noch aus der Collegezeit kennen und zum Junggesellinnenabschied der einen wiedertreffen. Was zunächst nach einem glücklichen Wiedersehen und einer ausgelassenen Party aussieht, endet schließlich wieder mit einem Toten.

Der Film ist mit Stars wie Scarlett Johansson, Zoë Kravitz und Demi Moore besetzt, schlägt aber trotzdem in dieselbe Kerbe wie die meisten anderen Junggesellenabschieds-Filme. Wenn du also Lust auf einen verrückten Party-Film aus der weiblichen Perspektive hast, wird Girls Night Out genau das richtige sein.

Filme über Junggesellenabschiede: Wie viel Wahrheit steckt drin?

Abschließend kann man sagen, dass die meisten Junggesellenabschiede keinerlei Ähnlichkeit zu den Filmen haben. Natürlich sind solche Filme so beliebt, da sie überspitzen und unterhalten, jedoch brauchst du keine Angst haben, dass dir plötzlich ein:e Mörder:in vor dem Altar gegenüber steht.

Nichtsdestotrotz kann es sicher nicht schaden wenn du und dein:e Partner:in vor den Junggesellenabschieden Grenzen festlegen oder zumindest No-Gos besprechen. So fühlt sich niemand unwohl und ihr könnt eure Partys in vollen Zügen genießen.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann schau doch auch hier mal vorbei!