In drei Monaten steckt der Fernsehsender RTL wieder zwölf Promis in den Dschungel, die sich einzig mit den Worten „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“, retten können, wenn sie nach Hause wollen. Nach und nach sickern immer mehr Informationen zum Dschungelcamp 2022 durch. So wissen wir beispielsweise schon, dass die Promis nicht wie sonst üblich in den australischen, sondern den südafrikanischen Dschungel verfrachtet werden. Auch einige Kandidat:innen stehen schon fest – wobei eine bekannte Promi-Frau nach den Verhandlungen einfach abgesagt hat…

Dschungelcamp 2022: Diese Promi-Teilnehmer:innen sind bereits bekannt

2021 mussten die Fans der Erfolgsshow, die bereits seit 2004 über die deutschen Bildschirme flimmert, auf ihr geliebtes IBES-Format auf RTL verzichten. Corona zwang die Produktion in die Knie und ermöglichte lediglich eine Ersatzshow.

Hier kämpften zwölf mehr oder weniger Prominente um das Goldene Ticket, welches den Einzug ins Dschungelcamp 2022 bedeuten sollte. Zuletzt konnte sich Filip Pavlović, der aus dem RTL-Fernseh-Kuppelformat Die Bachelorette bekannt ist, durchsetzen. Damit ist er der erste Promi, von dem wir wissen, dass er nächstes Jahr in den südafrikanischen Dschungel nahe des Kruger-Nationalparks einziehen wird.

Weiterlesen: Du möchtest mehr über die veränderte Location des Dschungelcamps erfahren? Lies hier mehr.

Wann die neue Staffel auf RTL läuft und welche weiteren elf Promis sich ekligem Essen, Krabbeltieren und knallharten Challenges stellen, steht noch nicht fest – bis auf drei weitere mutige Promi-Männer. Neben Filip werden auch Harald Glööckler, Lucas Cordalis sowie René Zierl um die Krone des Dschungelkönigs kämpfen.

Diese Promi-Frau lehnte nach Verhandlungen ab

Eine Promi-Frau steht bislang noch nicht fest. Allerdings wissen wir schon heute, wer mit Sicherheit nicht dabei sein wird: Claudia Obert. Sie ist zwar schon in zahlreichen Reality-Formaten wie Big Brother, Promis unter Palmen und Kampf der Reality Stars gewesen, doch ins Dschungelcamp 2022 bekommt man sie nicht: „Da kriegt mich keine Summe der Welt hin. Wenn’s um ekliges Essen und Trinken geht, bin ich raus. Auch wenn das viele denken, ich bin ja nicht pleite“, meint die Self-made-Millionärin zu BILD.

Allerdings meint sie auch, dass sie sehr wohl in die Verhandlungen mit dem Sender getreten ist: „Ich höre mir alles immer gern an und freue mich, wenn mir viel Geld geboten wird.“, ergänzt Obert. Wer weiß, hätte der Sender RTL Gratis-Champagner, für den ist die Society-Frau bekannt, im Dschungelcamp 2022 draufgelegt, sähe die Sache vielleicht ganz anders aus…

Ähnliche Artikel: