Ein altes Sprichwort meiner Mutter besagt: „Mitte 20-Jährige erkennst du daran, dass sie massig leere Gläser zu Hause haben, die einmal mit Marmelade, Pastasauce oder sauren Gürkchen befüllt waren.“ Geht es dir auch so? Hast du auch ein Sammelsorium leerer Gläser mit oder ohne Schraubverschluss unter der Spüle in der Küche stehen und fragst dich, was du mit ihnen tun sollst?

Bloß nicht wegwerfen. Der Altglascontainer wird von weniger kreativen Menschen schon genug befüllt. Du kannst deine leeren Gläser auf vielfältige und inspirierte Weise weiterverwenden. Wir zeigen dir nur zu gerne unsere liebsten Bastelideen.

Leere Gläser: 8 Wege, um sie wieder brauchbar zu machen

Leere Gläser sind die perfekte Alternative zu Tupperboxen und Plastiktüten und extrem vielseitig einsetzbar. Und das Gute: sie sind beliebig oft wiederverwendbar und können so dazu beitragen, nachhaltiger zu leben. Aber was genau kannst du nun mit den leeren Gläsern machen? Hier kommen unsere Vorschläge.

1. Leere Gläser für Smoothies nutzen

Du trinkst gerne grüne Säfte und Smoothies? Dann kannst du die leeren Gläser als Trinkgläser verwenden. Das Gute: Der Schraubverschluss hält alles dicht. So kannst du deine selbstgemixten Getränke auch zur Arbeit oder Uni mitnehmen.

Leere Gläser als Smoothie Glas nutzen
Leere Gläser sind perfekt für Limos und Smoothies geeignet.(Photo: Ekaterina Kondratova/ shutterstock)

2. Leere Gläser für Gewürze nutzen

Gewürze, wie etwa Zimt oder Pfeffer kaufen viele in kleinen Plastiktütchen. Diese sind aber denkbar unpraktisch. Ist die Verpackung einmal aufgerissen, staubt es schnell mal oder die Tütchen fallen um, sodass sich die Gewürze im gesamten Schrank verteilen.

Hier kommen nun die leeren Gläser ins Spiel. Du kannst deine Gewürze einfüllen – und alles bleibt sauber. Ein weiterer Vorteil: Die Gläser sind so groß, dass du dir deine Gewürze direkt im Vorratspack kaufen kannst und nur umfüllen musst. Mit der Vorratsgröße sparst du nicht nur viel Geld, sondern sorgst auch für die nächsten Monate vor.

Leere Gläser
Füll doch mal deine Gewürze in die leeren Gläser ab!(Photo: monicorem/ istock)

3. Leere Gläser als Blumenvase benutzen

Leere Gläser finden nicht nur in der Küche ihren Platz, sondern auch in allen anderen Räumen deiner Wohnung. Beispielsweise als Blumenvase. Auch hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt und du kannst dich nach Lust und Laune austoben. Aus einer Stehvase kann auch eine hängende werden, wenn du einen dicken Faden oder Draht um das Glas bindest.

Übrigens: Blumenvasen aus leeren Gläsern sind besonders beliebt bei Cottage Core-Fans. Wie man seine Wohnung oder sein Haus nach dieser Einrichtungsmethode einrichtet, zeigen wir dir hier.

Leeres Glas
Leere Gläser machen sich auch gut im Wohnzimmer.(Photo: Matthew Nigel/ Shutterstock)

4. Leere Gläser als Kerze nutzen

Lust auf einen romantischen Abend mit deinem Partner oder einen gemütlichen Weinabend mit deinen Freundinnen? Auch dafür kannst du leere Gläser selbstverständlich nutzen. Denn du kannst sie mit DIY-Wachs befüllen und dir so simple, aber schöne Kerzen zaubern. 

Redaktionstipp für die Faulpelze unter uns: Stellt einfach ein Teelicht ins Glas und bindet eine Schleife drumherum. Ist einfacher, sieht aber genau so schön aus.

Leeres Glas
Leere Gläser lassen sich auch wunderbar zum Teelichtglas umfunktionieren.(Photo: Daria Minaeva/ shutterstock)

5. Leere Gläser ins Bad stellen

Auch im Badezimmer machen sich die leeren Gläser gut. So kannst du sie beispielsweise mit Wattestäbchen, Knöpfen oder anderen Dingen befüllen. Du siehst: leere Gläser sind perfekt, um Ordnung in den Haushalt zu bringen.

6. Leere Gläser auf dem Schreibtisch

Dein Schreibtisch ist mega unordentlich? Reiszwecken, Pinsel, Stifte und Heftklammern fliegen durcheinander? Dann schaffe mithilfe der leeren Gläser Ordnung. Sie eignen sich perfekt, um Dinge zu verstauen. 

Übrigens: Fragst du dich, welche Utensilien du auf deinem Schreibtisch stehen haben solltest? Wir zeigen dir, was dort auf keinen Fall etwas zu suchen hat.

7. Leere Gläser für dein Lunchpaket

Die leeren Gläser kannst du auch anstelle von Tupperware oder anderen Plastikdosen benutzen. In einem großen Glas kannst du beispielsweise Suppe einfrieren und sie ein paar Tage später wieder auftauen. Für dein Lunchpaket auf der Arbeit oder in der Uni sind die Verschlussgläser ebenfalls ideal geeignet. Sie sind nicht nur vollkommen dicht, dein mitgebrachtes Essen sieht darin auch noch viel appetitlicher aus als in einer normalen Plastikdose. Oder um Kekse und andere Süßigkeiten aufzubewahren. 

Redaktionstipp: Lunch To Go war dir bisher immer zu anstrengend, um es vorzubereiten? Wir haben einige Ideen für dich, wie das vorgekochte Mittagessen supereinfach und richtig lecker wird.

8. Leere Gläser in den Vorratsschrank

Leere Gläser machen sich ganz hervorragend im Vorratsschrank. Du kannst darin beispielsweise Mehl, Reis, Haferflocken oder Nudeln aufzubewahren. Der Vorteil: Die Packungen stehen nicht mehr im Schrank herum und locken keine unerwünschten Tiere wie etwa Motten an. 

Übrigens: Die Gläser im Schrank sorgen auch dafür, dass du weniger Plastik wegwerfen musst. Du kannst mit deinen Gläsern direkt zu einem Unverpackt-Laden gehen und sie dort auffüllen lassen. Diese und viele andere Möglichkeiten, um Plastik zu sparen, zeigen wir dir hier.

Leere Gläser
Alte Gläser eignen sich perfekt für die Küche. Etwa für Limonaden, zur Aufbewahrung von Mehl oder für Eingemachtes.(Photo: VH-studio/ shutterstock)

Fazit: Finde deine eigenen Ideen für leere Gläser

Wie du sehen kannst, müssen die leeren Gläser nicht im Müll landen. Sie können Platz in deinem gesamten Haus finden. Sie sind so vielseitig einsetzbar wie kaum ein anderes Produkt. Von der Deko zum praktischen Haushaltshelfer ist alles drin.

Noch mehr Nachhaltigkeit?

Du willst etwas nachhaltiger leben? Dann lies dir hier unsere 25 genialen zero waste Tipps für Anfänger durch.

Und hier findest du super Kosmetik-Brands, die plastikfrei sind.

Falls du stattdessen Lust hast, mehr zu basteln, können wir dir nur unsere Anleitung ans Herz legen, die dir zeigt, wie du dir einen eigenen Garten im Glas zauberst.