Kalter Kaffee
Kalter Kaffee: Vielseitige Ideen für zweo waste (Photo: shutterstock/ look studio) Source: shutterstock/ look studio

Kalter Kaffee: 4 Ideen für ein nachhaltigeres Leben

Bei dir landet kalter Kaffee immer wieder Abfluss? Das muss nicht sein! Erfahre hier, wieso du ihn nicht wegschütten solltest.

Kalter Kaffee ist nicht gerade ein Genuss. Denn die meisten von uns trinken das koffeinhaltige Getränk gerne frisch und vor allem heiß. Doch nur weil uns lauwarmer oder kalter Kaffee nicht besonders gut schmeckt, muss er nicht gleich im Abfluss landen. Denn es gibt zahlreiche nachhaltige Ideen dafür, um das Getränk weiterzuverwerten.

wmn stellt dir einige Möglichkeiten vor.

Kalter Kaffee & Kaffeesatz: Bloß nicht in den Müll

Kaffee ist ein Rohstoff mit viel ungenutztem Potenzial. So schmeißen viele von uns den übrig gebliebenen Kaffeesatz in den Müll. Dabei können wir ihn nicht nur zum Düngen verwenden, sondern er könnte in Zukunft auch als biobasierter Rohstoff genutzt werden, um Papier oder Grundstoffe für Bioplastik oder Öle herzustellen. Denn Forscher vom Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik tüfteln an spannenden Verwertungsmöglichkeiten.

Im Video erfährst du, welche gesunden Kaffee-Alternativen es gibt.

Aber nicht nur in der Fabrik macht sich der Kaffeesatz gut, sondern auch im eigenen Badezimmer. Beispielsweise in Form eines Peelings. Hier findest du eine Anleitung, um dieses und weitere Kosmetik selbst herzustellen. Aber damit noch nicht genug. Denn die Masse kann auch mit etwas Wasser als umweltfreundlicher Scheuermilch-Ersatz verwendet werden oder störende Gerüche im Kühlschrank binden. Dazu brauchen wir nur ein kleines Schälchen mit dem übrig gebliebenen Kaffeesatz in den Kühlschrank stellen und einige Stunden abwarten.

Aber auch kalter Kaffee sollte nicht weggekippt werden. Denn auch ihn kann man perfekt weiterverarbeiten.

1. Mache aus kaltem Kaffee ein schmackhaftes & gesundes Getränk

Zugegeben, jetzt im Winter lechzen die meisten von uns nicht gerade nach einem eiskalten Getränk. Aber vor allem im Sommer eignet sich kalter Kaffee perfekt, um leckere Getränke zu mixen. Was du dafür brauchst? Nur die richtigen Zutaten. So kannst du aus Eiswürfeln, einer Prise Zimt, etwas Muskat, Orangenabrieb und Zimt sowie Kokosblütensirup eine leckere und gesunde Erfrischung mixen. Die etwas ungesündere, aber genauso leckere Variante: Den Eiskaffee mit etwas Vanillesirup und Sahne oder sogar Amaretto zuzubereiten.

Kalter Kaffee
Kalter Kaffee? Cold Drinks!(Photo: Westend61/gettyimages)

2. Kalter Kaffee für eine natürliche Haarspülung

Kaffeebohnen stecken voller Mineralstoffe, wie etwa: Kalzium und Magnesium und natürlich auch Koffein. Dieses wird zahlreichen Shampoos und Conditionern zugesetzt, da es die Durchblutung der Kopfhaut anregen soll.

Eine günstigere und umweltfreundlichere Alternative, die ohne Plastikverpackung auskommt? Kalter Kaffee! Auch er eignet sich als Conditioner. Dafür könnt ihr das flüssige Gold einfach nach der Haarwäsche ins Haar geben, eure Kopfhaut kräftig einreiben und den Kaffee nach zehn Minuten ausspülen.

3. Kalter Kaffee eignet sich perfekt zum Backen

Du wolltest in den nächsten Tagen sowieso ein Bananenbrot oder einen Kuchen backen? Perfekt, denn kalter Kaffee eignet sich auch als Glasur. Dafür musst du einfach einen oder zwei Esslöffel Kaffee mit 150 Gramm Puderzucker verrühren und die Maße anschließend auf dem Kuchen verteilen. Guten Apettit!

Mehr zum Thema Kaffe & Nachhaltigkeit gefällig?

Dann lies hier, wie gesund cold brew Kaffee wirklich ist oder ab wann wir morgens Kaffee trinken sollten. Falls du wissen willst, wie du noch mehr Lebensmittel retten kannst – here you go.


Lifestyle