Veröffentlicht inDIY & Living

5 Wellness-Geschenke, die du dir selbst schenken solltest

Wellness-Geschenke sind nicht nur zum Verschenken an andere da! Gönne dir diesen Winter selbst ein bisschen Wellness und lass es dir mit unseren 5 Geschenke-Empfehlungen gutgehen.

Frau Wellness Badewanne Tee
Es ist Me-Time angesagt! Gönne dir mit unseren 5 Wellness-Geschenken selbst eine schöne Zeit. Foto: Getty Images/ Philippe Degroote

Im Winter verbringen wir viel Zeit in den eigenen vier Wänden. Das kann auf Dauer etwas eintönig werden. Warum verwandelst du dein Zuhause also nicht in eine kleine Wellness-Oase für dich selbst? Denn wann, wenn nicht jetzt, ist die beste Zeit, um uns selbst etwas Gutes zu tun? Hier sind 5 Wellness-Geschenke, mit denen der diesjährige Winter wie kein anderer wird.

Wellness-Geschenke: Was bedeutet Wellness für dich persönlich?

Die einen denken an eine entspannende Rückenmassage, die anderen an eine wohltuende Kosmetikbehandlung. Was Wellness für dich bedeutet, ist ganz individuell. In jedem Fall geht es darum, sich dank einer guten körperlichen Verfassung wohlzufühlen.

Das kann mithilfe bestimmter Methoden und Anwendungen, die das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden steigern, erreicht werden. Meist stehen auch die Themen Schönheit, Entspannung und Erholung im Vordergrund.

Weiterlesen: Spazieren gehen im Herbst: 4 Dinge, die Waldbaden für deine Psyche tut

Diese 5 Wellness-Geschenke solltest du dir selbst gönnen

Um Wellness zu erleben, musst du jedoch nicht in ein exklusives Spa gehen, teure Anwendungen durchführen lassen oder dich in einem luxuriösen Hotel einbuchen. Mit diesen 5 Wellness-Geschenken sorgst du für mehr Wohlbefinden:

1. Löse Verspannungen auf

So gut eine professionelle Massage auch tut: Leider ist die Angelegenheit ein teurer Spaß und nichts, was man sich jeden Tag gönnen kann.

Hier kommt eine preiswertere, aber ebenso wirksame Alternative: Eine Akupressurmatte löst Verspannungen auf und kann Rückenschmerzen vorbeugen. Denn die Nadeln der Matte stimulieren bestimmte Punkte im Rücken. Dadurch sollen Blockaden gelöst und die Durchblutung angeregt werden. Nicht zuletzt kann die regelmäßige Anwendung die Aktivierung der Selbstheilungskräfte unterstützen.

2. Tauche einfach mal ab

Ein heißes Bad tut im Winter besonders gut. Doch du kannst daraus auch ein verwöhnendes Ritual machen. So geht’s:

  1. Zünde die Duftkerze an und stelle eine Tasse Tee bereit. Fülle die Badewanne zur Hälfte mit warmem Wasser und gib einen hochwertigen Badezusatz hinzu. Verteile ihn im Wasser.
  2. Fülle die restliche Wanne, indem du die Brause auf die stärkste Stufe einstellst. So entsteht Schaum.
  3. Steige nun langsam in die Wanne und schließe die Augen. Lass die Düfte auf dich wirken und spüre den Schaum, der dich umgibt.
  4. Nimm nun einen Luffaschwamm und massiere deinen Körper in kreisenden Bewegungen. Du kannst ein wohlriechendes Duschgel auf Ölbasis nutzen.
  5. Wasche danach alles ab und creme dich mit Bodylotion ein.

3. Gönne dir eine Kopfmassage

Auch ein Friseurbesuch kann Wellness sein. Das Highlight: eine entspannende Kopfmassage. Doch allzu oft kommen wir nicht in diesen Genuss.

Mit diesem praktischen Tool kannst du dir das Friseur-Feeling einfach nach Hause holen: Die Massagebürste massiert die Kopfhaut und regt dadurch die Durchblutung an, was zu schneller wachsendem Haar führen kann. Gleichzeitig werden Talg und Rückstände von Stylingprodukten gelöst, sodass Schuppen keine Chance haben.

4. Erlebe einen Moment völliger Stille

Weißt du, wie sich Stille anhört? In unserem stressigen Alltag erleben wir viel zu selten einen Moment der völligen Ruhe und Geräuschlosigkeit. Manche Menschen vermeiden Stille sogar, weil sie Angst haben, sich alleine zu fühlen, und lassen deshalb immer den Fernseher oder einen Podcast laufen, wenn sie alleine sind.

Dabei kann pure Stille etwas Heilsames sein. Du kannst deinen Gedanken lauschen, tief in dich hineinfühlen und zur Ruhe kommen. Ein Gadget, was dir dabei hilft, sind Noise-Cancelling-Kopfhörer. Tue dir selbst etwas Gutes und sperre die laute Welt einen Moment aus.

5. Bringe deinen Körper zum Beben

Wellness hat auch viel mit Selbstliebe zu tun. Warum nutzt du die ruhigen Stunden zuhause nicht auch für ein bisschen Liebe im Alleingang? Bei einem Orgasmus schüttet das Gehirn eine Vielzahl von Hormonen aus – darunter auch das Glückshormon Serotonin. Es sorgt für gute Laune und Entspannung – davon können wir in der stressigen Vorweihnachtszeit alle etwas gebrauchen!

Wellness-Geschenke: Es ist Me-Time angesagt!

Geschenke für andere sind schön und gut. Doch bei aller Nächstenliebe sollten wir auch nicht vergessen, uns hin und wieder selbst eine Freude zu machen. Das Stichwort lautet: Me-Time! Schenke dir diesen Winter erholsame Wohlfühlmomente und genieße fernab vom Stress und Trubel einfach mal die Zeit mit dir alleine. Das stärkt dein Selbstbewusstsein und macht dich resilient. Weitere tolle Selfcare-Geschenke findest du hier.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.