Was transgeschlechtlich bedeutet, wissen viele Menschen. Schließlich wird der Begriff ständig benutzt. Die Bedeutung von cisgender ist vielen Menschen aber nicht klar, zudem wird er noch relativ selten benutzt. Was cis bedeutet, erfährst du hier.

Transgender und Cisgender: Da liegt der Unterschied

Die beiden Begriffe transgender und cisgender benutzt man, um von der Geschlechtsidentität und dem Geschlecht, was bei der Geburt zugewiesen wurde, zu unterscheiden. Wenn die Geschlechtsidentität und das Geschlecht, was bei der Geburt zugewiesen wurde, sich bei jemanden unterscheiden, dann bezeichnet man die Person als transgender oder Trans-Ident.

Mehr Informationen rund um das Thema transgender findest du hier.

Bei den meisten Menschen ist das aber wahrscheinlich nicht der Fall. Der Begriff cisgender ist das genaue Gegenteil von dem Begriff transgender. Wenn die Geschlechtsidentität und das bei der Geburt zugewiesene Geschlecht übereinstimmt, dann bezeichnet man das als cisgender.

Gender Unicorn
Das Gender Unicorn zeigt klar, was unter der Geschlechtsidentität und dem biologischen Geschlecht fällt. Foto: Trans Student Educational Resources, 2015. “The Gender Unicorn.”

An dem Gender Einhorn kannst du klar erkennen, wo die Unterscheidungen zwischen dem Geschlecht, was dir bei der Geburt zugewiesen wurde und deiner Geschlechtsidentität liegen. Zudem unterscheidet man auch bei dem Geschlechtsausdruck (Gender Expression), die man z.B. in Form von Kleidung ausdrücken kann.

Beide Begriffe kann man abkürzen. Dann redet man zum Beispiel von Trans-Frauen oder Cis-Männer. Beide Begriffe schließen intergeschlechtliche Personen aus.

Cisgender
Den Begriff nutzen viele Menschen, um ihr Geschlecht zu beschreiben. Foto: Jorge Cucera via Canva

Cisgender: Daher stammt der Begriff

Der Begriff cisgender oder cisgeschlechtlich stammt laut der TU-Dortmund aus den 1990er-Jahren von Trans-Aktivist:innen. Mit der Einführung des Begriffs wollten die Aktivist:innen bezwecken, dass man unter Frauen und Männern nicht nur Cis-Personen versteht, sondern auch Trans-Personen darunter gesehen werden.

Der Begriff wurde zudem 1991 von dem Sexualwissenschaftler Volkmar Sigusch geprägt. Die Idee hierbei war ebenfalls, die Norm zu hinterfragen und Trans-Personen genauso sichtbar zu machen wie Cis-Personen.

Heutzutage nutzt die LGBTQIA*-Szene und die Genderwissenschaft den Begriff.

Darum solltest du dich selbst so beschreiben

Der Begriff cisgender ist an sich ein positiver besetzter Begriff. Trotzdem benutzt kaum einer diesen Begriff. Er hilft Trans-Personen, als Mann oder Frau ebenfalls wahrgenommen zu werden. Schließlich verstehen die meisten unter Männern oder Frauen nur cis-Personen. So kannst du Trans-Personen ganz einfach helfen.

Mehr queere Artikel findest du hier: