Mein absolutes Leibgericht sind Tortiglioni mit einer selbst gemachten Tomatensoße, an die je nach Tagesform reichlich (vegetarische) Wurst, Knoblauch und Zwiebeln gehören. Obwohl dieses italienische Pastagericht bei mir fast wöchentlich auf dem Teller landet, habe ich ewig gebraucht, um den Kochvorgang zu optimieren. Neben dem Hack, die Wurst mit Tomatenmark anzurösten, lernte ich in dieser Zeit auch Tricks kennen, wie mich die Zwiebeln nicht mehr Woche für Woche zum Weinen bringen. Pünktlich zum Wochenende möchte ich diese Tricks zum Zwiebeln schneiden mit dir teilen!

Mädchen Zwiebel
Beim Zwiebeln schneiden kommt es zu einer chemischen Reaktion, die Reizgas entstehen lässt. Credit: imago images/Cavan Images

Warum bringen uns Zwiebeln zum Weinen?

Die Zellen der Zwiebeln sind je durch eine innere und eine äußere Zellschicht umgeben, in der verschiedene Stoffe enthalten sind. Vermengen dich sich nun, weil ein Messer sie zerteilt, entsteht ein Reizgas, das uns die Tränen in die Augen treibt.

Diesen chemischen Vorgang beim Zwiebeln schneiden kann man zwar nicht gänzlich ausschalten, man kann ihn aber austricksen! Die nachfolgenden Tipps zielen vor allem darauf ab, das entstehende Gas zu reduzieren und vor allem es gar nicht erst in Augen und Nase vordringen zu lassen.

Frau Zwiebeln
Wusstest du, dass Zwiebeln als Hausmittel gegen Wespen wirken? Credit: mariaigisheva via canva.com

Diese 3 Tipps helfen beim Zwiebeln schneiden

Bestimmt hast du bereits von den verrücktesten Tipps gehört, die beim Zwiebeln schneiden helfen sollen – sich eine Taucherbrille aufzusetzen zum Beispiel. Per se gar keine so schlechte Idee, da die Dämpfe so nicht in die Augen steigen können. Unsere Tipps funktionieren aber nicht nur besser, sondern sehen bei einem Koch-Date zu Hause auch besser aus.

1. Eisdusche für die Zwiebel

Bevor du zur Tat schreitest und Zwiebeln schneidest, solltest du sie unter kaltes Wasser halten oder für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. In der Folge ziehen sich die Poren der Zwiebel zusammen und beim Schneiden entweichen weniger tränenverursachende Dämpfe.

2. Auf die Haltung kommt es an

Du stehst beim Zwiebeln schneiden am Tisch oder am Tresen? Das mag bequem sein, wird dir aber in Sekunden Tränen und eine Schniefnase bescheren. Immerhin ist dein Gesicht in dieser Haltung genau über der Zwiebel, die ihre Dämpfe zu allem Überfluss genau nach oben abgibt. Besser, du sitzt aufrecht und mit einigem Abstand hinter dem Schneidebrett.

Zwiebel
Die Stoffe in der Zwiebel wirken entzündungshemmend. Treiben aber auch Tränen in die Augen. Credit: Tatyana Medvedtskaya Getty Images via canva.com

3. Der lange Schluck Wasser

Der letzte Tipp beim Zwiebeln schneiden ist mein absoluter Favorit und funktioniert in 100 % der Fälle. Nimm einen großen Schluck Wasser in den Mund und halte ihn hier solange, bis du fertig geschnippelt hast. Das Wasser sorgt dafür, dass die Zwiebeldämpfe nicht in den Mund geraten und bindet das restliche, durch die Nase kommende Zwiebelgas. Tränende Augen gehören mit diesem Trick der Vergangenheit an!

Pro Tipp: Wer auch das Schneidebrett sowie das Messer zuvor mit kaltem Wasser abspült, verstärkt den Effekt.

Zwiebeln schneiden: Adieu, ihr scharfe Tränchen!

Bevor ich die Tricks nicht selbst probiert habe, hätte ich nie gedacht, dass sie funktionieren. Doch was soll ich sagen? Seit einiger Zeit genieße ich nicht nur meine Pasta, sondern kann sogar das Kochen tränenfrei zelebrieren!

Ähnliche Artikel: