Hausfrauenweisheiten gibt es zuhauf und die meisten alten Hausmittel haben ihre Berechtigung. Gerade in Zeiten von Corona sollten wir alles, was unserem Immunsystem irgendwie guttun könnte, tun.

Hättest du gewusst, dass eine Zwiebel in der Socke Erkältungssymptome lindern kann und sogar Entzündungen löst? Kein Witz.

Du solltest zusätzlich auf jeden Fall auf eine gute Ernährung achten und Lebensmittel essen, die dein Immunsystem unterstützen.

Zwiebel in der Socke: Deswegen funktioniert es

Die Zwiebel wirkt entzündungshemmend und antiseptisch. Vor allem, wenn sie roh genutzt wird, ist die Zwiebel besonders nützlich. Da die Haut genauso gut Nährstoffe aufnehmen kann wie der Magen, kannst du dich mit Zwiebel auch einreiben. 

Fußreflexzonenmassagen oder Akupressur-Behandlungen sind ebenfalls sehr hilfreich; sogar um innere Organe zu heilen oder Durchblutungsstörungen entgegenzuwirken. Die Phosphorsäure in den Zwiebeln kann sogar dabei helfen dein Blut zu reinigen.

Da viele Nervenenden der Blutbahnen in den Füßen enden, ist es besonders hilfreich, die Zwiebeln hier anzuwenden.

Zwiebel in der Socke: So gehts

Am besten können die Zwiebeln über Nacht wirken. Nimm dir eine besonders scharfe Zwiebel und schneide sie in Scheiben. Danach kannst du die Scheiben in deine Socke stecken und ins Bett gehen. Die Zwiebel wird über Nacht ihre positiven Eigenschaften auf deinen Körper übertragen.

Noch mehr Hausmittel gibt es hier: 

Zu wenig Sperma? Dieses Hausmittel kann dir dabei helfen, mehr zu produzieren.

Natürlich Appetitzügler helfen dir dabei, deinen Heißhunger zu bekämpfen.