Waaas, wir haben unser Leben lang Wassereis Sticks falsch gegessen? Scheint ganz so! Jedenfalls zeigt uns eine TikTokerin, wie sie das macht. Und das sieht irgendwie… richtig aus.

Wassereis Sticks essen: So geht es richtig

In ihrem Video erklärt die TikTokerin, wie sie es schafft, so viel Wassereis zu essen. Nach eigenen Angaben 20 bis 30 Stück. Das ist ganz schön viel! Doch dafür hat sie sich eine ganz besondere Methode einfallen lassen, Wassereis Sticks zu essen:

  1. Stick zwischen beide Hände nehmen und leicht anwärmen.
  2. Mit der Unterseite einer großen Schere das Eis „crushen„.
  3. Stick an einer Seite aufschneiden und herausschieben.
  4. Genießen!
@lolas.nosh

ihr fragt immer, wie ich das schaffe so viele davon zu essen 😂 here u go freunde 😂

♬ batesmotelpro Dedi Naber – Tosya’lı Abıca

Aus was bestehen Wassereis Sticks?

Wassereis Sticks bestehen – wie der Name schon sagt – zu einem Großteil aus Wasser. Dieses wird mit Zucker und Aromen, z. B. Cola, Zitrone oder Waldmeister, angereichert. Das Wassereis wird in eine längliche Plastikeisform gegossen und eingefroren.

Wegen seines hohen Wassergehalts ist das Eis sehr kalorienarm. Pro Stick sind es gerade mal 60 Kalorien. Damit hat es im Schnitt nur halb so viele Kalorien wie Milcheis. Außerdem ist es in den meisten Fällen vegan.

Weiterlesen: Hast du schon mal Mochi-Eis probiert? Hier erfährst du, wie man es selber macht.

Ist Wassereis gesund?

Auch wenn es kaum Kalorien hat: Gesund kann man Wassereis nicht nennen. Denn es enthält keinerlei Vitamine, Ballaststoffe oder Protein. Stattdessen besteht es aus viel Zucker. Bei übermäßigem Verzehr kann das den Zähnen schaden. Außerdem lässt es den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen, was das Risiko für Diabetes erhöhen kann.

Auch wenn sie kalorienarm sind und lecker schmecken – übertreiben sollte man es mit den Wassereis Sticks trotzdem nicht.

Das könnte dich auch interessieren: