Endlich ist es wieder Sommer! Lange, warme Nächte auf Dachterrassen, in Bars, oder am Strand gehören in den wärmeren Monaten einfach dazu. Was natürlich an diesen Abenden nicht fehlen darf, ist gutes Essen und leckere Sommer-Cocktails. Um dir den Druck bei der Vorbereitung deiner eigenen Cocktail-Party zu nehmen, haben wir dir hier die drei Sommer-Cocktails aufgelistet, die dieses Jahr keiner mehr trinkt.

Jedes Jahr gibt es neue Trends in der Welt der Cocktails, auf die wir schon gespannt warten und uns freuen, diese auszuprobieren. Der Sommer-Cocktail Trend in diesem Jahr nennt sich „Glowtails„. Diese Cocktails kombinieren einen erfrischenden Geschmack mit gesunden und frischen (Bio-) Zutaten. Glowtails sind leichte Cocktails mit einem geringen Gehalt an Alkohol.

Der Trend für 2022 wiederholt sich und ruft wieder zurück zur Natur: Barkeeper kaufen die Zutaten von Bio-Bauernhöfen, um frische Cocktails herzustellen. Natürliche, saisonale und hochwertige Produkte sind hier total im Trend!

Aber welche Cocktails sind eigentlich total „out“?

Sommer Cocktail frische Zutaten
Frische Zutaten sind für viele Cocktail-Konsumenten mittlerweile sehr wichtig. Foto: lily_rochha / getty via canva

3 Sommer-Cocktails, die du dieses Jahr vermeiden solltest

Das Schöne an Sommer-Cocktails: Man muss nicht immer in eine Bar gehen und kann diese auch ganz einfach selber zu Hause nachmachen! Man sollte allerdings die richtigen Cocktails machen! Um in dieses Fettnäpfchen nicht zu treten, haben wir dir drei Cocktails aufgelistet, die du auf keinen Fall machen solltest.

Long Island Ice Tea

Der Long Island Ice Tea ist für einen entspannten Sommerabend nicht das richtige Getränk. Gefüllt mit Wodka, weißen Rum, Tequila, Gin und Cointreau ist der Cocktail einfach zu schwer und alkoholhaltig. Biete diesen Cocktail lieber nicht an, wenn du deine Gäste nicht wahnsinnig schnell betrunken machen willst.

Long Island Ice Tea auf dem Tisch
Der klassische Long Island Ice Tea ist nichts für den Sommer. Foto: IMAGO / agefotostock

Piña Colada mit Sahne

Getränke, die Milch und Sahne enthalten, solltest du unbedingt meiden. Viele Menschen in unserer Gesellschaft meiden aktiv Milchprodukte aus ethischen oder gesundheitlichen Gründen. Es gibt zwar milchfreie Alternativen, allerdings kann man sich ein Piña Colada nicht mit Hafermilch oder milchfreier Sahne vorstellen.

Pina Colada Glass
Cocktails mit Milchprodukten solltest du vermeiden. Foto: IMAGO / Panthermedia

Negroni

Seit 1919 überzeugt dieser italienische Cocktail mit seiner zeitlosen Eleganz. Für diesen Sommer ist der Drink allerdings zu schwer und nicht fruchtig genug. Versuche stattdessen einen anderen italienischen Klassiker vorzubereiten, wie zum Beispiel einen Aperol Spritz.

Sommer Cocktails Negroni
Auch wenn die meisten Sommer Cocktails süß sind – die gewisse Bitternote darf nicht fehlen! Foto: bhofack2 / getty via canva

Sommer-Cocktail Alternativen für den perfekten Sommerabend

Sei nicht verunsichert, wenn du einer der drei oben genannten Cocktails anbieten wolltest. Biete doch als alternative Cocktails wie einen Gin Basil Smash oder den fruchtigen Erdbeer-Mojito an! Viel Spaß beim Mixen!

Noch mehr Cocktail-Ideen findest du hier: