Bei Fleisch gehen die Meinungen auseinander. Dabei geht es meist um die Produktion und Haltung der Tiere. Aber was macht eine vegetarische Ernährung mit deinem Körper?

Ob du Fleisch brauchst & woran das liegt, erfährst du hier.

Fleisch enthält hochwertige Proteine & versorgt deinen Körper mit B-Vitaminen, Eisen und Zink

Es sorgt außerdem dafür deinen Eiweißvorrat aufzufüllen und dir besonders Vitamin B12 zuzuführen. Grundsätzlich ist Fleisch daher nicht schlecht. 

Für eine gesunde Ernährung brauchst du es dennoch nicht. Die fehlenden Nährstoffe und Vitamine, die ein Fleischverzicht mit sich bringen würde, könntest du problemlos durch andere Lebensmittel ersetzen – dennoch reagiert dein Körper auf den Verzicht.

So reagiert dein Körper auf den Verzicht von Fleisch

Ob du Fleisch isst oder nicht, wird Auswirkungen auf deinen Körper haben. Denn auch, wenn Fleisch verschiedene Vitamine und Nährstoffe enthält, hat der Konsum von Fleisch auch negative Auswirkungen auf deinen Körper. Eine vegetarische Ernährungsweise hingegen bringt einige Vorteile für einen gesunden Körper mit sich.

Frau Wiese Körper liegen
Eine vegetarische Ernährungsweise kann dazu beitragen, dass du dich in deinem Körper wohlfühlst.(Photo: Jasmina007, i stock.com)

1. Du wirst an Gewicht verlieren

Studien belegen: Der Verzicht von Fleisch reduziert die Fettleibigkeit. Durch eine vegetarische Ernährungsweise kannst du daher Gewicht verlieren. Außerdem wird es dir leichter fallen dein Körpergewicht zu halten. Zusätzlich wird auch dein Cholesterinspiegel niedriger sein, da du weniger gesättigte Fettsäuren zu dir nimmst.

Dabei sollte erwähnt werden, dass die Probanden während der Untersuchungen gebeten wurden, zusätzlich Sport zu treiben. Die Umstellung alleine auf eine vegetarische Ernährungsweise reicht daher nicht aus, dennoch verloren Vegetarier mehr Gewicht als Fleischesser.

2. Du wirst weniger krank werden

Deine Lebenserwartung wird steigen. Denn Vegetarier leiden seltener an Diabetes oder Bluthochdruck. Außerdem haben sie ein niedrigeres Risiko an Krebs zu erkranken oder Herzerkrankungen zu erleiden, da das Erkrankungsrisiko bei Vegetariern grundsätzlich geringer ist.

3. Vegetarier riechen besser

Klingt verrückt? Ist es auch! Forscher der Karls-Universität Prag haben festgestellt, dass nicht nur der Schweißgeruch von Vegetariern als angenehmer bewertet wurde, sondern sie auch in einem Riechtest besser abschnitten, als jene, die Fleisch konsumieren.

Bauch, Völlegefühl, aufgebläht
Bei Völlegefühl und einem Blähbauch kann eine vegetarische Ernährung helfen.(Photo: Andrey_Popov/ Shutterstock)

4. Deine Darmflora dankt dir!

Dein Darm mag Gemüse, Obst und Joghurt besonders gern. Da bei einer vegetarischen Ernährungsweise auf Fleisch verzichtet wird, werden diese Produkte deutlich häufiger konsumiert. Daher haben Vegetarier mehr schützende Darmbakterien als Fleischesser. Falls du unter Blähungen, Völlegefühl, einem Food-Baby oder Verstopfungen leidest, kann eine vegetarische Ernährungsweise die Lösung sein. 

Wie wichtig Darmgesundheit ist, kannst du hier nachlesen.

5. Vegetarier empfinden mehr Empathie

Innerhalb zweier Studien wurde getestet wie Vegetarier und Fleischesser auf unterschiedliche Bilder reagieren, die verschiedene negative Szenen zeigten. Dabei konnte festgestellt werden: dass Vegetarier stärker & empathischer darauf reagierten, als Fleischesser.

Dein gesamter Körper profitiert von einer vegetarischen Lebensweise

Dennoch musst du darauf achten, alle Vitamine und Nährstoffe zu dir zu nehmen, die durch den Fleischverzicht wegfallen. Außerdem musst du nicht grundsätzlich auf Fleisch verzichten. Auch weniger Fleisch zu essen kann deinem Körper guttun und in vielen Fällen sogar am gesündesten sein.

3 Regeln für die richtige Ernährung findest du hier.