Der Käse ist aufgrund seines hohen Kalzium- und Eiweißwertes ein leckeres und gesundes Lebensmittel. Laut dem Mediziner Professor Neal Barnard der Medizin an der George Washington University School of Medicine lehrt, sollte man jedoch nicht übermäßig oft Käse konsumieren. Warum der Professor der Meinung ist, dass Käse und Schokolade gleichzusetzen sind, erfährst du hier.

Triggerwarnung: Dieser Artikel könnte triggernd auf essgestörte oder übergewichtige Menschen wirken. Bitte lies dir diesen Artikel im Zweifel zusammen mit anderen Menschen durch. Das ist die Meinung der Redakteurin und kein Tatsachenbericht.

Käse kann krank machen 

Auch wenn das Milchprodukt unfassbar lecker ist, hat es auch eine Reihe gesundheitlicher Nachteile. So müssen besonders die Menschen aufpassen, die anfällig für die Auswirkungen von Cholesterin sind. Denn kaum ein anderes Lebensmittel hat so viele Fettkalorien wie Käse. Sprich: Je mehr Käse du isst, desto höher wird dein Cholesterinspiegel.  

In vielen Käsesorten sind gesättigte Fettsäuren enthalten, die die Zufuhr von essenziellen Fettsäuren verhindern. Der Körper ist jedoch auf diese Fettsäuren angewiesen, da sie entzündungshemmend wirken und eine Blockade dazu führt, dass eine Entzündung nicht gelindert, sondern verstärkt wird.

Gelbe Zähne
Das Milchprodukt hat auch Nachteile. Credit: Yulia Grigoryeva/ Shutterstock

Das Milchprodukt wirkt sich auch negativ auf die Leber aus und verlangsamt die Leberfunktion. Dadurch ist die Gefahr hoch, dass sich der Giftanteil im Körper vermehrt. Im schlimmsten Fall kann das zum Beispiel Krebs fördern. 

Käse & Schokolade: Diese Gemeinsamkeit gibt es

Käse und Schokolade kann man laut dem Medizin-Professor Neal Bernard auf die gleiche Stufe setzen. So hat ein vollfetter Schnittkäse rund 402 Kalorien pro 100 Gramm und mehr als 30 Gramm fett – ähnlich wie eine Tafel Schokolade. 

Übrigens: Welche Auswirkung Schokolade zum Frühstück hat, liest du hier.

Dunkle Schokolade Stückchen Teller
Schokolade und Käse stehen auf der gleichen Stufe. Foto: YelenaYemchuk, i stock / Credit: Foto: YelenaYemchuk, i stock /

Laut dem Bestseller-Autor kann man deswegen allein durch den Verzicht von Käse und anderen Milchprodukten sein Gewicht reduzieren. So verspricht Bernard in seinem Ratgeber „Raus aus der Käsefalle“, so kann man durch den Käseverzicht rund 500 Gramm pro Monat verlieren. Dabei stützt er sich auf verschiedene Studien, die sich mit Ernährungsformen und Gewicht auseinandergesetzt haben.

Ähnliche Artikel: