Blauer Tee oder auch der Butterfly Pea Tea ist im Sommer 2021 nicht aus den Supermarktregalen wegzudenken. Doch nicht nur der Geschmack lädt zum Ausprobieren ein, auch die Geschichte hinter dem Tee ist es wert, gehört zu werden. Wir klären dich auf und zeigen dir drei Rezepte, die den blauen Tee auf eine andere Ebene heben!

Butterfly Pea Tea: Woher kommt der blaue Trunk?

Grüner, Schwarzer und jegliche Art von Früchtetee ist uns seit Jahrzehnten bekannt und geläufig. Blauer Tee hingegen ist den meisten Menschen hierzulande eher unbekannt. Das liegt daran, dass der Butterfly Pea Tea seinen Ursprung in Südostasien hat. Dort werden die einzelnen Butterfly Pea Blumen in mühsamer Handarbeit geerntet. Die Blüten werden in den frühen Morgenstunden gesammelt und sofort in der Sonne getrocknet. Seit diesem Sommer hat der blaue Tee es allerdings endlich auch nach Europa und direkt in die Szene-Clubs der Großstädte geschafft. Denn die ungewöhnliche Farbe und der herbe Geschmack macht ihn zum neuen Stilmittel in einem guten Cocktail.

Wohin beim ersten Date Secret Bar
In den Szenelokals ist der Blaue Tee schon länger vertreten. Credit: Picnote / getty via canva

Barkeeper-Magic mit blauem Tee

Die womöglich coolste Eigenschaft des Tees: Er kann seine Farbe ändern. Frisch aufgebrüht erscheint der blaue Tee in einem kräftigen Kobaltblau. Wenn man jedoch ein paar Spritzer Zitronensaft hinzufügt und somit den pH-Wert verändert, wird der Tee violett bis knallpink. Bei etwas Hagebuttentee verändert sich die Farbe des Tees in ein intensives Rot. Kein Wunder, dass dieser Drink in Clubs gut ankommt…

Heilende Wirkung oder doch nur Showmaster?

Seit vielen Jahrhunderten ist die Butterfly Pea Pflanze in der ayurvedischen Lehre bekannt. Der Pflanze wird nämlich nachgesagt, dass sie beruhigend wirkt und somit bei Schlafstörungen helfen kann. Wenn du im Club also noch ein paar Stündchen durchhalten willst, solltest du besser nicht zu viele Drinks mit blauem Tee trinken…

Schon gewusst? Manche Menschen vertrauen voll und ganz auf eine Ayurveda Ernährung. Was dahintersteckt und ob auch du dich so ernähren könntest, liest du ebenfalls bei uns.

Blauer Tee: Die drei aufregendsten Rezepte

Aufbrühen kann jede:r. Wie du deinen blauen Tee allerdings richtig aufpeppst, erfährst du jetzt!

Chai Tea Blauer Tee
Blauer Chai Tea schmeckt aufregend und anders! Credit: Yuliya Furman via Canva

1. Blauer Chai Latte

Chai Latte ist mindestens so angesagt wie Blauer Tee. Was gibt es also besseres als diese zwei Getränke zu vereinen? Für deinen blauen Chai Latte brühst du zuallererst deinen Blauen Tee auf. Wenn du willst, kannst du dem Tee noch Aromen wie Süßholz, Zimt oder Orange hinzufügen. Das gibt deinem Chai den würzigen Touch. Wenn der Tee fertig ist, schäumst du einfach etwas Milch auf, süßt den Tee mit Honig, fügst alles zusammen und schon ist dein blauer Chai Latte fertig. Wunderschön und auch super für kalte Herbst- und Winterabende.

2. Blue Gin Tonic

Dieser Cocktail ist etwas für echte Blau-Tee-Fans. Denn um einen Blue Gin Tonic herzustellen musst du erstmal einen Teebeutel von deinem blauen Tee in einem halben Liter Gin für 45 Minuten ziehen lassen. Wie du dir denken kannst, verwandelt sich der farblose Gin in einen wunderschönes blaues Elixier. Anschließend nimmst du dir 2cl des Gins, gießt ihn mit Tonic Water auf und dekorierst alles mit Zitronenschale. Und fertig – der hübscheste und erfrischendste Sommer-Drink 2021.

Butterfly Pea Tea blauer Tee Smoothie
Blauer Tee in einem Smoothie ist ungewohnt, aber genial! Credit: shutterstock/ Passakorn Umpornmaha

3. Der blaue Smoothie

Grüne Smoothies sind out, der blaue Smoothie ist in! Für deinen blauen Smoothie brauchst du:

  • eine gefrorene Banane
  • Ahornsirup
  • etwas Pflanzenmilch
  • etwa 5 EL des blauen Tees

Wie von einem Smoothie gewohnt, übernimmt hier der Mixer die ganze Arbeit. Füge die gefrorene Bane, den Ahornsirup und die Pflanzmilch im Mixer zusammen und pürieren alles gut durch. Anschließend gibst du etwa 5 EL blauen Tee hinzu, bis sich eine schöne hellblaue Farbe ergibt. Et voilá – schon ist dein blauer Bananen-Smoothie fertig.

Dir hat der Artikel gefallen? Hier findest du ähnliche Artikel zum Thema!

Nicht nur blauem Tee wird eine beruhigende Wirkung nachgesagt, auch andere Lebensmittel haben diesen Ruf. welche das genau sind, erfährst du im Video!