Keine Frage: Rauchen ist ungesund. Aber hättest du gedacht, dass es einen Unterschied macht, ob du im Sommer oder Winter zur Zigarette greifst? Rauchen ist vor allem in der Hitze gefährlich.

Die Hitze belastet den Kreislauf

Im Sommer leiden viele Leute unter Kreislaufproblemen. Das menschliche Kühlsystem arbeitet auf Hochtouren, doch bei steigenden Temperaturen fällt es schwer, den Körper konstant auf 37 Grad zu halten. Um Wärme abzugeben, weiten sich die Blutgefäße. Der Blutdruck sinkt. Doch dadurch kann das Herz-Kreislauf-System in Mitleidenschaft gezogen werden. Es kommt zu Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen.

Beim Rauchen ist die Belastung durch die Hitze besonders hoch. Denn jede Zigarette stellt für den Kreislauf eine Herausforderung dar. Beim Rauchen nimmt der Sauerstoffgehalt des Blutes ab und die Organe werden schlechter durchblutet. Es ist daher nicht verwunderlich, wenn es dir nach dem Rauchen in der Hitze schlecht geht.

Rauchen verstärkt die Schweißproduktion

Bei 30 Grad plus fließt der Schweiß – vor allem bei Raucher:innen! Auch das hängt wiederum mit dem Herz-Kreislauf-System zusammen. Die Inhaltsstoffe in Zigaretten stören die Temperaturregulation des Körpers. Bei Rauchen in der Hitze kommt es daher zu vermehrtem Schwitzen.

Nice to know: Bei extrem hohen Temperaturen sowie starker körperlicher Betätigung und Sport verlieren wir an einem Tag schätzungsweise bis zu 10 Liter Schweiß. Dieser hohe Flüssigkeitsverlust muss mit viel Trinken wieder ausgeglichen werden.

rauchen hitze
Wusstest du, dass Rauchen vor allem bei Hitze schädlich ist? Foto: Getty Images / Maria Maglionico / EyeEm

Die Atemwege leiden im Sommer besonders

Lang andauernde Hitze führt dazu, dass sich in Bodennähe Ozon bilden kann. Ozon ist eines der wichtigsten Gase in der Atmosphäre und für den Menschen giftig. Es kann die Atemwege reizen und zu Husten und Kopfschmerzen führen, wie das Umweltbundesamt warnt.

Gerade die Atemwege von Raucher:innen sind durch die permanente Giftzufuhr ohnehin schon gereizt. Die Ozonbelastung verstärkt diesen Effekt und es geht dir deshalb möglicherweise schlecht, wenn du in der Hitze rauchst.

Fazit: Bei Rauchen in der Hitze besonders gut aufpassen

Natürlich wäre es die gesündeste Option, das Rauchen aufzugeben. Doch jeder Mensch ist für sich und seinen Körper selbst verantwortlich. Leidenschaftliche Raucher:innen sollten daher im Sommer ganz besonders aufpassen, wenn sie in der Hitze rauchen. Viel Flüssigkeit ist dabei essenziell.

Das könnte auch interessant für dich sein: