Veröffentlicht inBody & Fitness

Diese 4 Lebensmittel darfst du niemals auf leeren Magen essen

Du hast nach dem Essen mit einem grummelnden Magen zu kämpfen? Dann hast du vielleicht zu den Lebensmitteln gegriffen, die du niemals auf leeren Magen essen solltest. Welche vier das sind, liest du hier.

Frau kauft Lebensmittel Bananen
Einige Lebensmittel sollte man nicht auf leeren Magen essen, dazu gehören auch Bananen. Foto: IMAGO/ Westend61

Das Frühstück ist eine der wichtigsten, wenn nicht sogar die wichtigste Mahlzeit am Tag. Mit ausgewogenen und gesunden Lebensmitteln startet man gleich viel besser in den Tag und überfordert nicht seinen leeren Magen. Welche Lebensmittel du besser nicht auf leeren Magen isst, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Auf diese 4 Lebensmittel solltest du verzichten 

Doch nicht immer stehen so gesunde Produkte auf dem Küchentisch und spätestens dann kann es unangenehm werden. Denn einige Lebensmittel sind für deine Verdauung eine echte Qual. 

1. Rohes Gemüse 

Auch wenn Rohkost gesund ist, da es Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien enthält, ist rohes Gemüse für den leeren Magen nicht geeignet. Da die Rohkost auf nüchternen Magen belastend wirkt, beansprucht das Gemüse die Verdauung sehr, was wiederum zu Blähungen führen kann. 

2. Joghurt 

Ein Joghurt mit Früchten klingt nach dem perfekten Frühstück, ist aber nicht immer so gesund. Das liegt daran, dass die gesunden Milchsäurebakterien vom Joghurt vom leeren Magen nicht richtig aufgenommen werden. Die Folge: Alle guten Bakterien werden stattdessen von der aggressiven Magensäure getötet. 

Du willst auf deinen Joghurt am Morgen nicht verzichten? Dann esse vorher ein paar Nüsse, eine Avocado oder Haferflocken, damit dein Magen vor dem Verzehr nicht komplett leer ist. 

joghurt honig zitrone maske hände
Joghurt, sollte nicht auf leckeren Magen gegessen werden. Foto: shutterstock/Orawan Pattarawimonchai /

3. Bananen 

Die Banane versorgt deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen und ist deshalb ein sehr gesundes Obst. Auf leeren Magen führt die gelbe Frucht jedoch zu Heißhungerattacken, da diese den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt. 

4. Zitrusfrüchte 

Zitrusfrüchte können auf leerem Magen zu Sodbrennen führen. Schuld daran ist die Säure, die in den Früchten enthalten ist. Statt einem gepressten Orangensaft zum Frühstück sollte man daher lieber zu einem Zitronenwasser greifen, der mit Wasser verdünnt ist.

Zitronen
Zitrone eignet sich besonders gut um das Honig-Zimt-Wasser zu verfeinern. Foto: Irina Sokolovskaya/Shutterstock / Irina Sokolovskaya/Shutterstock

Diese 3 Lebensmittel sind perfekt fürs Frühstück 

Doch keine Angst, es gibt noch genügend andere Lebensmittel, die lecker schmecken und sehr gut für die erste Mahlzeit nach dem Aufstehen geeignet sind. 

1. Haferflocken 

Haferflocken sind sehr gesund, da sie nicht nur Proteine, sondern auch Ballaststoffe und Vitamine enthalten. So steht einem energiegeladenen Tag nichts mehr im Wege. Eine Schüssel Haferflocken hält zudem auch noch lange satt und ist gut für die Verdauung.

2. Eier 

Es geht doch nichts über ein leckeres Rühr- oder Spiegelei. Diese enthalten nicht nur viele Mikronährstoffe, sondern unterstützen wie die Haferflocken auch die Sättigung. Ein Frühstücksei am Morgen verbessert sogar die Konzentrationsfähigkeit und die Gedächtnisleistung. 

eier nachhaltigste ernährungsform lacto-vegetarisch
Eier schmecken nicht nur, sondern sind auch sehr gesund. Foto: getty images/ MAIKA 777

3. Tee 

Ein Getränk darf zum Frühstück auf keinen Fall fehlen. Für all diejenigen, die kein Fan von Kaffee oder Säften sind, empfiehlt sich der Griff zum Tee. Dieser wirkt sich nämlich besonders gut auf die Gesundheit aus. So soll grüner Tee beispielsweise das Risiko für Krebs senken können. 

Fazit: So sieht ein ausgewogenes Frühstück auf leeren Magen aus

Wie du siehst, kann es schnell passieren, dass du deinen leeren Magen reizt, wenn du die falschen Lebensmittel isst. Achte deshalb darauf, dass dein Frühstück aus komplexen Kohlenhydraten wie zum Beispiel Vollkornbrot besteht, zusammen mit vielen Proteinen und Ballaststoffen. So steht einem produktiven und erfolgreichen Tag nichts mehr im Wege.