Fitnessinfluencerin Pamela Reif schwört auf das beliebte Frühstücksgetreide. Doch auch wenn wir unsere Haferflocken in verschiedensten Varianten essen können und auch sollten, gibt es ein Lebensmittel, welches besser nicht mit deinen Haferflocken in Berührung kommen sollte. Wir verraten dir, worauf du achten musst.

Haferflocken – ein Powerfood

Haferflocken werden nicht nur im Fitnessbereich als ein Allroundtalent gesehen. Das Getreide ist durch seine Kombination aus langkettigen Kohlenhydraten, Balaststoffen, pflanzlichen Proteinen, zahlreichen Vitamen, Mineralien sowie diversen Spurenelementen ein richtiger Held im Bereich Food.

Haferflocken
Haferflocken sind ein richtiges Superfood. Credit: haaijk / pixabay via canva

Durch die vielfältige Zubereitung wird es mit diesen Flocken auch nie langweilig: Von Porridge über Kuchen bis zu Riegeln ist alles dabei, was sich das Superfood-Herz wünschen kann. Doch trotz der zahlreichen Varianten gibt es ein Lebensmittel, welches die gesunde Eigenschaft der Haferflocken komplett zunichte machen kann.

Getrocknete Früchte sind ein No-Go

Es liegt nahe, dass man sich das Frühstück mit Haferflocken so schön und ausgefallen wie möglich machen möchte. Dabei fehlen dürfen dann natürlich auch nicht die leckeren getrockneten Früchte als Topping – doch halt! Such dir lieber eine andere Paarung für deine Haferflocken aus. Denn durch durch die geschrumpften Formen von Rosinen, Aprikosen & Co. wird man schnell dazu verleitet, sich viel mehr auf den Teller zu laden, als dies bei frischen Früchten der Fall wäre.

Durch diesen Umgang erhöht sich der Zuckergehalt des ansonsten so leichten Gerichts und die positiven Eigenschaften von Haferflocken verpuffen regelrecht. Zusätzlich folgt ein Anstieg des Blutzuckerspiegels, der Fressattacken nach sich zieht und dadurch Verdauung und Stoffwechsel beeinträchtigt.

Lieber frisches Obst für deine Haferflocken

Greif also lieber zu frischen Trauben, Äpfeln, Beeren oder Co. oder achte auf einen gewissenhaften Umgang mit dem Trockenobst. Schließlich willst du ja nicht die Superkräfte der Haferflocken mit dem falschen Partner zunichte machen. Guten Hunger!

Das könnte dich auch noch interessieren: