Kerngesund und putzmunter? Das einzige Problem ist, dass du seit ein paar Tagen keine Gerüche mehr wahrnimmst? Das kann daran liegen, dass du dich bereits mit dem Coronavirus angesteckt hast. Das neue verwirrende Symptom: Geruchlosigkeit. Was dahintersteckt, erfährst du hier.

Warum steigt dir Corona in die Nase?

Eine Vireninfektion kann immer dazu führen, dass die eigene Nase ihren Dienst verweigert. Auch bei einem Erkältungsvirus sind wir bereits daran gewöhnt, weniger schmecken und riechen zu können. Das nennt man auch Anosmie. Es gibt vier verschiedene bekannte Arten des Coronavirus. Diese rufen unter anderem milde Erkältungen hervor.

In Deutschland sind 2 von 3 Coronapatienten von der Anosmie betroffen. Auch China, Italien und Korea melden große Zahlen von Infizierten, die nicht mehr riechen können.

Geruchlos ohne sonstige Symptome

Hohe Dunkelziffer: Die Zahl der Infizierten könnte in Deutschland noch einmal drastisch steigen, wenn man jeden mitzählt, der seinen Geruch durch die Virusinfektion verloren hat. Denn viele verzeichnen ansonsten keine Symptome. Besonders gefährlich ist das deswegen, weil die Menschen unvorsichtiger und leichtsinniger sind, wenn sie sich symptomfrei fühlen.

Darum ist die Ausgangssperre so wichtig.

Bei Anosmie in Selbstisolation

Ärzte sowie die Politiker halten Menschen dringend dazu an, sich selbst für mindestens eine Woche in Isolation zu begeben, wenn sie unter dem Verlust des Geruchssinns leiden. Für sie könnte die Krankheit keine weiteren Folgen haben. Doch die, die sich daraufhin anstecken, könnten viel gefährdeter sein.

Mit diesen 5 Podcasts bleibst du coronamäßig immer auf dem neusten Stand. Auch die Funke Newsticker werden dich in der nächsten Zeit immer auf dem Laufenden halten.

Woran du erkennst, ob dein Husten auf den Coronavirus hindeutet, erfährst du hier.

Zu lange in der Quarantäne? Das sind die Symptome für Vitaminmangel.

An diesen Symptomen erkennst du, ob du dich auf den Coronavirus testen lassen solltest.