Lidschatten, wasserfeste Wimperntusche, wasserfestes Makeup und Eyeliner. Für den perfekten Look, braucht es manchmal einige Utensilien, doch wer kennt es nicht: Das Ganze muss abends auch irgendwie wieder runter. Nicht selten wird da geschrubbt und gerubbelt, nur damit man am nächsten Morgen doch wieder wie ein Panda aufwacht. Mit diesen einfachen Hausmitteln entgehst du dem Pandalook.

Wattepads
Abschminken von wasserfesten Makeup leicht gemacht. Foto: Juana Mari Moya / getty images

Warum ist das Entfernen von wasserfestem Make-up wichtig?

Die Haut fungiert tags und nachts unterschiedlich. Tagsüber spielt sie eine Rolle als Schutzbarriere gegen Umwelteinflüsse. In der Nacht nutzt die Epidermis (die oberste Hautschicht) die Ruhephase zur Zellerneuerung. Da die Haut nachts keine Schutzrolle spielen muss, ist dies ein günstiger Zeitpunkt, um abgestorbene Zellen zu beseitigen und neue zu produzieren.

Zur Durchführung dieses Prozesses muss die Haut von Verunreinigungen befreit werden, die sich tagsüber angesammelt haben. Dazu gehört natürlich auch das Entfernen des wasserfesten Make-ups.

Frau mit wenig Make-up
Der Regenerationsprozess ist für deine Haut essenziell, um am nächsten Morgen strahlen zu können. Foto: Anna Shvets / pexels via canva

Der Regenerationsprozess der Haut

Zunächst werden neue Zellen in der unteren Schicht der Epidermis gebildet. Die Epidermis-Funktion liegt in dem Schutz des Organismus vor schädigenden äußeren Einflüssen. Als oberste Hautschicht verhindert die Epidermis das Eindringen schädlicher Mikroorganismen und schützt vor UV-Strahlung und mechanischer Belastung. Anschließend dauert es 4 bis 6 Wochen, bis sie an die Oberfläche gelangen, um die abgestorbenen Hautpartikel zu ersetzen.

Der ideale Entferner für wasserfestes Makeup

Es gibt zwei Arten von Augen-Makeup-Entfernern: für wasserlösliches und für wasserfestes Makeup. Produkte für wasserfestes Makeup enthalten meist einen hohen Anteil an Öl und geringere Mengen Wasser. Wasserfeste Mascara lässt sich ohne Öl fast nicht von den Wimpern lösen.

Mittlerweile sind auch spezielle Mikrofaser Tücher sehr angesagt, die ohne Reiniger, sondern nur mit Wasser funktionieren und wasserfestes Makekup ebenfalls rückstandslos abschminken sollen.

Diese Tücher sind aber nicht ideal, zumindest nicht, wenn man sie wirklich solo und ohne Reiniger verwendet, da damit viel zu sehr am Auge gerieben und gerubbelt wird. Die Haut um die Augen herum ist nur einen halben Millimeter dünn und sehr empfindlich, weshalb man hier auf keinen Fall zu viel reiben sollte.

Mit einem Ölreiniger geht man hier also um einiges sanfter vor. Wichtig ist jedoch ein bisschen Geduld. Vor allem wasserfeste Mascara benötigt eine kurze Zeit, bis sie sich unter dem Öl löst und problemlos abwaschen lässt. 

Frau make-up
Um die Schminke aus deinem Gesicht schonend zu entfernen, gibt es auch natürliche Abschminkalternativen. Foto: Getty Images / Maskot

Natürliche Abschminkalternativen

Für eine gute Abschminkroutine musst du kein Vermögen beim Drogeriemarkt ausgeben. Hier erfährst du, welche drei Hausmittel ideal zum Abschminken geeignet sind.

1. Olivenöl

Olivenöl ist eines der besten Hausmittel, um wasserfestes Makeup zu entfernen.

Tipp: Aber nur vorsichtig anwenden, Olivenöl kann auch ziemlich scharf sein.

Reinigungsöle sind besonders geeignet, um hartnäckiges und wasserfestes Make Up zu lösen. Das Problem hierbei ist, dass bei Reinigungsölen vieler Kosmetikunternehmen Palmöl verwendet wird. Olivenöl als pflanzliches Öl ist nicht nur natürlich und effektiv bei der Entfernung von Schmutz und wasserfestem Make Up, es enthält nährende Inhaltsstoffe, die gut für die Haut sind. 

Wichtig ist dabei aber zu beachten, dass Olivenöl ein sehr stark fettendes Öl ist und besonders bei fettiger Mischhaut darauf geachtet werden sollte, dass nur die Augenpartie gereinigt wird. 

Anwendung: Olivenöl auf ein Abschminkpad geben und sanft auf das geschlossene Auge drücken. Nach kurzer Einwirkzeit mit leichten Bewegungen das Pad nach unten bewegen, um die Wimperntusche, den Eyeliner oder Lidschatten von den Augen abzutragen. Alternativ kann das Olivenöl auch mithilfe der Fingerspitzen in die Haut einmassiert werden, um dann mit einem nassen Abschminkpad das Gesicht zu reinigen. 

Kokosöl in einem Glas
Kokos ist super gesund. Nicht nur zum Kochen, sondern auch als Beauty-Allrounder. Foto: Pexels /

2. Kokosnussöl

Ein Wunderprodukt, nicht, nur wenn es um die Schönheit geht. Es vollbringt wunderbare Dienste für Haare, Haut und Nägel und eben auch als Makeup-Entferner. Biologisches Kokosöl enthält Vitamin E, dem nachgesagt wird, dass es hautstraffend wirkt und die Haut schützt. Zudem spendet Kokosöl viel Feuchtigkeit. 

Anwendung: 

Etwas Kokosöl mit zwei Fingern aus dem Glas nehmen und zwischen den Fingerspitzen erwärmen und zum Schmelzen bringen. Auf das Gesicht verteilen und besonders in die Lippen- und Augenpartie einarbeiten. Ein Abschminkpadnehmen, um das Makeup von der Haut abzunehmen oder mit lauwarmen Wasser abwaschen

Milch zum Abschminken
Schon Kleopatra hat die reinigende Wirkung von Milch für sich erkannt. Wieso nicht auch du? Foto: IMAGO / United Archives

3. Milch

Kleopatra badete der Legende nach in Milch. Und auch viele Gesichtspflegeprodukte aus Drogerie und Parfümerie versprechen ähnliche Wirkungen wie Milch. Warum also nicht zum Ursprungsprodukt greifen? Milch ist nämlich besonders für empfindliche Haut geeignet. 

Anwendung: 

Ein Abschminkpad in Milch tränken und sanft in die Haut einmassieren. Im Anschluss das Gesicht mit lauwarmen Wasser von Make Up und Schmutz befreien. 

Die 3 Phasen des Abschminkens

Für optimale Ergebnisse sollte eine richtige Make-up-Entfernung in mehreren Phasen erfolgen.

1. Abschminken:

Dafür kannst du entweder eines der 3 empfohlenen Mittel nutzen, oder dich alternativ auch in der Drogerie beraten lassen, welches Mittel ideal für deine Haut geeignet ist.

2. Abspülen:

Auch wenn bei einem Produkt zum Entfernen von Make-up kein Abspülen vorgesehen ist, empfehlen wir dir, diesen Reinigungsschritt trotzdem durchzuführen. Nach der Make-up-Entfernung wird nämlich häufig ein Produkt zur Nachtpflege verwendet. Um dessen Wirksamkeit zu optimieren, muss es auf reine und klare Haut aufgetragen werden.

3. Pflege:

Es kann eine Creme oder Lotion verwendet werden. In jedem Fall ist die Nacht die beste Zeit, um die Wirksamkeit eines Gesichtspflegeproduktes zu optimieren. Darüber hinaus hilft es, die Haut in einen guten Zustand zu versetzen und so eine gute Regenerierung zu fördern.

Frau Gesicht
Leitungswasser kann für Menschen mit empfindlicher Haut schädlich wirken. Foto: canva.com/ RossHelen

Abschminkgeheimtipp für wasserfestes Makeup: Thermalwasser

Wenn man die Haut mit Leitungswasser abspült, kann diese zum Austrocknen neigen, insbesondere bei sensibler und intoleranter Haut. Der im Wasser vorhandene Kalk ist aggressiv. Er schädigt den Hydrolipidfilm, der die Haut schützen soll.

Ohne diese natürliche Barriere trocknet sie aus und wird empfindlicher. Beim Abspülen Ihres Gesichts nach dem Entfernen von Make-up empfehlen wir die Verwendung von Thermalwasser. Dieses schützt das Gesicht vor dem Austrocknen.