Veröffentlicht inBeauty

Auf keinen Fall im Bad: So solltest du dein Parfum aufbewahren

Parfum ist teuer und begleitet uns meist über Jahre hinweg. Genau deshalb solltest du deine Duftlieblinge nicht im Badezimmer aufbewahren, denn dort können sie schneller verfallen. Wir erklären, welche Orte besser geeignet sind.

hände halten eine parfumflasche
Dein Parfum sollte richtig aufbewahrt werden, damit es lange hält. Foto: pixelshot via Canva.com

Ich habe meine Parfums, wie so viele meiner Freunde immer im Badezimmer aufbewahrt. Schließlich standen sie dort sehr praktisch und immer griffbereit nach dem Duschen am Morgen. Leider sind meine Parfums aber auch immer sehr schnell gekippt und haben nach nur einem Jahr ranzig oder nach Alkohol gerochen. Wenn dir das auch schon passiert ist, dann ist das kein Zufall, denn die Aufbewahrung von Parfums hängt direkt mit ihrer Haltbarkeit zusammen. Warum das Bad der denkbar schlechteste Ort ist, und wo du diene Flakons lieber abstellen solltest, erfährst du hier.

Warum der Aufbewahrungsort von Parfums so wichtig ist

Unser Duft ist wie eine zweite Haut, die uns umhüllt wie eine gut riechende Wattewolke. Wir geben uns viel Mühe bei der Auswahl, um einen Duft zu finden, der 100 % zu uns passt. Doch sobald wir ihn haben, verschwenden wir nicht mehr so viele Gedanken an ihn. Was soll denn schließlich mit dem Parfum groß passieren? Sehr viel. Und genau deshalb ist eine richtige Aufbewahrung von Parfum so entscheidend, um möglichst lang daran Freude zu haben.

Bevor ich euch jedoch verrate, wo genau der beste Platz ist, lasst uns zuvor noch ein paar Fakten zu Parfums klären, damit du verstehst, warum einige Orte besser sind, als andere:

Woraus besteht Parfum?

Die meisten Düfte, die es bei Douglas und Co. zu kaufen gibt, bestehen zu einem Großteil aus Alkohol. Dieser ist der Träger für ätherische Öle und synthetische Duftstoffe, die uns beduften. Die Konzentration an Duftstoffen variiert, je nachdem, ob es sich um ein Eau des Toilette oder Eau de Parfum handelt.

Hinzu kommen meist noch zusätzlich Konservierungsstoffe oder aber Trägerstoffe, die für eine lange Haltbarkeit sorgen sollen. Alle Komponenten sind genauestens aufeinander abgestimmt, um die beste Qualität und Langlebigkeit der Düfte zu garantieren.

Psst: Um kritische Inhaltsstoffe zu umgehen, kannst du auch Cleane Parfums benutzen. Wir stellen dir die besten Marken vor.

Parfum in Rosen und Blumen
Wenn wir könnten, würden wir unser Lieblingsparfum zwischen wunderschönen Rosen aufbewahren. Da wäre allerdings nicht besonders klug. Foto: Anneleven via Canva.com

Wie lange ist Parfum haltbar?

Parfum verbraucht sich nicht schnell und wer wie ich seine Parfums über Jahre hinweg nutzt, hat sich die Frage sicherlich auch schon gestellt. Laut Herstellern sind Parfum bis zu fünf Jahre haltbar. Je nach Lagerung kann diese Zahl allerdings sinken oder fallen.

Was beeinflusst die Haltbarkeit von Parfum?

Wie oben bereits erklärt, ist ein Parfum ein aufwendiges chemisches Gemisch, welches genau ausbalanciert ist. Und wie wir aus dem Chemieunterricht wissen, kann so ein Gemisch kippen durch äußere Faktoren.

Die Haltbarkeit von Parfums kann beeinflusst werden von:

  • dem Alkoholgehalt
  • der Sonneneinstrahlung
  • der Luftfeuchtigkeit im Flakon & dem Aufbewahrungsort
  • der Außentemperatur
  • der Bewegung, der der Flakon ausgesetzt ist

Viele dieser Faktoren können mit der richtigen Aufbewahrung allerdings gelöst werden…

parfum in rosen
Unser Parfum ist unser Schatz. Foto: Anneleven via Canva.com

Die richtige Aufbewahrung für dein Parfum

Nun kennen wir die Faktoren für eine lange Haltbarkeit und daraus resultieren auch die Tipps für die optimale Aufbewahrung deines Dufts:

  1. Keine direkte Sonneneinstrahlung: Diese kann den Alkohol verdampfen lassen und lässt das Parfum damit schneller verderben
  2. Zimmertemperatur: Die Temperatur in deinem Zimmer ist optimal zur Aufbewahrung geeignet.
  3. Keine Temperaturschwankungen: Dein Parfum sollte einer möglichst konstanten Temperatur ausgesetzt sein. Schwankungen können es kippen lassen. (Mehr dazu weiter unten.)
  4. Trocken lagern: Luftfeuchtigkeit ist nicht nur für den Flakon unschön, sondern dringt auch durch die Pumpstöße in die Flasche rein.
  5. Still lagern: Zu viel Bewegung tut deinem Parfum gar nicht gut.

Die besten Orte zur Aufbewahrung

Sehr gut geeignet ist dein Schlaf- oder Wohnzimmer, denn diese haben oft eine konstante Temperatur. Bad, Küche, Hausflur und Co. sind nicht geeignet, denn hier ändert sich die Temperatur schnell und auch die Luftfeuchtigkeit ist nicht konstant und teilweise zu hoch.

Im Zimmer sollte das Parfum möglichst weit weg von der Heizung und niemals in direktem Sonnenlicht stehen, am besten in eine Schublade. Aber auch die Aufbewahrung im Karton des Flakons macht Sinn.

Wer sein Parfum stolz im Raum drapieren möchte, sollte das auf einem nicht sonnigen Tisch oder Schrank machen, der nicht bewegt wird.

Weitere Tipps für eine lange Haltbarkeit & richtige Aufbewahrung

Es gibt noch ein paar andere Ratschläge, die du beachten kannst, um dein Parfum möglichst lange zu genießen:

  • Nicht schütteln! (Die Handtasche ist nicht der beste Aufbewahrungsort.)
  • Das Parfum nicht unnötig öffnen. Dadurch kann es schneller oxidieren.
  • Hast du einen Schüttelflakon, kannst du den Duft in einen Sprayflakon umfüllen.
  • Schließe dein Parfum immer fest, sonst kann es einfacher verdunsten.

Psst: Wie du dein Parfum richtig aufträgst, um es besonders lang zu riechen, erfährst du hier.

Die richtige Parfum-Aufbewahrung auf Reisen

Willst du mit deinem Lieblingsduft durch die Welt reisen, dann hol dir einen Atomizer in der Drogerie und füll dir ein wenig deines Parfums ab. Denn dein wertvoller Flakon wird die Reise nicht gut überstehen.

Solltest du dir Parfum im Ausland holen, dann ist das Handgepäck der beste Ort. Ist das Parfum dafür zu groß, dann verpacke es gut und besonders warm im Koffer, denn es wird sehr kalt im Flugzeug.

parfum in blau und lila
Parfum macht dich glücklich, also kümmer dich gut darum. Foto: Anneleven via Canva.com

Das passiert bei falscher Parfum-Aufbewahrung

Spätestens jetzt bist du ein Profi in Sachen Parfumlagerung. Aber was ist mit deinen Parfumflaschen, die im Badezimmerfenster in der direkten Sonne stehen? Im besten Fall sind sie trotzdem gut, im schlimmsten Fall kippen sie.

Von „gekippten Parfums“ spricht man, wenn sie verderben und ranzig werden. Der Duft ist dann unangenehm und die Farbe verändert. Es kann aber auch sein, dass ein Parfum aufgrund von Temperaturschwankungen anders riecht, seine Farbe oder Konsistenz verändert. Dann kann es zum Beispiel stärker nach Alkohol riechen. In beiden Fällen kannst du den Duft leider nicht mehr retten.

Fazit: Behandle dein Parfum wie den Schatz, der er ist!

Und das gilt nicht nur für deine teuren Tom Ford -Flakons, sondern auch für dein Ariana Grande-Spray. Denn was dich glücklich macht, solltest du gut behandeln, um möglichst lang damit happy zu sein.

Mehr Parfum-Empfehlungen gibt es hier: