Veröffentlicht inFood & Drinks

Zitronenwasser zum Abnehmen: Wann du es trinken musst, damit es wirkt

Zitronenwasser ist ein echter Geheimtipp zum Abnehmen. Allerdings musst du es zu einer bestimmten Tageszeit trinken, damit es wirkt.

© polinaloves - stock.adobe.com

Kaffee mit Zitrone: Das kann die kuriose TikTok-Diät

Kaffee mit Zitrone als echter Schlankmacher? Das Trend-Getränk verspricht beim Abnehmen zu helfen und läuft in den sozialen Netzwerken als eine echte Diät-Sensation über die Nutzerseiten.

Du möchtest etwas abnehmen, ohne deine Ernährung komplett umzustellen? Dann solltest du ab sofort Zitronenwasser trinken. Wie es funktioniert? Die Säure der Zitrone regt die Verdauung an. Noch dazu enthält das Obst viele gesunde Nährstoffe, die deinen Körper fit und schlank machen. Wann du Zitronenwasser zum Abnehmen trinken solltest und wie du es zubereiten musst, damit es wirkt, erfährst du hier.

Darum ist Zitronenwasser zum Abnehmen geeignet

Täglich Zitronenwasser zu trinken, ist eine einfache Möglichkeit, um ein paar Kilos loszuwerden, ohne dass du deine Ernährung komplett umstellen musst. Denn die saure Frucht kann deine Fettverbrennung anregen und dazu führen, dass du schneller abnimmst.

Wie genau das geht? Die gelben Früchte strotzen nur so vor gesundheitsförderlichen Inhaltsstoffen: Neben lebenswichtigem Vitamin C enthalten sie auch Kalzium, Kalium, Pektin, sowie Spuren von Eisen und Vitamin A. Dieser Nährstoffmix stärkt nicht nur unser Immunsystem, sondern beschleunigt auch das Abnehmen.

Außerdem fördert es die Funktion der Leber, unserem wichtigsten Entgiftungsorgan. Dadurch wird die Bildung von Gallenflüssigkeit und die Verdauung insgesamt angeregt. Durch seine antibakterielle Wirkung unterstützt Zitronenwasser zudem die Darmfunktion, indem es unerwünschte Bakterien unschädlich macht. Noch dazu sorgt Vitamin C für die Produktion des Neurotransmitters Noradrenalin an, der den Stoffwechsel und die Fettverbrennung ankurbelt.

Zu dieser Tageszeit solltest du Zitronenwasser trinken

Es gibt jedoch 2 Fehler bei der Anwendung, die du unbedingt vermeiden solltest. Andernfalls kann das Zitronenwasser nicht wirken. Das betrifft einerseits den Zeitpunkt, an dem du das Wasser trinkst, und zum anderen die Trinktemperatur.

Am besten trinkt man Zitronenwasser morgens auf leeren Magen. Damit werden die Flüssigkeitsdepots wieder aufgefüllt. Schließlich verlieren wir in der Nacht bis zu 500 Milliliter Wasser. Noch dazu füllt das Zitronenwasser den Magen. Der saure Geschmack wirkt appetithemmend.

Diese Temperatur sollte das Zitronenwasser haben

Auch, wenn kaltes Zitronenwasser besonders erfrischend ist: Bereite es besser mit lauwarmem Wasser zu. Dieses kommt der Körpertemperatur am nächsten und wirkt so besonders reinigend. Noch dazu kann eiskaltes Wasser den Magen irritieren und zu Bauchschmerzen und führen.

Zu heißes Wasser zerstört hingegen das empfindliche Vitamin C. Koche das Wasser am besten auf und lass es abkühlen, bis es Trinktemperatur hat. Vermische es dann mit dem Zitronenwasser und gib, wenn du möchtest, ein wenig Honig hinzu. Besonders wohltuend ist die Mischung in Verbindung mit frisch gepresstem Ingwer. Mehr über die Wirkung von Ingwer-Zitronen-Wasser kannst du hier nachlesen.

Nice to know: Der Saft einer Zitrone enthält etwa 25 mg Vitamin C und deckt bereits ein Viertel unseres täglichen Bedarfs ab.

Fazit: Zitronenwasser zum Abnehmen ist gesund und lecker

Eines steht fest: Abnehmen mit Zitronenwasser funktioniert wirklich. Natürlich musst du dabei beachten, dass die Grundlage eine ausgewogene Ernährung sowie ein Kaloriendefizit ist. Außerdem ist es ein wunderbares Morgenritual, nach dem Aufstehen Zitronenwasser zuzubereiten. Probiere es doch einfach mal aus!