Veröffentlicht inFood & Drinks

Unter diesen Umständen solltest du kein kaltes Wasser trinken

Kaltes Wasser ist der perfekte Durstlöscher bei Hitze? Im Gegenteil! Ein Fall aus den USA zeigt, dass kaltes Wasser gefährlich sein kann.

© Maria Davy - stock.adobe.com

30 Tage lang nur Wasser trinken: 5 Dinge, die sich am Körper verändern

Nur Wasser trinken – ist das nicht langweilig? Mag sein, doch die gesundheitlichen Verbesserungen sind es wert.

Im Sommer ist kaltes Wasser unser Lebenselixier. Es erfrischt, löscht den Durst und macht munter. Doch wusstest du, dass kaltes Wasser auch gefährlich sein kann? Unter welchen Umständen du es auf keinen Fall trinken solltest, erfährst du hier.

Kaltes Wasser: So kann es deiner Gesundheit schaden

Kaltes Wasser – was kann daran gefährlich sein, fragst du dich bestimmt. Schließlich würden nur die wenigsten bei Hitze zu einem warmen Getränk greifen. Dabei ist das gar nicht so verkehrt. Welche Getränke den Durst am besten löschen, zeigen wir dir hier.

Wie ein Fall aus den USA zeigt, kann kaltes Wasser jedoch zu einem Schock führen. Der Amerikaner Adam Schaub hat seinen Geschichte via Facebook öffentlich gemacht und warnt andere davor, zu kaltes Wasser zu trinken – zumindest unter bestimmten Umständen.

Er schreibt: „Wir alle haben schon einmal gehört, dass man eiskaltes Wasser nicht bei Hitze trinken sollte, aber warum, das wusste ich erst, als ich es selbst erlebt hatte.“ Er erzählt, wie er seinem Vater bei über 37 Grad draußen beim Arbeiten half, als dieser bemerkte, dass Adam ziemlich rot wurde. „Ich schnappte mir direkt eine Flasche kaltes Wasser und trank sie.“ Um der Hitze zu entkommen, setzte er sich ins Auto, schaltete die Klimaanlage an und trank noch mehr davon.

Doch dann passierte es: „Ich fühlte mich plötzlich sehr komisch. Ich fing an, Flecken zu sehen, mir wurde übel und Hände und Füße begannen zu kribbeln. Als ich das Gefühl bekam, ich müsste mich übergeben, öffnete ich die Autotür. Das Nächste, an das ich mich erinnere, war, dass ich mit dem Gesicht auf dem Boden lag und mein Vater kniet über mir und wischt mir über das Gesicht.“

Kaltes Wasser führt zu Ohnmacht
Ein kaltes Wasser im Sommer führte bei Adam Schaub zur Ohnmacht. Foto: Facebook/ Adam Schaub/ Getty Images/ Eduardo Mendez [M]

Körper war im Schockzustand 

Als die Augen von Adam sich nach innen drehten und er minutenlang ohnmächtig war, rief sein Vater den Rettungsdienst. Der Sanitäter wusste genau, was mit Adam passiert ist: „Wenn dir zu heiß ist und du eine kalte Flasche Wasser trinkst, versetzt du deinen Körper in eine Art Schockzustand. Dein Körper denkt, dass dein Magen unterkühlt ist und nimmt das warme Blut von deinen Händen, Füßen und dem Kopf und schickt es zum Magen. Daher auch die Ohnmacht.“ 

Warum es ungesund ist, kaltes Wasser zu trinken

Generell sollte Trinkwasser nie zu kühl sein. Denn dadurch verengen sich die Blutgefäße, sodass das Blut nicht mehr so leicht durch den Körper fließen kann. Sonst erhält der Körper weniger Sauerstoff. Das kann zu Kopfschmerzen führen.

Außerdem kann kaltes Wasser die Verdauung negativ beeinflussen. So reagieren viele mit einem Blähbauch, Durchfall oder Magenschmerzen auf die kühle Flüssigkeit.

Fazit: So kalt sollte Wasser wirklich sein 

Doch heißt das, dass man auf kaltes Wasser verzichten muss? Nein, laut dem Sanitäter, der Adam geholfen hat, sollte man es nur schlückchenweise trinken. Für eine schnelle Rehydrierung wird Wasser mit Raumtemperatur empfohlen. Adam Schaub ist es wichtig, ein Bewusstsein für dieses Thema zu schaffen. „Ich wollte meine Geschichte teilen, um anderen mein Schicksal zu ersparen.“