Veröffentlicht inHome

Wäschewaschen am Sonntag: Was erlaubt ist und was nicht

Immer wieder hört man, dass Wäschewaschen am Sonntag nicht erlaubt ist. Doch was steckt dahinter? Wir haben die Antwort.

© fizkes - stock.adobe.com

No-Go! Diese Kleidungsstücke solltet ihr niemals zusammen waschen

Wäschewaschen gehört zum alltäglichen Haushalt dazu. Doch zu wissen, welche Kleidungsstücke zusammen in die Waschmaschine dürfen, ist manchmal gar nicht so einfach.

Es ist Sonntag, und du bemerkst, dass dein Lieblingspulli, den du unbedingt am Montag tragen möchtest, noch nicht gewaschen ist. Also schnappst du dir Waschmittel und Co. und gibst ihn in die Waschmaschine. Doch halt: Gibt es tatsächlich Gerüchte, dass man an diesem „Ruhetag“ keine Wäsche waschen darf? Ist es erlaubt, Wäsche am Sonntag zu waschen? Um diese Fragen zu klären, haben wir uns für dich auf die Suche nach Antworten gemacht.

Wäschewaschen am Sonntag: Begehe ich damit eine Ruhestörung

Der Sonntag wird auch allgemein als ein „Ruhetag“ gesehen. Hier sollte nicht gebohrt, gehämmert oder laut Musik gehört werden. Wie sieht es aber mit dem Wäschewaschen am Sonntag aus? Handelt es sich hierbei auch um eine Ruhestörung, wenn die Waschmaschine laut schleudert?

Frau wäscht Wäsche am Sonntag
Ist Wäsche waschen am Sonntag erlaubt oder eine Ruhestörung? Wir haben uns schlaugemacht. Foto: LIGHTFIELD STUDIOS – stock.adobe

Die kurze und knappe Antwort, auf die Frage, ob man am Sonntag Wäsche waschen darf: ja. Denn obwohl die Waschmaschine natürlich Lärm verursacht, hält sich dieser noch im geregelten Rahmen, den deine Nachbar:innen hinnehmen müssen. Es existiert auch kein ausdrückliches Verbot gegen das Wäschewaschen am Sonntag – so auch bestätigt durch verschiedene Gerichtsverfahren. Sofern es sich um intakte und moderne Waschmaschinen handelt, die keinen zusätzlichen Lärm aufgrund diverserer Defekte verursachen, solltest du deine Wäsche am Sonntag also waschen dürfen.

Wäsche waschen am Sonntag: Zu dieser Uhrzeit kannst du es tun

An sich ist Wäsche waschen am Sonntag in Ordnung, das haben wir nun geklärt. Allerdings gibt es ein paar Schwierigkeiten, wenn es darum geht, zu welcher Uhrzeit man waschen kann und sollte. Verbindliche Ruhezeiten sind nicht bundesweit geregelt, sondern von Bundesland zu Bundesland, innerhalb der Gemeinden und sogar innerhalb der eigenen Hausgemeinschaft.

Aufgrund dessen solltest du einen Blick in deinen Mietvertrag oder in deine Hausordnung werfen und dich hier informieren, ob es bestimmte, festgelegte Ruhezeiten gibt, denen du mit deiner Unterschrift zugestimmt hast und die du dahingehend auch einhalten musst. Am besten verzichtest du deshalb während der Mittagszeit (zwischen 13 und 15 Uhr) und nachts auf das Wäschewaschen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok