Veröffentlicht inHome

Schlafzimmer: Diese 11 Dinge haben dort nichts zu suchen!

Innenarchitekten verraten, welche Dinge nicht ins Schlafzimmer gehören. Wir zeigen, was du aus dem Schlafzimmer rauswerfen solltest.

© Getty Images/ Tom Werner

2-Personen-Haushalt: Wie oft sollte man hier putzen?

Wie oft sollte man im 2-Personen-Haushalt putzen?Dieses Video wurde mit der Hilfe von KI erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Hast du manchmal das komische Gefühl, dich in deiner Wohnung nicht ganz wohl zu fühlen? Das kann laut Architekt:innen und Designer:innen durchaus daran liegen, wie du deine Wohnung eingerichtet hast. Hier erklären wir dir, welche Dinge du nicht im Schlafzimmer lagern solltest, um dich wohler zu fühlen. Ein Innenarchitekt fand heraus, welche Möbelstücke das sind.

Diese 11 Dinge solltest du aus deinem Schlafzimmer verbannen

Auch wenn ich einen Umzug in eine neue Wohnung unheimlich anstrengend finde, liebe ich es, Räume neu zu gestalten und meine eigene Note mit hineinzubringen. Mein Enthusiasmus hat leider jedoch auch schon dazu geführt, dass ich Unmengen von Geld für Trend-Möbel ausgegeben habe, die mir nach einiger Zeit nicht mehr gefielen. Doch welche Dinge sollte man denn nun niemals in seinem Schlafzimmer haben? Diese Frage hat der Innenarchitekt Javier Fernandenz dem Online-Magazin Business Insider verraten.

Urlaub im Hotel
Warum dich der Fernseher vor Einbruch schützen kann. Foto: Getty Images/ Grace Cary

1. Zu viel Elektrik

Die ewige Frage: Ein Fernseher im Schlafzimmer oder nicht? Die meisten Paare standen bereits vor dieser Frage. Die Antwort von Expert:innen ist einfach: Es ist nicht zu empfehlen, einen Fernseher und andere elektronische Geräte im Schlafzimmer aufzubewahren. Ein Grund ist, dass diese Geräte ablenkend wirken und die Entspannung im Schlafzimmer erschweren können. Die hellen Bildschirme und Geräusche von Fernsehern und anderen elektronischen Geräten können das Gehirn stimulieren und das Einschlafen erschweren.

Außerdem können elektronische Geräte im Schlafzimmer dazu verleiten, bis spät in die Nacht fernzusehen, was den Schlafrhythmus stören kann. Schließlich können Fernseher und andere elektronische Geräte wertvollen Platz im Schlafzimmer einnehmen und den Raum unübersichtlich und beengt wirken lassen.

2. Ein Arbeitsplatz

In Zeiten des Homeoffice ist es für viele Menschen normal, dass im Schlafzimmer auch der Arbeitsplatz angesiedelt ist. Das kann aber zu einem schlechteren Schlaf und einem schlechten Gefühl während des Einschlafens führen. Immerhin wirst du mit deiner Arbeit und somit mit deinem Schreibtisch nicht immer nur schöne Dinge verknüpfen.

Um dem entgegenzuwirken, solltest du deinen Schlafplatz, wenn möglich, auslagern. Sollte das nicht möglich sein, dann achte wenigstens darauf, dass von deinem Arbeitsplatz immer „gute Vibes“ ausgehen. Er ist ordentlich eingerichtet und es stehen keine dreckigen Kaffeetassen herum.

Geld Sparen Homeoffice Tee trinken Frau
Es gibt einfache Tipps und Tricks, wie du im Homeoffice Geld sparen kannst. Foto: getty images/Guido Mieth

3. Zu große Möbel 

Beim Kauf von Möbeln sollte man laut Javier immer darauf achten, dass sie zu dem Raum passen. So gibt es, seiner Meinung nach nichts Schlimmeres als zu große Möbel, die einen ganzen Raum einnehmen. Achte daher beim Kauf eines Bettes darauf, dass es größentechnisch in dein Schlafzimmer passt. Laut Fernandez gibt es hier eine ganz klare Faustregel, die besagt, dass man um das Bett mindestens 30 Zentimeter Platz frei lassen sollte. 

4. Ein Bett ohne Kopfteil

Ein Bett ohne Kopfteil wirkt unvollständig, denn das verleiht dem Bett eine Art Rahmen. Fernandez meint: „Meine Regel ist: Das gewählte Kopfteil sollte zum Bett passen, ebenso wie zu den vorhandenen Farben und Mustern des Zimmers“. Zudem verweist er darauf, dass dieses Kopfteil nicht immer gekauft werden muss. Auch DIY-Kopfteile bieten eine Möglichkeit, das Gesamtbild im Zimmer zu komplettieren.

Frau Bett
Das Bett ist das Kernstück eines Schlafzimmers. Neben der idealen Matratze sind auch die Größe sowie das Kopfteil entscheidend. Foto: IMAGO / Addictive Stock

5. Möbelsets

Was für die einen praktisch ist, ist für den Innenarchitekten Javier Fernandez ein echter Albtraum: Die Rede ist von aufeinander abgestimmten Möbelsets. Dem Online-Magazin Business Insider erklärt er: „Ich verwende niemals ein fertiges Schlafzimmerset. Oft passen diese Sets nicht wirklich in einen Raum.“ Um dein Schlafzimmer persönlicher und individueller zu gestalten, empfiehlt Fernandez deshalb einzelne Möbelstücke.

6. Boden ohne Teppich

Dein Schlafzimmer ist komplett eingerichtet, aber von einem Teppich ist weit und breit keine Spur? Laut Javier Fernandez ein echtes No-Go. Der Grund: Durch den fehlenden Teppich entzieht ihr dem Raum Wärme und Komfort, welches für ein Schlafzimmer grundlegende Elemente sein sollten.  

Ähnlich wie beim Bett ist auch beim Teppich die richtige Größe ausschlaggebend. Messe daher vor einem Kauf den Raum ab. Bei der Farbe solltest du dich auf den Stil des Zimmers konzentrieren und darauf achten, dass der Teppich perfekt hineinpasst.  

Tipp vom Experten: In einem Schlafzimmer mit viel Rattan und Korbgeflecht passt am besten ein Sisal-Teppich. 

7. Zu viel Dekoration

In einem Schlafzimmer soll man zur Ruhe kommen und nicht permanent den Blick über zig Dekoelemente schweifen lassen. Daher empfiehlt Fernandez, Dekoration sparsam einzusetzen. „Bei der Umgestaltung eures Schlafzimmers kann ich euch wirklich nur ans Herz legen, dass ihr die goldene Regel befolgt: Haltet es einfach“, ergänzt Fernandez. Am besten setzt man auf die Gegenstände, die man gebraucht und die einem wirklich am Herzen liegen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

8. Langweilige Bettwäsche

Wenn du vielleicht die Farbe deiner Möbel und deiner Wände schlicht halten willst, dann verleihe wenigstens deiner Bettwäsche ein paar Farbakzente. Einfarbige Decke und Kissen trüben sofort das ganze Zimmer und wirken auch nicht wirklich einladend. Achte deswegen besser darauf, dir ein passendes und individuelles Design für deine Bettwäsche auszusuchen, wo es sich direkt richtig schön einkuscheln lässt.

9. Knallige Farben und kaltes Licht

Für eine schön warme und gemütliche Atmosphäre im größten Rückzugsort deiner Wohnung solltest du in jedem Fall auch die Lichtverhältnisse beachten. Die Feng Shui Lehre rät hierbei zu sanften, am besten pastelligen Farben. Knallige Farben wie Rot sollten wenn, dann höchstens nur als Akzente in deinem Schlafzimmer vorkommen. Lichtquellen wie zum Beispiel LED-Lichter, die blaues und damit sehr kühles Licht abgeben, solltest du dringend auswechseln.

Lass dein Schlafzimmer einladend für einen langen und erholsamen Schlaf wirken. Foto: Rachel Claire ffgimages via canva.com

10. Langweilige Jalousien 

In meinen früheren Wohnungen habe ich mich mehr um meine Möbel und Dekorationen gekümmert als um meine Fenster. Vor ein paar Monaten wechselten wir unsere günstigen Gardinen gegen hochwertige um und ich war begeistert, wie sehr sich der Raum dadurch veränderte.

Dieser Meinung ist auch der Innenarchitekt Javier, der appelliert langweilige Jalousien aus dem Schlafzimmer zu verbannen. Entscheidet ihr euch für hübsche Blenden oder Raffrollos, könnt ihr den Raum nicht nur verdunkeln, sondern euren Raum mit diesem kleinen Deko-Element richtig aufpeppen. 

11. Wäscheberge

Prinzipiell ist erstmal nichts verkehrt daran, seine dreckige Wäsche im Schlafzimmer zu lagern. Auf Dauer kann das aber zu viel Chaos führen. Denn spätestens, wenn die Wäschetonne voll ist und die Dreckwäsche nur noch daneben liegt, sieht das Schlafzimmer gleich viel unordentlicher aus.

Besser ist es, wenn du deine Wäschetonne direkt bei deiner Waschmaschine lagerst. So sparst du dir außerdem das lästige Hin- und Herschleppen der Wäsche.

Fazit: Warum die Einrichtung des Schlafzimmers so wichtig ist

Schlafexpert:innen betonen immer wieder, dass es wichtig ist, ausreichend Schlaf zu bekommen. Acht Stunden brauchen wir in der Regel, um uns zu regenerieren und Kraft für den nächsten Tag zu sammeln. Um in diesen acht Stunden zur Ruhe zu kommen, kann ein stilvoll und harmonisch eingerichtetes Schlafzimmer nur helfen.