Nach dem gealttätigen Angriff auf das US-Kapitol in Washington zeigen sich Millionen Menschen schockiert. Politiker weltweit verurteilten den Vorfall scharf, selbst viele Republikaner forderten eine sofortige Amtsenthebung Donald Trumps.

Nur eine äußert sich überhaupt nicht: Melania Trump. US-Medien spekulieren nun darüber, wo sich die First Lady aufhält – und vor allem, was sie denn jetzt vorhat.

Melania Trump ist abgetaucht

In den letzten 24 Stunden scheint Melania Trump zum Phantom geworden zu sein. Während Donald Trump seine äußerst fragwürdige Rede an das Volk hielt (und dafür kurzerhand auf Twitter gesperrt wurde), wurde die First Lady nirgends gesehen.

Auch auf ihren Social Media-Kanälen ist es ruhig. Der letzte Tweet ist vom 1. Januar. Darin wünscht Melania allen ein frohes neues Jahr: „Auf dass 2021 Segen der Freude, der Gesundheit und des Friedens über das ganze Jahr bringt!“

Im Video: So tickt Melania Trump.

Was führt die First Lady im Schilde?

Doch wie ist dieses Schweigen zu deuten? Unterstützt Melania Trump ihren Mann trotz allem? Oder plant sie stattdessen ihren großen Abgang, wie es die Medien ja schon seit Monaten vermuten.

Fest steht: Zur Wahlniederlage ihres Mannes hat sich Melania Trump nie konkret geäußert. Im November letzten Jahres twitterte sie nur: „Das amerikanische Volk verdient gerechte Wahlen. Jede legale Stimme – keine illegale – sollte zählen. Wir sollten unsere Demokratie mit einer umfassenden Transparenz schützen.“ 

Dieses Wischi-Waschi-Statement legten viele als Unterstützung für ihren Mann aus. Vielleicht ist aber auch genau das Gegenteil der Fall. Denn laut dem TV-Sender CNN soll die First Lady ihrem Mann nahegelegt haben, seine Niederlage endlich zu akzeptieren.

Inzwischen hat Stephanie Grisham, eine langjährige Mitarbeiterin und Stabschefin Melanias, überraschend ihr Amt niedergelegt. Angeblich soll der Umgang Donald Trumps mit dem Sturm auf das Kapitol der Grund dafür sein. Medien berichten, dass auch weitere MitarbeiterInnen des Weißen Hauses überlegen, ihren Job aufgrund der Unruhen hinzuschmeißen.

Diese Entwicklungen und das beharrliche Schweigen von Melania Trump lassen vermuten, dass die First Lady nicht hinter der fragwürdigen Politik ihres Mannes steht. Die nächsten Tage dürften auch für sie und ihre Zukunft entscheidend sein. 

Noch mehr zu Melania Trump?

Kaum einer weiß, wie Melania Trump früher aussah. Dabei hat die First Lady eine krasse Verwandlung durchgemacht. wmn hat in den Untiefen des Internets gekramt.

Ein Anhängsel ihrer Männer sind sie alle nicht. Das drücken Michelle  Obama, Melania Trump und Jill Biden auch über ihre Kleidung aus. Wir verraten, welche Statements die First Ladys mit ihren Outfits setzen.