Man kann von Bibi und Dagi Bee halten was man will, aber eins ist klar: Sie sind wahre Geschäftsfrauen. Wie viel genau ein waschecher YouTube-Star verdient, wird natürlich ungern öffentlich kommuniziert. Wir haben die Einkommen der Influencer mal genauer unter die Lupe genommen und sind auf Überraschendes gestoßen.

So viel kann man mit YouTube verdienen

Geld über eigene YouTube-Videos zu verdienen ist nicht so leicht wie es aussieht. Die Einnahmen bei YouTube richten sich nach „CPM“. Das bedeutet „Cost Per Mille“. So erhalten YouTuber vom Werbekunden pro 1.000 Klicks einen vorher verhandelten Betrag. Heißt also, wenn der Werbekunde ein CPM-Wert von 1,5 auszahlt, erhält der YouTuber oder die Youtuberin 1,50 Euro pro 1.000 Wiedergaben. 

Das sind bei 500.000 Klicks im Monat 750 Euro. Davon gehen 45 % an YouTube selbst, der Rest muss versteuert werden. Um also seinen kompletten Lebensunterhalt mit YouTube zu verdienen, sind hohe Klickzahlen die erste Voraussetzung.

Das sind die bestverdienenden YouTuber

In Deutschland belegt der Kanal von Promiflash den ersten Platz. Beauty-YouTuberin Bibi folgt direkt auf Platz zwei. Ebenfalls zu den Top 10 gehören Gaming-Kanäle wie Paluten und Gronkh, Comedy-Kanäle wie MySpassde und Luca. Sogar der offizielle Rammstein-Account gehört zu den zehn YouTube-Kanälen mit den höchsten Einnahmen.

Eine der beliebtesten Beauty-Bloggerinnen, nämlich Dagi Bee, taucht in der Top 10 Liste nicht auf. Das liegt vermutlich daran, dass Beauty-Kanäle den größten Teil ihrer Einnahmen über Produktplatzierungen generieren.

Promiflash ist ein Newsportal zu Promi-Klatsch und -Tratsch.

Platz 1: Promiflash

Der Kanal von Promiflash versorgt Zuschauer mit jeder Menge Klatsch und Tratsch über Celebrities. Im Jahr 2017 hat der Entertainment-Kanal 916.087 € nur über Werbung eingenommen. Seit 2010 hat der Kanal über 1,4 Milliarden Views gewonnen. Inzwischen dürfte der YouTube-Channel weit mehr verdienen.

Bibi wurde mit Beauty bekannt, doch jetzt macht sie fast nur noch Pranks und Vlogs.

Platz 2: BibisBeautyPlace

Bianca Heinicke ist wohl die bekannteste YouTuberin Deutschlands. Ihren Namen kennen selbst Personen, die Ihre Videos nicht ansehen. Auf BibisBeautyPlace ging es anfangs um Mode und Kosmetik, nun ist ihr Kanal zu einem Lifestyle-Channel geworden. Der Kanal hat mittlerweile 5,6 Millionen Abonnenten (Stand: Oktober 2019). Ihre Einnahmen über YouTube lagen 2017 bei 513.534 €. Dazu kommen andere Einnahmen über Instagram und ihre eigene Kosmetik-Marke „Bilou“. 

Dagi Bee macht einen beliebten Beauty Blog.

Platz 3: Dagi Bee – nicht unter den Top 10

Dagi Bee ist neben BibisBeautyPlace eine weitere beliebte YouTuberin. Ihre Videos drehen sich um Beauty, Mode, Studium und Beziehungen. Mittlerweile hat Dagi 4 Millionen Abonnenten (Stand: Oktober 2019). Das monatliches Gehalt der Youtuberin wird auf 15.000 € geschätzt. Dieses nimmt Dagi nicht nur über YouTube ein, sondern auch durch Produktplatzierungen in Videos und Instagram sowie durch den eigenen Online-Shop. 

Bekis Blog ist bunt, verrüclt und lebt vorrangig von ihren aufwendigen Vlogs.

Platz 4: Rebekah Wing – bekannt als Beki

Rebekah Wing zeigt auf Ihrem Kanal witzige Videos von sich. Pro Woche lädt sie ca. 4 Videos hoch. Ihr Kanal hat 1,7 Millionen Abonnenten (Stand: Oktober 2019). Auch wenn diese Zahl weitaus geringer als die von Bibi und Dagi ist, kann sich auch Bekis Kanal mit durchschnittlich 600.000 Views pro Video und einem stattlichen monatlichen Einkommen sehen lassen. 

Fazit – Läuft bei denen!

Die Influencer unterhalten und beraten Ihre Zuschauer – egal, ob es um Beziehungstipps, Beautytricks oder die neuesten Modetrends geht. Mit den richtigen Werbekunden, eigener Vermarktung und viel Arbeit verdienen YouTuber tatsächlich gutes Geld. 

Doch Influencer finden wir natürlich nicht nur auf YouTube. Auch mit Instagram, Facebook, Twitter und Co. lässt sich die Reichweite erhöhen und somit Geld verdienen. Die Stars kennen einfach die richtigen Tricks!

Autor: Pia Heckmann