Seit Ende 2020 ist die Impfkampagne in Deutschland gestartet. Mittlerweile sind 47,3 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig geimpft. Das große gemeinsame Ziel im Land? Herdenimmunität. Doch um die zu erreichen, müssen noch einige Impfdosen mehr verabreicht werden – und vor allem Menschen erreicht werden, die sich bisher noch vor dem Piks sträuben. Immer wieder hört man nun von Impfanreizen. So entschied sich beispielsweise eine Burgerkette, ganze Menüs an vollständig Geimpfte zu verschenken. Burger for Herdenimmunität, quasi…

Originelle Impfanreize: Burger for Herdenimmunität

In den USA kommt die Impfquote ins Stocken. Hier wird seit Wochen von diversen Unternehmen mit Impfanreizen gelockt, um Unentschlossene zum Impfen zu bewegen. Von gratis Donuts über Verlosungen bis hin zu Eintrittskarten von Veranstaltungen – der Kreativität sind über dem Großen Teich keine Grenzen gesetzt.

Das nahm sich wohl auch hierzulande eine Burgerkette zum Vorbild und kam nun kurzerhand auf die Idee, Menüs an Vollgeimpfte zu verschenken. Die Kette Peter Pane, die vor allem im Norden Deutschlands verbreitet ist, wagte diesen Schritt. Das Unternehmen verfolgt damit das Ziel, Menschen zu belohnen, die einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Covid-19 leisten. Und nicht ganz uneigennützig sorgt die Kette so auch dafür, im nächsten Herbst nicht erneut schließen zu müssen …

Wer seine zweite Impfung erhalten hat, kann ab dem 15 Tag mit der Impfbescheinigung zwischen 11 und 15 Uhr von Montag bis Freitag zu jeder teilnehmenden Kette gehen und sich sein Menü bestehend aus Klassik Burger (oder veganer Variante), Sides und einem Softdrink holen. Die Standorte findest du hier. Dieser Impfanreiz soll bis zum 31. August laufen.

Ähnliche Artikel: