Veröffentlicht inBusiness

Darum solltest du niemals auf Socken im Homeoffice arbeiten

Du arbeitest auch noch im Homeoffice, kannst dich aber einfach nicht konzentrieren? Dann lies hier, warum du besser nicht in Socken arbeitest.

Socken im Homeoffice
Du trägst noch immer nur Socken im Homeoffice? Warum du das besser lassen solltest, liest du hier. Foto: imago images/Westend61

Die Arbeit im Homeoffice hat die meisten Menschen in den letzten zwei Jahren wohl oder übel begleitet. Für die einen war das ein regelrechter Segen, für andere hingegen ein Fluch, dem sie schnellstmöglich entkommen wollten. Und noch immer arbeiten knapp 25 Prozent der deutschen Arbeitnehmer:innen regelmäßig im Homeoffice – viele davon arbeiten meist einfach entspannt mit Socken. Warum du das aber besser unterlassen solltest, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Das Homeoffice-ADHS-Problem raubt vielen die Konzentration

Es besteht zwar schon seit längerem keine Pflicht mehr, dennoch greifen auch in diesem Jahr viele Arbeitnehmer:innen die Möglichkeit auf, im Homeoffice zu arbeiten. Für viele ist das eine gute Alternative zur Arbeit im Büro. Kein Wunder, denn Alltag und Arbeit lassen sich so wunderbar miteinander vereinen. Doch wer schonmal längere Zeit im Homeoffice gearbeitet hat, weiß auch, dass irgendwann mal ein Punkt kommt, an dem man sich kaum noch konzentrieren kann.

Was für viele Arbeitnehmer:innen aber nur eine Phase ist, kann für Menschen mit ADHS durchaus zum Problem werden. Und das vor allem dann, wenn man für mehrere Tage am Stück im Homeoffice arbeiten muss. Doch warum ist das überhaupt so?

ADHS ist die Abkürzung für eine Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung oder auf Englisch Attention Deficit Hyperactivity Disorder. Deshalb kennt man sie auch unter dem Namen ADHD. Wie der Name schon sagt, fällt es Menschen mit ADHS schwer, sich zu konzentrieren. Häufig sind sie auch sehr hyperaktiv, reagieren sehr empfindlich auf Stress, sind ungeduldig oder impulsiv.

Wenn du im Homeoffice Schuhe trägst, bist du produktiver. Foto: imago images/Westend61

TikTokerin empfiehlt: Mit Schuhen ist man im Homeoffice produktiver

Wie du dir jetzt schon denken kannst, ist das Arbeiten im Homeoffice für Menschen mit ADHS also nochmal eine größere Herausforderung als für alle anderen Arbeitnehmer:innen. Denn bekanntlich gibt es in den eigenen vier Wänden deutlich mehr Störquellen, die dazu führen können, dass man leicht abgelenkt wird oder sich einfach nicht richtig auf die Arbeit konzentrieren kann.

Doch ein einfacher Trick kann da schon Abhilfe schaffen. Die TikTokerin @paigeofsw0rds empfiehlt in einem ihrer neusten Videos nämlich, dass sie sich manchmal einfach Schuhe anzieht, um dann produktiver zu arbeiten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die TikTok-Creatorin hat selbst ADHS, weshalb es ihr gerade im Homeoffice manchmal sehr schwerfällt, sich zu konzentrieren. Ihr Geheimtipp: Sie zieht sich einfach ihre Straßenschuhe an. Und das aus dem einfachen Grund, da man sich so fühlt, als wäre man deutlich produktiver. Hat man Schuhe an, fühlt es sich fast so an, als säße man im Büro. Im Gegensatz dazu verleitet das Tragen von Socken dazu, sich es zu gemütlich zu machen und somit weniger produktiv zu arbeiten oder sich leicht ablenken zu lassen.

Fazit: Mit Schuhen im Homeoffice läuft es am besten

Klar, Socken im Homeoffice zu tragen ist natürlich kein Tabu, wenn es dir aber ohnehin schwerfällt, dich daheim zu konzentrieren, solltest du dir das nächste Mal wohl besser ein Paar Sneaker schnappen und dich damit an den Schreibtisch setzen. Das funktioniert zwar nicht für jede:n, ist aber dennoch einen Versuch wert.

Wenn du übrigens nicht deine normalen Straßenschuhe in der Wohnung tragen möchtest, kannst du auch einfach deine Sportschuhe anziehen. Das hat den gleichen Effekt, ist nur sauberer.