Zurzeit arbeiten circa ein Viertel aller Erwerbstätigen im Homeoffice. Bei manchen sind es nur ein paar Tage die Woche, andere arbeiten hingegen fast ausschließlich von zu Hause. Doch gerade, wenn man acht Stunden pro Tag am Schreibtisch sitzt, kann es schon mal passieren, dass der Rücken danach schmerzt – vor allem, wenn man bedenkt, dass viele Menschen ohnehin schon eine ungesunde Körperhaltung haben. Ein einfacher Trick kann da jetzt Abhilfe schaffen. Wir verraten dir, welche skurrile Rückenübung du auch im Büro anwenden kannst.

Deshalb ist es wichtig, richtig zu sitzen

Laut einer Studie der Techniker Krankenkasse haben 36 Prozent der Berufstätigen, die während ihrer Arbeit hauptsächlich sitzen, erhebliche Probleme mit ihrem Bewegungsapparat. Hinzu kommen dann noch Rückenschmerzen und schnelle Erschöpfung.

Diese Beschwerden kommen allerdings nicht nur durch das Sitzen allein, sondern eben auch durch die Art und Weise, wie man sitzt. Viele Menschen sind sich ihrer Körperhaltung nämlich gar nicht bewusst oder nehmen sie im Alltag einfach nicht wirklich wahr.

Mit der Zeit kann das zu nicht nur zu Rückenschmerzen, sondern langfristig auch zu Übergewicht oder sogar Herz-Kreislauf-Krankheiten führen. Wenn du dich allerdings richtig hinsetzt, sorgst du dafür, dass deine Bandscheiben und Muskeln besser durchblutet werden. Somit hast du nicht nur weniger Schmerzen, sondern bist auch leistungsfähiger und besser gelaunt.

schlechte Körperhaltung Frau
Eine schlechte Körperhaltung bringt viele Risiken mit sich. Foto: IMAGO/Westend61

So sitzt du richtig

Doch wie setzt man sich jetzt richtig hin? Zum richtigen Sitzen gehört sehr viel. Du kannst dich aber an den folgenden Punkten orientieren:

  • Achte darauf, dass dein Nacken gerade und gestreckt ist.
  • Deine Schultern sollten ebenfalls gerade und leicht nach hinten gerollt sein.
  • Positioniere deinen Schreibtischstuhl so, dass sich die Oberkante deines Bildschirms maximal auf Augenhöhe befindet.
  • Dein Becken sollte leicht nach vorne gekippt sein.
  • Deine Füße sollten fest auf dem Boden stehen, sodass du deine Beine entspannt ablegen kannst.

Beachtest du diese Punkte, sollte dir das richtige Sitzen schon gar nicht mehr so schwerfallen. Dennoch kann es Kraft kosten, auf Dauer so sitzen zu bleiben.

Diese Rückenübung kannst du im Büro oder zu Hause anwenden

Doch auch dafür gibt es einen tollen Trick, den die TikTokerin Chitsuchi jetzt mit ihren Follower:innen teilt. Das Gute daran: Du benötigst lediglich ein Buch. Wir zeigen dir hier, wie du diese Rückenübung im Büro anwenden kannst:

  1. Zuerst setzt du dich auf den Rand beziehungsweise die Kante deines Schreibtischstuhls und platzierst beide Beine vor dir auf dem Boden, sodass du stabil und bequem sitzt.
  2. Nun nimmst du ein Buch und platzierst es zwischen deinen Knien, sodass es hält.
  3. Jetzt kannst du ganz normal weiterarbeiten und dabei natürlich versuchen, das Buch nicht fallen zu lassen.
@chitsuchi

I hate running so i do this instead 🤷🏽‍♀️Random tip #fy #fyp #wfh

♬ original sound – Yori T.

Das klingt erstmal relativ einfach, ist aber anstrengender, als man denkt. Chitsuchi empfiehlt, diese Übung für maximal 15 bis 20 Minuten zu machen, da es sonst sehr anstrengend werden kann. Außerdem sei es hilfreich, zuerst mit einem kleineren Buch zu trainieren und dann später ein Größeres zu verwenden.

Rückenschmerzen Frau
Hast du häufig Rückenschmerzen am Schreibtisch, solltest du mal diese Rückenübung fürs Büro austesten. Foto: AndreyPopov/ getty images via Canva.com

Fazit: Dank dieser Rückenübung fürs Büro wird deine Körperhaltung besser

Hast du die Rückenübung fürs Büro einmal ausprobiert, wirst du schnell merken, dass sich deine Haltung am Schreibtisch dadurch rasch verändern wird. Durch das Buch zwischen deinen Beinen wirst du quasi gezwungen, dich gerade hinzusetzen und arbeitest so ganz automatisch an einer besseren Körperhaltung.

Hinzu kommt, dass du diese Übung ganz einfach im Büro oder auch im Homeoffice anwenden kannst und somit Rückenschmerzen im Alter ganz bewusst entgegenwirkst.

Ähnliche Artikel findest du hier: