Nahezu jede:r vierte Deutsche ist unzufrieden in ihrem/seinem Job. Das belegt jetzt eine Studie des Social Networks Xing. Die Gründe dafür sind zwar unglaublich vielfältig und dennoch verlassen viele Mitarbeiter:innen das Unternehmen, weil das Arbeitsklima zu schlecht ist, die Hierarchien zu steil oder man dem Unternehmen schlicht weg egal ist. Welche Anzeichen dir zeigen, dass auch du deinem Chef oder deiner Chefin einfach egal bist, liest du in diesem Artikel.

Diese 5 Anzeichen verraten, dass du deinem Chef egal bist

Ein Job ist so viel mehr als die Zahl, die am Ende des Monats auf der Gehaltsabrechnung steht. Denn nahezu jedes Gehalt der Welt ist zwecklos, wenn die eigene Arbeit nicht wertgeschätzt wird. Wir zeigen dir hier fünf Anzeichen, die dir verraten, dass du deinem Chef/deiner Chefin beziehungsweise deinem Unternehmen eigentlich total egal bist:

1. Nur die Leistung zählt

Selbstverständlich ist eine gute berufliche Leistung essenziell, um in einem Job glücklich zu werden und das Unternehmen beziehungsweise die Teamleitung stolz zu machen. Dennoch bist du auch während der Arbeitszeit viel mehr als nur ein:e Arbeitnehmer:in.

Sollte dein:e Chef:in dich dennoch nur als eine:n solche:n ansehen, bist du ihm vermutlich völlig egal. Falls deine:n Chef:in also deine Stimmung, dein Privatleben oder deine berufliche Entwicklung so gar nicht interessiert, sondern sie/er dich lediglich auf deine Leistung reduziert und du damit ein Problem hast, solltest du dir Gedanken darüber machen, ob du nicht besser zu einem anderen Unternehmen wechseln möchtest.

Frau Anzeichen Chef egal
Wenn du keinerlei Anerkennung oder Lob erhältst, bist du deinem Arbeitgeber vermutlich relativ egal. Foto: imago images/Westend61

2. Keinerlei Anerkennung

Anerkennung für gute Leistungen und besonderes Engagement sollte es nicht nur in Form eines guten monatlichen Gehalts geben. Stattdessen ist ein einfaches „Dankeschön“ manchmal viel angemessener.

Solltest du von deinem Chef oder deiner Chefin jedoch nie gelobt werden, wenn du etwas gut gemacht hast oder Überstunden in einer schwierigen Phase geleistet hast, ist das ein eindeutiges Anzeichen dafür, dass du ihr/ihm vermutlich egal bist.

3. Deine Meinung zählt nicht

Deine:e Chef:in fällt dir ständig ins Wort, deine Ideen werden nie berücksichtigt und nach deiner Meinung hat schon lange keiner mehr gefragt? Dann ist auch das ein klares Zeichen dafür, dass du in deinem Unternehmen nicht wertgeschätzt wirst und du deinen Arbeitgeber:innen sehr wahrscheinlich ziemlich egal bist.

4. Schlechte oder fehlende Kommunikation

Wenn du deine Aufgaben nicht alle schaffst, aber keinen hast, dem du das mitteilen kannst, führt das langfristig nicht nur zur absoluten Demotivation und Frust, sondern wirkt sich auch negativ auf das Unternehmen selbst aus. Leider bedeutet es aber auch, dass du deinem Chef beziehungsweise deiner Chefin völlig egal bist, ansonsten würde die Kommunikation wohl deutlich besser laufen.

Frau Büro trösten
Ohne ein schnelles Feedback oder eine ausführliche Rückmeldung kann sich niemand verbessern. Foto: imago images/Westend61

5. Kein Feedback

Die Feedbackkultur wird heutzutage immer wichtiger – und das auch zurecht. Nur wer regelmäßig konstruktives Feedback erhält, kann sich auch auf lange Sicht weiterentwickeln und so das Unternehmen voranbringen.

Wenn du noch nie Feedbackgespräche mit deinem Arbeitgeber oder deiner Arbeitgeber:in hattest und auch ansonsten wenige Rückmeldung zu deiner Arbeit erhältst, ist das ein klares Anzeichen, dass du deiner Chefin oder deinem Chef relativ egal bist.

Fazit: So entkommst du einem toxischen Arbeitsklima

Wenn du ohnehin schon länger unglücklich mit deinem aktuellen Job bist und jetzt auch merkst, dass dein:e Chef:in sich so ziemlich gar nicht für dich interessiert, solltest du vielleicht darüber nachdenken, dich nochmal nach etwas anderem umzusehen.

Natürlich solltest du zuerst versuchen, das, was dich stört, mit deinem Arbeitgeber, deiner Arbeitgeberin oder der Personalabteilung zu bereden. Vielleicht durchläuft dein Unternehmen gerade eine heikle Phase oder dein:e Chefin hat privat gerade besonders viel um die Ohren.

Sollte es nach einigen Gesprächen jedoch nicht besser werden, bleibt dir nichts anderes übrig, als dich nach einem besseren Job umzusehen. Diese Entscheidung sollte aber natürlich gut durchdacht werden.

Ähnliche Artikel findest du hier: