Veröffentlicht inFace & Body

Diese beliebte Frisur für die Nacht ruiniert deine Mähne

Die meisten Frisuren sind nicht dafür geeignet, sie in der Nacht zu tragen. Wir zeigen dir, worauf du achten solltest.

frisur im bett
u00a9 Gettyimages / Catherine Delahaye

Die besten Haartrockner // IMTEST

Haartrockner haben vor allem eine Aufgabe: Die Haare nach dem Waschen zu trocknen. Doch welcher kann das am besten?

Spliss ist der Todfeind von Menschen, die gerne offene und lange Haare tragen. Es lässt deine Frisur ungepflegt wirken, selbst wenn sie das nicht sind. Spliss entsteht, wenn die Haarspitzen beschädigt sind und sich die Schuppenschicht der Haare teilt. Dies kann ausgelöst werden durch häufiges Färben der Haare, häufiges Föhnen und Glätten oder auch den falschen Frisuren in der Nacht. Wir zeigen dir, mit welchen Frisuren du nicht ins Bett gehen solltest und welche du dir stattdessen vor dem Schlafengehen machst.

Diese Frisuren solltest du in der Nacht vermeiden

Um Spliss vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Haare regelmäßig zu pflegen, indem man sie mit Feuchtigkeit versorgt und sie vor Hitze schützt. Auch eine gesunde Ernährung zu führen und auf die Verwendung von Chemikalien zu verzichten, kann helfen. Es ist auch ratsam, die Haarspitzen regelmäßig schneiden zu lassen, um weitere Schäden zu vermeiden. Außerdem solltest du die diese Frisuren meiden.

1. Trage nicht immer die gleiche Frisur

Du solltest in deinem Haar für Abwechslung sorgen, damit es nicht immer gleiche Beanspruchung erfährt. Wichtig ist, dass du deinem Haar zwischendurch eine Pause und ausreichend Pflege gönnst. So kannst du mal mit offenen Haaren schlafen, mal einen geflochtenen Pferdeschwanz tragen und mal zwei Schweineschwänze tragen.

2. Der strenge Zopf

Natürlich sieht ein Zopf, der streng nach hinten gebunden ist, cool aus und geht schnell, dennoch kann er dein Haar brechen lassen. Das passiert zum einen durch die Reibung mit dem Haargummi und zum anderen, da wir an unserer Kopfhaut zu fest ziehen. Dadurch können die Haarfollikel am Ansatz abbrechen und somit sind die Haare in ihrem Wachstum gestört.

3. Der Sleek Look

Wie viele wahrscheinlich wissen, ist zu viel Hitze für unser Haar sowieso nicht gesund. Doch gerade beim sogenannten Sleek-Look geht es darum, die Haare mit dem Glätteisen glattzuziehen. Doch besonders, wenn man das täglich macht, werden Haare schnell strohig und bekommen Spliss. Daher solltest du davor immer ein Hitzeschutzspray verwenden und dein Glätteisen nur auf niedrigster Stufe verwenden. Wenn du die Spitzen langsamer glättest, bleiben sie auch länger in Form.

4. Bobby Pins

Besonders bei einem Dutt greifen viele immer zu den Klämmerchen im Haar, um einzelne Strähnchen verstecken zu können. Jedoch können diese dem Haar sehr schädigen, da sie Druck ausüben. Alternativ könnte man direkt auf Duttnadeln zurückgreifen, da diese schonender für das Haar sind und zusätzlich sollte man in seinen Frisuren variieren, um das Haar nicht immer gleich zu beanspruchen. In der Nacht solltest du diese Nadeln nicht verwenden, da sie ebenso in deine Kopfhaut pieksen können und Wunden hinterlassen.

5. Offene Haare

Mittlerweile gibt es auf den Markt schon viele Produkte, die speziell für die nächtliche Pflege deiner Haare ausgelegt sind. Ob spezielle Leave-in-Kuren oder Öle, die vor dem Schlafengehen ins Haar massiert werden – viele wissen, wie wichtig die Haarpflege auch nachts ist.

Doch auch ohne Pflegeprodukte kannst du deinen Haaren in der Nacht etwas Gutes tun. Denn: Jede Schlaf-Frisur ist besser, als mit offenen Haaren zu schlafen. Durch die Reibung beim Umdrehen oder das Einkuscheln in die Kissen kann es schnell zu Frizz oder einer ungewollt wuscheligen Mähne kommen. Wir haben deshalb für dich die besten Frisuren, die deine Haare auch nachts schonen.

Frau Haare Bad
Olaplex gilt als Wundermittel gegen kaputte Haare, doch es gibt auch Alternativen. Foto: Getty Images/ supersizer

Diese Frisuren solltest du stattdessen tragen

Es gibt einige Frisuren, die als gesünder für die Haare angesehen werden, da sie weniger Schäden verursachen und das Haarwachstum fördern. Dazu gehören alle Frisuren, die nicht besonders eng und streng nach hinten gebunden werden. Versuche also bei all deinen Frisuren darauf zu achten, dass du deine Haare nicht streng gebunden sind.

Frau mit geflochtenem Zopf
Mit geflochtenen Zöpfen machst du frisurentechnisch nachts nie etwas falsch. Foto: IMAGO / Westend61

1. Locker geflochtener Zopf

Du willst mit wunderschönen Beach Waves aufwachen und auch nachts Ruhe vor dem Haarchaos haben, welches sich manchmal ereignet? Dann solltest du deine Haare vor dem Schlafengehen einfach zu einem lockeren Bauernzopf flechten. Dadurch verknotet oder zerzaust deine Mähne nicht und du bekommst auch wie von alleine natürliche Welle über Nacht gezaubert.

Am nächsten Morgen löst du deinen Zopfgummi einfach und schüttelst die Haare locker aus. Aber Finger weg von der Haarbürste! Dadurch plustern sich deine Haare nur auf und du kämmst die schönen Wellen, die du so sorgsam über Nacht entwickelt hast, sofort wieder raus.

Frau mit Dutt. Mit welcher Frisur schlafen
Bei der Frage „Mit welcher Frisur sollte ich schlafen?“ kannst du immer mit einem lockeren Dutt antworten! Foto: IMAGO / Addictive Stock via canva

2. Lockerer hoher Dutt

Die Betonung liegt bei dieser Schlaf-Frisur auf „locker“. Denn wenn du deinen Dutt zu stramm trägst, dann überstrapaziert er deinen Haaransatz und deine Haarwurzeln, sodass deine Haare nach einiger Zeit nicht mehr so schnell nachwachsen, wie du es gewohnt bist. Wenn du deinen Dutt allerdings als High Bun stylst, dann hast du besonders bei sehr langen Haaren die perfekte Frisur zum schlafen.

Denn durch die hochgebunden Haare reiben die Längen deiner Mähne und die Spitzen nicht auf dem Kopfkissen und du schönst diese so vor Frizz. Außerdem zauberst du mit dieser Frisur auch noch eine Extraportion an Volumen.

3. Offene Haare, aber richtig

Natürlich kannst du auch mit der richtigen Methode und Vorbereitung ohne eine bestimmte Frisur schlafen. Vor allem bei kürzerem Haar ist diese Schlaf-Frisur absolut kein Problem. Bei langen Haaren wird es durch die schnell Frizz-Bildung und die Reibung allerdings schon kritischer.

Du solltest deshalb immer versuchen, deine Mähne hinten über das Kopfkissen zu legen und nicht auf deiner Haarpracht zu liegen. Was deinen Haaren nachts noch guttun wird, sind Kopfkissenbezüge aus Seide. Denn dieser Stoff ist schön glatt und wird durch das Herumwälzen in der Nacht nicht zur Gefahr für unsere Haare.

Videoempfehlung: Deine Haare sind schon kaputt und du hast keine Ahnung, wie du sie retten sollst? Keine Sorge. Wir haben für dich ein paar hilfreiche Tipps in unserem Video.

Die Antwort auf die Frage „Mit welcher Frisur sollte ich schlafen“ kann so einfach sein

Auch wenn uns nachts niemand sieht, solltest du deine Haare in dieser Zeit besonders pflegen. Denn in dieser längeren Zeit kann deine Haarstruktur sehr belastet werden und dadurch langzeitig Folgen davontragen. Entscheide dich also entweder für eine Schlaf-Frisur oder ein Seiden-Kopfkissenbezug. Und denk immer daran: Deine Haare werden es dir danken!

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.