Veröffentlicht inFace & Body

Diese Vorteile hat eine Gurken-Maske für deine Haut

Gurken sind gut für unsere Haut, das ist klar. Aber welche Wirkung hat eine Maske aus Gurken wirklich auf unsere Haut?

gurkenmaske cartoon
u00a9 Holly - stock.adobe.com

Frischer Glow trotz blasser Haut?

Wir haben ein paar Tipps für dich, die dir etwas Farbe und Frische ins Gesicht zaubern können.

Gurken kann man nicht nur essen, sondern auch zur Pflege der Haut verwenden. Gurken sind nämlich reich an verschiedenen Nährstoffen, die für die Haut von Vorteil sein können. Wie du eine Maske aus Gurken ganz einfach selber machen kannst und welche Wirkung sie auf deine Haut hat, liest du in diesem Artikel.

Was macht die Gurke so gut für unsere Haut?

Die Gurke besteht zu 96 % aus Wasser, was sie zu einer feuchtigkeitsspendenden Ergänzung für DIY-Hautbehandlungen macht, schreibt das Gesundheitsmagazin Healthline. Außerdem ist sie im Allgemeinen ein sicheres Produkt für empfindliche Haut, da sie keine scharfen, potenziell reizenden Inhaltsstoffe enthält.

Gurken sind zudem reich an verschiedenen Nährstoffen, die auch für unsere Haut von Vorteil sein können. Dazu gehören mitunter Vitamin C, Kieselsäure, Kalium und Antioxidantien. Diese Stoffe können dazu beitragen, die Haut zu hydratisieren, feine Linien, Falten, Schwellungen und Rötungen zu reduzieren und zudem die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen.

Gurkenscheiben wirken nicht nur kühlend, sondern spenden auch Feuchtigkeit. Foto: Pexels / Los Muertos Crew

Weitere Hautpflege-Artikel?
Darum ist es gefährlich, Sonnencreme selber zu machen
Mitesser ausdrücken: Mit diesen 6 Techniken wirst du sie wirklich los
So wirst du deine Pickel am Po bis zum Sommer los

Wie macht man eine Gurken-Maske am besten selber?

Reicht es einfach, sich eine Gurke auf die Haut zu legen, um die gewünschten Effekte zu erreichen? Nicht unbedingt. Aus der Gurke kann man auch einige Masken selber machen. Das einzige, was du dafür brauchst, sind ein paar herkömmliche Zutaten.

1. Gurken auf die Haut legen

Das Auflegen einer Gurkescheibe auf die Haut kann dazu beitragen, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und somit zu hydratisieren. Vor allem bei trockener oder dehydrierter Haut ist dies eine einfache und natürliche Methode, die Haut mit Nährstoffen zu versorgen. Durch das Auflegen einer Gurke kann die Haut zudem beruhigt und gekühlt werden, was zur Reduzierung von Rötungen und Schwellungen führen kann.

Gurken können zudem auch dazu beitragen, die Produktion von Kollagen zu fördern, was wichtig ist, um die Haut straff und elastisch zu halten.

2. Gurken-Maske mit Honig und Joghurt

Wie erwähnt enthalten Gurken viel Wasser und Vitamin C, was dazu beitragen kann, die Haut zu hydratisieren und ihr ein strahlendes Aussehen zu verleihen. Joghurt enthält Milchsäure, die dazu beitragen kann, die Haut zu peelen und zu glätten. Auch der Honig ist ein natürliches Antiseptikum, das entzündungshemmend wirken kann.

Was braucht man für die Maske?

  • 1/2 Gurke
  • 1 Esslöffel griechischer Joghurt
  • 1 Teelöffel Honig

So mischst du Maske ganz einfach:

  1. Schneide die Gurke in kleine Stücke und püriere sie in einem Mixer zu einem Püree.
  2. Sobald die Gurke püriert ist, fügst du den griechischen Joghurt und den Honig in die Masse hinzu. Diese Masse vermischst du dann gründlich.
  3. Verteile die Maske gleichmäßig auf deinem gereinigten Gesicht und lasse sie 10–15 Minuten einwirken.
  4. Spüle die Maske gründlich mit lauwarmem Wasser ab und tupfe dein Gesicht trocken.