Meiner Meinung nach ist Sex dann am besten, wenn er mit allen Sinnen erlebt wird. Sich tief in die Augen zu blicken, sich gegenseitig an den intimsten Stellen zu streicheln, den Schweiß der Sexualpartner:in zu schnuppern und die Haut des Anderen zu schmecken… Das ist schon ein sehr guter Anfang. Doch halt! Da fehlt doch noch etwas? Auch jeden Fall! Das Hören!

Viele Frauen in meinem Umkreis sind sich mit mir einig: Wenn Männer beim Sex stöhnen, wird es gleich so viel erotischer als wenn sie dabei still bleiben. Wir wollen in diesem Artikel klären, warum das so ist und wie wir es schaffen können, dass beide Sexualpartner:innen beim Sex auf ihre (auditiven) Kosten kommen.

Consent-Warning: In diesem Artikel werde ich dir Tipps an die Hand geben, mit denen du einem männlichen Sexualpartner das Stöhnen beim Sex schmackhaft machen kannst. Du solltest aber unter keinen Umständen darauf bestehen und es schlichtweg von ihm verlangen. Niemand sollte sich beim Sex zu etwas gedrängt fühlen, das er oder sie nicht tun möchte. Anstatt deinen Partner also unter Druck zu setzen, zeige ihm freundlich und bestimmt, was du dir wünscht. Sollte er darauf eingehen, ist das wunderbar. Sollte er das nicht wollen, ist auch das in Ordnung.

Männer stöhnen nicht beim Sex: ein echtes Problem?

In verschiedenen Internetforen wie planet-liebe.de oder gutefrage.net wird sich regelmäßig über die Problematik ausgetauscht, dass Männer beim Sex nicht genug stöhnen. Gleichzeitig wird nach Problemlösungen gesucht. Doch was ist überhaupt so schlimm daran, wenn Männer beim Sex nicht stöhnen? Folgende Probleme konnten wir aus den Internetforen herauslösen:

  • Es ist „beleidigend“ kein Feedback zu bekommen.
  • Es ist verunsichernd.
  • Es ist unhöflich.
  • Der Sex ist viel anstrengender, wenn der Partner nicht stöhnt.
  • Wenn man nicht einen „Kink“ oder Fetisch auf Sex mit stillen Männer hat, dann ist es einfach nicht erotisch.
  • Man weiß nicht, wann man aufhören kann. Die Frauen in den Foren fragen sich: Ist er bereits gekommen?

Männer stöhnen nicht? Daran kann es liegen

Zunächst muss geklärt werden: Nicht jeden Mann kann man dazu bringen, beim Sex zu stöhnen. Und das ist auch richtig so. Selbst wenn es dir nicht in den Kram passt, wenn er ein stiller Sexualpartner ist, solltest du nicht direkt versuchen, ihn zu ändern. Es kann sein, dass es ihn aber anturnt, keinen Mucks von sich zu geben. In diesem Fall kannst und solltest du ihm das nicht austreiben.

Es kann aber auch sein, dass er einfach nur zu schüchtern ist oder, dass er gar nicht weiß, wie geil du es findest, wenn Männer stöhnen.

Das solltest du zunächst tun, wenn er nicht stöhnt

Egal, woran es liegt, dass dein Sexualpartner beim Sex nicht stöhnt: Es gibt nur eine Möglichkeit, deinen Bedürfnissen Raum zu geben. Du solltest ihn darauf ansprechen. Ein ehrliches klärendes Gespräch, in welchem du deine Gefühle und Bedürfnisse kommunizierst, kann Wunder wirken. Bei diesem Gespräch solltest du darauf achten, ihm keine Vorwürfe zu machen und dich erst recht nicht über ihn lustig zu machen. Stattdessen erklärst du genau, was dir aufgefallen ist. Danach gibst du ihm einen Vorschlag an die Hand, wie er sich in Zukunft beim Sex verhalten kann. Somit hat er die Möglichkeit, auf diesen Vorschlag einzugehen, oder einen Gegenvorschlag zu machen.

Frau Mann Sex
Beim Figging verleiht man sich den gewissen Extrakick durch ein Stück Ingwer im Anus. Foto: Foto: Getty Images/ Marin /

So kannst du Männer zum Stöhnen bringen

Der erste und wichtigste Tipp, um Männer zum Stöhnen zu bringen, ist die Kommunikation. Sprich ihn einfach offen und ehrlich darauf an. Versuche dabei, es nicht, als Vorwurf klingen zu lassen. Sonst riskierst du, dass er sich direkt innerlich versperrt. Stattdessen formulierst du es als Kompliment und hängst einen Wunsch an. Etwa so:

„Ich liebe es, mit dir zu schlafen. Was unseren Sex aber meiner Meinung nach noch besser machen würde ist es, wenn du mir durch Stöhnen zeigst, dass es dir gefällt.“

Ein liebevolles Gespräch ist für beide viel erbaulicher als ein Vorwurf. Nun liegt es an ihm dir zu erklären, warum er bis jetzt so wenig stöhnt.

Ich will dir gerne einen weiteren Tipp mitgeben, mit dem du es schaffen kannst, einen Mann beim Sex zum Stöhnen zu bringen, ohne das klärende Gespräch mit deinem Partner zu suchen. Gerade in einer neuen Partnerschaft ist es manchmal schwierig, die Probleme im Bett anzusprechen.

Während des Sex kannst du ihn beispielsweise mit deinem eigenen Stöhnen versuchen anzutreiben. Wenn er darauf steht, dass du stöhnst, dann zeige ihm mit deinem Stöhnen, wann es dir besonders gut gefällt. Stöhne lauter und lege dich noch ein wenig mehr ins Zeug. Für viele Menschen ist es leichter zu stöhnen, wenn die Sexualpartner:in bereits laut und deutlich ihre Wonne kundtut.

Noch mehr spannende Sexthemen

Brauchst du Hilfe, über eure Sexprobleme zu sprechen? Dann besuche diesen Artikel.

Wusstest du eigentlich, dass es verschiedene Gründe gibt, warum Frauen stöhnen?

Richtig guter Sex: Hast du ihn? Hier kannst du es nachschauen.