Karezza ist eine alte Sexpraktik, die mit dem Orgasmus spielt, ihn aber nie wirklich passieren lässt. Beim Karezza versuchst du nicht zwanghaft zu kommen, sondern konzentrierst dich ganz genau auf dich und deinen Partner. 

Menschen, die diese Praktik beherrschen, sprechen davon, beim Sex miteinander zu verschmelzen. Aus zwei Personen wird eine. Klingt irgendwie zu schön, um wahr zu sein? Wir schauen mal, was dahintersteckt…

Karezza ist Liebkosung

Der Begriff Karezza ist aus dem Lateinischen abgeleitet, “carezza” bedeutet nämlich so viel wie Liebkosung. Erfunden wurde der Begriff bereits im Jahr 1896 von der Frauenärztin Alice Bunker Stockham, die das Buch Karezza – Ethik der Ehe herausbrachte. 

Achtsamkeit ist das Stichwort bei Karezza. Ähnlich wie beim Slow Sex geht man dabei viel mehr auf den Partner ein. Tiefe Blicke und viel zärtliches Streicheln sind Pflicht. Ein Orgasmus hingegen nicht. Natürlich kann es dennoch vorkommen, dass man beim Karezza kommt. Ein schöner Nebeneffekt, aber kein unbedingtes Ziel.

Die Magie beim Karezza fließen lassen

Gerade, wenn du normalerweise ein Orgasmus-Nazi bist, kann Karezza dir noch einiges zeigen. Denn Sex kann viel mehr sein als das Aneinanderreiben schwitziger Körper. Die Vereinigung zweier Individuen hat im Karezza eine tiefere Bedeutung: Statt nur Körperflüssigkeiten auszutauschen, lasst ihr Energien vom einen zum anderen fließen.

Wie du es schaffst, Karezza richtig auszukosten? Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Nehmt euch mindestens zwei Stunden Zeit füreinander. Hektik ist der Tod für die Stimmung bei Karezza.
  2. Zur Vorbereitung zieht ihr eure Kleidung aus, setzt euch einander gegenüber und schaut euch in die Augen.
  3. Wenn es euch überkommt, dann sagt euch, was ihr am anderen liebt. 
  4. Streichelt euch selbst.
  5. Tauscht zärtliche Küsse aus, lasst eure Hände gegenseitig wandern und spürt in die Berührung hinein.
  6. Reingesteckt wird erst, wenn du so feucht bist, dass man die Reaktion beinahe für squirten halten könnte.
  7. Auch nach dem Eindringen bleibt ihr zärtlich, langsam und vorsichtig.

Paar im Bettm kuscheln
Kuschelstellungen sind beim Karezza Pflicht!

Welche Stellungen eignen sich für Karezza

Hartes Rumgebange ist bei Karezza fehl am Platze. Das müsstest du jetzt bereits verstanden haben. Wenn du also nur erregt wirst, wenn es schnell und ruppig zur Sache geht, dann versuche dich doch vielleicht in einem Sexfetisch mit Würgen? 

Karezza & Missionarsstellung

Sie ist ein Dauerbrenner und ewiger Klassiker beim Blümchensex. Die Missionarsstellung ermöglicht es euch nicht nur, euch tief in die Augen zu schauen, zu liebkosen und streicheln. Sie ist zudem gemütlich genug, um euch bei Karezza viel Zeit für euer Liebesspiel zu nehmen.

Karezza & Doggystyle im Liegen

Sex von hinten ist immer besonders tief und besonders intensiv. Wenn du Karezza probierst, dann kannst du dir diese beiden Eigenschaften ideal zu Nutze machen. Achtet aber darauf, dass ihr dabei nicht ins typische Geklatsche wie beim Doggy-Style verfallt, sondern konzentriert euch vielmehr auf langsame, emotionale Bewegungen. Besonders langsam sollte es sein, weil er sonst doch zum Orgasmus kommt und den wollt ihr ja so lang wie möglich herauszögern.

Willst du noch mehr ausprobieren?

Du kannst Karezza ganz wunderbar mit anderen Sexpraktiken verbinden, die dich sogar zum Orgasmus bringen, wenn du es darauf anlegst. Merk dir nur eines: Niemals einen Orgasmus vortäuschen!

Kennst du schon die Schmetterlingsstellung? Sie ist beinahe eine Orgasmusgarantie für Sie und für Ihn.

Männer kommen schnell, Frauen kommen lange. Wie du deinen Orgasmus noch verlängern kannst, erfährst du hier.