Die LGBT-Flagge der queeren Community hat wahrscheinlich jeder von uns schon mal gesehen. Man findet sie auf vielen Events oder in queer-freundlichen Räumen wie Cafés. Wusstest du aber, dass es für jede Sexualität, Geschlechtsorientierung und romantische Anziehung eine andere Flagge gibt? Hier erfährst du, wie sie aussehen. So bist du auf den CSD vorbereitet!

Darum gibt es die Flaggen

Zuerst einmal die Grundlagen: Wenn du nicht weißt, wofür die LGBTQIA*-Community steht und was Wörter wie queer bedeuten, kannst du das hier nachlesen.

Jede sexuelle Orientierung und jede Geschlechtsidentität soll vertreten sein und gehört werden. Es ist für jede von ihnen wichtig, gesehen zu werden. Daher dienen die Flaggen als Zeichen der Repräsentanz. Das sieht man auch in der allgemeinen LGBT-Flagge.

Die alte und neue LGBT-Fahne

Die bekannte LGBT-Flagge entstand 1978 in San Francisco, als Harvey Milk, der erste schwule Mann in den USA mit einem politischen Amt, Gilbert Baker beauftragte, ein Symbol für die Community zu designen. Sie besteht aus den Farben rot, orange, gelb, grün, blau und lila. Jede von ihnen hat eine Bedeutung: Rot steht für Leben, Orange für Heilung, Gelb für die Sonne, Grün für die Natur, Blau für die Harmonie und Lila für Spiritualität.

Regenbogen-Fahne LGBT-Flagge
Die alte Regenbogen-Fahne wird häufig als Symbol der Community genutzt. Foto: Alexander Spatari / Getty Images

Neuerdings wird aber oft eine andere Version der Flagge benutzt. Sie wurde um mehrere Farben und Symbole erweitert. Schwarz und Braun stehen für die PoC-Community und die Farben Blau, Weiß und Rosa für die zahlreichen Trans-Menschen, die ebenfalls zur Community gehören. Sie wird auch Progress-Flagge genannt.

Progress Fahne LGBT-Flaggen
Die neue Flagge wird innerhalb der Szene oft benutzt. Foto: Emma Rahmani / baseimage via Canva Pro

Hier findest du heraus, was die verschiedenen Sexualitäten bedeuten.

Die lesbische Flagge

Die lesbische Flagge ist noch sehr neu. Sie wurde 2018 von der Tumblr und Twitter-Userin Emily Gwen erfunden. Die alte Flagge wurde oft mit Trans- und Butchfeindlichkeit in Verbindung gebracht. Sie soll alle einschließen. Dafür stehen die Farben von oben nach unten: Gendernonkonformität, Unabhängigkeit, Community, besondere Beziehung zur Weiblichkeit, Liebe, Sex und Femininität.

Lesbische Flagge
Die Flagge wurde neu von einer Userin erfunden. Foto: Emma Rahmani / baseimage via Canva

Die bisexuelle Flagge

Die bisexuelle Flagge wurde Ende der 80er von Michael Page entworfen. Die Sichtbarkeit ist bei der bisexuellen Orientierung besonders wichtig, da sie sowohl in der LGBT-Community als auch außerhalb nicht wahrgenommen werden. Das Pink steht für gleichgeschlechtliche Liebe, das Blau für die Liebe zum anderen Geschlecht. Das Lila steht für die Liebe zu Menschen, die sich außerhalb des binären Geschlechterspektrums befinden.

Bisexuell Pride Flag
Die Bisexual Pride Flag sieht man oft auf Demonstrationen. Foto: Vladimir Vladimirov / Getty Images

Die Pansexuell-Flagge

Da viele Pansexualität und Bisexualität miteinander verwechseln, ist die Sichtbarkeit bei pansexuellen Menschen besonders wichtig. Auch die Flaggen sind sich in der Bedeutung sehr ähnlich: Das Rosa steht für das weibliche Spektrum, das Blau für das männliche. Das Gelb steht für alle Menschen, die sich zwischen oder außerhalb des binären Spektrums befinden.

Pansexuell Pride Flagge
Die Flagge wurde von einem Internetuser erfunden. Foto: oleksii arseniuk / Getty Images
[kaltura-widget uiconfid=“23464668″ entryid=“0_7joy31b7″ width=“100%“ height=“56.25%“ responsive=“true“ hoveringControls=“true“ isplaylist=““ /]

Die Trans*-Flagge

Die Transgender-Flagge wurde 1999 von der amerikanischen Trans-Frau Monica Helms entworfen. Ein Jahr später wurde die Fahne auf einer LGBT-Demo in Arizona gezeigt. Das Hellblau steht hier für männlich, Rosa für weiblich und Weiß für alle Menschen zwischen oder außerhalb des binären Geschlechtersystems. Die wechselnden Farben stehen für den Wechsel zwischen den Geschlechtern.

Trans-Flagge
Gerade, weil Trans-Personen in der Gesellschaft oft nicht gesehen werden ist dieses Symbol wichtig. Foto: Vladimir Vladimirov / Getty Images

Die asexuelle Flagge

Vielen Menschen ist diese sexuelle Orientierung nicht bekannt. Umso wichtiger ist es, dass sie gesehen wird. Die Flagge der Asexuellen besteht aus verschiedenen Schwarz- und Grautönen aufgrund des Spektrums der Asexualität. Schwarz steht hierbei für komplett asexuell und Grau für gray- oder demisexuell. Lila steht für Gemeinschaft und Solidarität und Weiß für nicht asexuelle Freund:innen.

Asexuell Flagge
Das Grau und Schwarz steht für das Spektrum der Asexualität. Foto: -1001- / Getty Images Entertainment

Die Genderfluid-Flagge

Der pinke Streifen in der Genderfluid-Flagge steht für Weiblichkeit, weiß für das Fehlen des Geschlechts, Lila für die Mischung der Geschlechter, Schwarz für alle Geschlechter außerhalb des binären Systems und Blau für die Männlichkeit.

Genderfluid Flagge
Die Farben stehen für den Wechsel der Geschlechter. Foto: Ecelop / Getty Images

Die nicht-binäre Flagge

Die nicht-binäre Flagge wurde 2014 von Kye Rowan entworfen. Da Gelb als genderneutrale Farbe fungiert, steht sie in der Flagge für Menschen außerhalb des binären Geschlechtersystems. Weiß steht für die Menschen mit mehreren Geschlechtern, Lila steht für die Mischung zwischen männlich und weiblich, Schwarz für die Menschen ohne Geschlecht.

Nichr-binäre Flagge
Die nicht-binäre Flagge sieht der genderfluiden Flagge ähnlich, da sie ebenfalls die verschiedenen Geschlechter darstellt. Foto: Photoplotnikov / Getty Images

Die Inter*-Flagge

Die noch relativ neue Flagge wurde 2013 von der „Organisation Intersex International Australia“ für intergeschlechtliche Personen designt. Die Farben gelb und lila wurden genommen, da sie beide nicht für ein Geschlecht stehen. Der Kreis symbolisiert das Ungebrochene und die Ganzheit von Inter*-Personen, da sie noch oft um ihr Recht auf körperliche und genitale Unversehrtheit kämpfen müssen.

Intersex-Flagge
Die intersex-Flagge steht für alle Menschen, die männliche und weibliche Körperorgane haben. Foto: Anastasiia_M / Getty Images

Jede Sexualität ist anders, genauso wie ihre Flaggen

Zwar sehen sich manche Flaggen ähnlich, aber jede von ihnen repräsentiert eine eigene Orientierung oder Identität. Daher gibt es auch viel mehr Flaggen, die alle ihre eigene Bedeutung haben.

Mehr zum Thema LGBTQ+: