Der Orgasmus bei Frauen ist ein so kompliziertes Feld, dass viele Männer bereits die Hoffnung aufgegeben haben, ihn jemals zu verstehen. Dabei haben wir so viele herrlich erogene Zonen, die es Sexualpartnern umso schmackhafter machen müssten, sie mit uns gemeinsam zu erforschen. 

Nicht jede Frau kommt gleich und nicht jede Frau hat die selben erogenen Zonen, die sie zum Orgasmus bringen können. Eine Studie zeigt, dass nur 26 % der Frauen beim Sex mit dem Partner regeläßig kommen können. Dabei gibt es so viele Mögichkeiten: Wir zeigen euch alle 12 Wege, mit denen der Orgasmus bei Frauen klappen kann. 

Selbstbefriedigung bei Frauen
Rein mit den Finger und losrubbeln!(Photo: Unsplash)

1. Der Klitorale

Der klitorale Orgasmus ist der, der uns Frauen frisch hinter den Ohren hält und uns ein gutes Sexleben ermöglicht, selbst wenn wir die anderen Orgasmen nicht erleben. Unsere Klitoris ist die “Kanzlerin der Orgasmen” und sorgt nicht nur bei der Selbstbefriedigung für Stöhner. Alles über die Klitoris erfährst du hier. Vor allem beim Lecken kommen Frauen, kommt dieser Orgasmus besonders oft.

2. Der Vaginale

Der bekannteste und doch einer der umstrittensten Orgasmen überhaupt ist der vaginale Orgasmus. Mythen und Studien beschäftigen sich in leidiger Vielzahl mit dem Thema. Manche sagen, dass nur gut 4% vaginal zum Orgasmus kommen können. 

Inzwischen ist bekannt, dass der vaginale Orgasmus auch durch die Klitoris getriggert wird, denn diese verläuft auch in der Vagina und beschert uns dort Höhepunkte. Trotzdem ist das Orgasmusgefühl ein wenig anders.

3. Der Anale

Angeblich können Frauen auch kommen, wenn sie anal penetriert werden. Seid aber vorsichtig, denn eine solche Analsession setzt einiges an Vorbereitung voraus. Du brauchst auf jeden Fall Geitgel oder eben einen guten Ersatz. Zudem solltet ihr euch richtig viel Zeit mit dem Eindringen lassen, sonst kann es schmerzhaft werden.

Paar Nackt
Vor allem Frauen haben bereits die atemberaubende Erfahrung des Nippel Orgasmus gemacht.(Photo: istock, jacoblund)

4. Der Brustorgasmus

Ein Orgasmus nur durch die Stimulation der Brüste? Das ist nur bedingt möglich. Den Nippelorgasmus gibt es zwar, ist aber nicht so einfach zu erreichen. Die Brustwarzen sind herrlichen erogen und haben vielmehr Nervenenden als der große Rest des Körpers. Allerdings solltest du auch die anderen Körperteile nicht zu streicheln und zu lecken vergessen, wenn du einen Nippelorgasmus anstrebst. 

5. Der Mentale

In besonders heißen Träumen zu kommen ist keine Seltenheit. Forscher behaupten, dass gut 37% aller Frauen bereits nur durch ihre Vorstellungskraft und ohne Berührung zum Orgasmus gekommen sind. 

Sexträume kann man trainieren. Je besser du darin wirst, dich selbst beim Einschlafen in die richtige Stimmung zu versetzen, desto wahrscheinlicher wird ein mentaler Orgasmus.

frau orgasmus gesicht genießen
Schaffst du es zu kommen, wenn du deinen Partner oral befriedigst?(Photo: istock/GeorgePeters)

6. Der Orale

Ja, natürlich ist Oralsex ein solcher Spaß, dass die meisten Menschen dabei kommen können. Allerdings ist es auch möglich, dass du selbst während eines Blowjobs zum Orgasmus kommen kannst. Das hängt davon ab, wie sensitiv deine Zunge ist. Außerdem kann es nur dann dazu kommen, wenn du vom Blasen selbst sehr erregt wirst.

7. Der G-Punkt

Der G-Punkt befindet sich innerhalb der Vagina, weshalb er gerne mit dem vaginalen Orgasmus gleichgesetzt wird. Das stimmt aber nicht ganz. Am G-Punkt laufen nämlich so viele Nervenenden wie sonst fast nirgendwo zusammen. Wird diese Stelle mit dem richtigen Druck penetriert, kann eine Frau auch ohne klitorale Stimulation kommen. Wie ihr gemeinsam den G-Punkt findet, erfährst du hier.

8. Der A-Punkt

Der A-Punkt kann auch sehr intensiv zu stimulieren sein, wenn du ihn findest. Er liegt ganz in der Nähe des G-Punktes und hier laufen ebenfalls viele Nervenenden zusammen. Eine Schatzkarte zur A-Punkt-Penetration gibt es hier.

Finger & Frucht
Der U-Punkt kann auch mit der Hand stimuliert werden.(Photo: undefined undefined)

9. Der U-Punkt

Oberhalb der Harnröhre liegt der U-Punkt. Wer diesen richtig zu stimulieren weiß, der kann Frauen ebenfalls zum Orgasmus bringen. Der U-Punkt liegt zwischen Klitoris und G-Punkt, ist also streng genommen eher eine Zone, die außerhalb und innerhalb der Vagina liegt.

Nimm dafür entweder die Eichel deines Partners, deine Finger oder deinen Vibrator zu Hilfe. Nicht zu verwechseln ist der U-Punkt mit dem sogenannten Peehole-Fucking, bei welchem der Penis in die Harnröhre eingeführt wird. Gefährlich!

10. Der Zonenorgasmus

Mit dem Zonenorgasmus eröffnet sich eine riesige weitere Palette von Orgasmen, die eine Frau haben kann. Dabei ist jede Frau unterschiedlich. Den Zonenorgasmus kann jede Frau in einer anderen erogenen Zone haben.

 Selbst die Oberschenkelinnenseiten können durch die richtige Stimulation so erregt werden, dass du kommst. Probiere selbst aus, was für dich am besten funktioniert.

11. Zervix-Orgasmus

„Je tiefer, desto besser.“ So denken jedenfalls die Frauen, die den Zervix-Orgasmus kennen und lieben. Dieser Orgasmus tritt dann ein, wenn die Gebärmutter richtig stimuliert wird. Dafür muss der Penis oder eben der Vibrator allerdings besonders lang sein, denn sonst kommt man gar nicht erst dort an. 

Doch seid vorsichtig! Genau wie beim Analsex sollte auch bei dieser Art der Penetration mit Vorsicht verfahren werden, denn es kann sehr schmerzhaft werden, wenn es zu schnell geht. Einige Frauen sind auch sehr empfindlich am Muttermund.

Kunyaza Orange kommen orgasmus
Beim Blended Orgasm kann es passieren, dass du sehr stark ejakulierst.(Photo: undefined undefined)

12. Blended Orgasm

Die Königsdisziplin der Orgasmen: Beim Blended Orgasm kommen mehrere Orgasmen zusammen und bilden einen neuen, besonders intensiven Tiefenorgasmus. Dafür musst du nicht unbedingt einen Dreier haben, bei dem dich zwei Männer von allen Seiten penetrieren. Auch mit den Händen und einem Vibrator kannst du einiges erreichen.

Orgasmen sind nicht alles

Richtig schön wird Sex erst dann, wenn Liebe im Spiel ist. Tinderdates und ONS sind ja wunderbar, aber da gibt es noch so viel mehr. Ob er nur Sex will, oder ob da mehr dahinter steckt, erfährst du hier.