Veröffentlicht inDating

Verliebt im Museum? 6 Tipps, wie du deinen Crush ansprichst

Du stehst auf jemanden im Museum, aber weißt einfach nicht, wie du auf ihn oder sie zugehen kannst? 6 Tipps fürs Flirten.

Museum
u00a9 AnnaStills - stock.adobe.com

Geheime Signale & gute Körpersprache: SO wird dein Flirt zum Erfolg!

Lernt man jemanden kennen, ist es manchmal schwer zu deuten, was er genau für einen empfindet. Findet er mich nett oder mehr? Ist er nur höflich oder wirklich interessiert? Wer hier komplett im Dunkeln tappt, sollte auf die Körpersprache beim Flirt-Partner achten. Wer die deuten kann, ist klar im Vorteil.

Du siehst jemandem im Museum vorbeiziehen, und hast total Lust, die Person näher kennenzulernen? wmn hat sechs Tipps für dich, mit denen das Flirten an beim Besichtigen zum Kinderspiel wird.

Crush im Museum? Mit 6 Tipps zum erfolgreichen Flirt

Es ist wirklich nicht einfach, an einem Ort, der eigentlich dem Kulturgenuss gewidmet ist, eine romantische Verbindung einzugehen. Andererseits bist du mit ihm:ihr auch aus demselben Grund am selben Ort: Interesse an Kunst oder Geschichte! Um deinen Schwarm jetzt anzusprechen, solltest du jedoch einiges beachten.

1. Frag ihn oder sie um Rat

Im Museum findest du leicht einen Vorwand, um ins Gespräch zu kommen. Du könntest deinen Schwarm etwa nach einer Meinung zu einem Kunstwerk fragen oder um Rat bitten.

2. Spiele mit deinen Augen

Traust du dich noch nicht, ihn oder sie anzusprechen, kannst du auch erstmal mit den Augen flirten. Wird der Blickkontakt nicht erwidert, ist er:sie wahrscheinlich auch nicht interessiert. Guckt er oder sie hin und wieder zurück, ist Tipp Nummer Eins gefragt!

3. Stelle offene Fragen

Im Gespräch mit deinem Crush solltest du Fragen stellen, die viel Raum für eine Beantwortung lassen. Das heißt, er oder sie sollte mehr als nur „Ja“ oder „Nein“ antworten können. Du gibst ihm:ihr mit offenen Fragen genug Input für ein ausführliches Gespräch.

4. Lade ihn:sie am Schluss ein

Wenn ihr ein schönes Gespräch hattet, darfst du ruhig mit Ausblick auf die Zukunft fragen, ob er oder sie Lust hätte, sich noch einmal richtig zu treffen. Dabei kannst du einfach einen Kaffee zu einem anderen Zeitpunkt vorschlagen. Wichtig ist, deinem Crush Zeit zu geben und bloß nicht zu drängen. Ihr seid schließlich Fremde!

5. Achte auf deine Körperhaltung

Falls du dich nicht traust, ihn oder sie anzusprechen, kannst du auch mit einer offenen Körperhaltung signalisieren, dass du Lust auf ein Gespräch hast. Wie erfolgreich du dabei bist, lässt sich nicht prognostizieren, aber generell kannst du mit einem netten Lächeln und einer selbstbewussten Haltung schon viel bewirken, damit Menschen auf dich zukommen.

6. Keine Scheu vor Komplimenten

Vergib’ ruhig das ein oder andere Kompliment. Jede:r genießt es, Schönes über sich selbst zu hören. „Cool, dass du in dieses Museum gehst“ ist bereits ein guter Opener für eine Konversation, ohne, dass dein Gegenüber verlegen werden muss.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.

Flirten im Museum: Warum eigentlich nicht?

Andere Menschen können nicht erraten, was in deinem Kopf vorgeht. Deshalb ist die Kunst des Flirtens zu zeigen, dass du Interesse hast, ohne dabei zu viel von deinen Emotionen preiszugeben. Körpersprache ist wichtig, und auch ein gelungener Gesprächsanfang hilft dir beim Projekt „Museums-Crush“. Diesen kannst du dir im Vorfeld schon einmal überlegen. Dann bist du auch weniger aufgeregt.