Dass es auf Tinder immer wieder Schwindler:innen und Betrüger:innen gibt, ist sicherlich allgemein bekannt. Netflix hat sich mit diesem Wissen auf einen True Crime-Fall gestürzt und veröffentlicht nun bald eine Tinder-Doku über einen Mann, der mit seinen Schwindeleien auf der Dating-App für eine lange Zeit durchgekommen ist – und trotzdem bezahlen musste. Wir haben uns schlau gemacht, was es mit der Doku auf sich hat und außerdem fünf Anzeichen für dich, ob du deinem Date nicht so wirklich trauen kannst.

Tinder-Doku: True Crime im Datingleben

Basierend auf der Geschichte rund um Shimon Hayut, der mehrere Frauen immer wieder ausgetrickst und sie dazu gebracht hat, ihm mehrere Tausend Dollar zu geben, ist Der Tinder-Schwindler, Netflix‚ neueste True Crime-Doku. Diese Dokumentation ist Teil der neuen True-Crime-Reihe, die bald auf der Streaming-Plattform anläuft.

Netflix selbst sagt: „Du wirst niemals wieder nach rechts swipen wie zuvor, nachdem du diesen Film gesehen hast, der im Februar 2022 seine Premiere feiert und die unglaubliche Geschichte eines Trickbetrügers erzählt, welcher als Billionär-Playboy bei Tinder posiert hat, und die Reaktion der Frauen darstellt, die auszogen, um ihn zur Strecke zu bringen.“

Unter dem Namen Simon Leviev beeindruckte der Tinder-Schwindler seine Matches mit extravaganten Dinners und Privat-Jets, bevor er sie austrickste, um Tausende von Dollar zu bekommen. Im Juni 2019 wurde er in Griechenland festgenommen, nachdem er einen falschen Reisepass benutzt hatte. Schon 2011 wurde er für Diebstahl, Fälschung und Betrugsvorwürfe vom Gericht verurteilt. Er floh damals vor seiner Verhandlung und muss sich nun seinen Taten stellen.

Diese 5 Anzeichen verraten dir, dass er dich verarscht

Leider gibt es immer wieder Männer wie Hayut, die sich Geld erschwindeln wollen oder die Matches auf Dating-Apps einfach nur verarschen. Wir haben dir deshalb sechs Anzeichen zusammengestellt, die dir verraten, dass er es nicht ernst meint.

1. Dein Date ist lieber spontan

Länger planen gefällt deinem Match gar nicht? Dann sollten bei dir die Alarmglocken klingeln. Denn das bedeutet, dass dein Match sich nicht auf eine Verabredung mit dir verpflichten möchte. Kommt etwas Besseres für ihn oder sie dazwischen, wird euer Treffen schnell abgesagt. Dein Match scheint also nicht hundertprozentig bei der Sache zu sein.

Tinder-Doku
Er möchte sich nur spontan treffen? Das ist ein schlechtes Zeichen! Credit: IMAGO / Addictive Stock

2. Dein Date will dich nicht seinen oder ihren Freund:innen oder Familienmitgliedern vorstellen

Ihr seid schon seit mehreren Monaten ein Paar und du hast seine oder ihre engsten Personen noch immer nicht kennengelernt? Red Flag! Wenn er oder sie es ernst mit dir meinen würde, möchte dein Date der ganzen Welt zeigen, wer die Frau an seiner oder ihrer Seite ist.

3. Du bist nicht die Einzige, mit der er oder sie schreibt

Dein Date sieht deine Beziehung eher als locker an und hat deshalb auch noch Kontakt mit anderen Menschen? Vielleicht ist er oder sie, obwohl ihr zusammen seid, noch immer bei Tinder aktiv? Dann solltest du dir gut überlegen, ob du mit diesen Freiheiten einverstanden bist oder du lieber die einzige Frau an seiner oder ihrer Seite sein willst.

4. Dein Date möchte sich lieber in der Öffentlichkeit treffen

Ihr datet euch jetzt schon seit Wochen und du hast bisher bei jedem Treffen nur die eigenen Räumlichkeiten deines Dates gesehen? Das sollte dir zu denken geben. Denn das bedeutet, dass dein Match dich aus seinem oder ihrem Alltag so gut wie möglich raushält. Es könnte ja sein, dass ihr Menschen trefft, die dein Date kennt – und das möchte er oder sie ja nicht, wie Punkt zwei schon ansprach.

5. Dein Date möchte nichts über dein Leben wissen

Nun die ultimative Frage: Kennt dein Match dich überhaupt? Dein Lieblingsessen, dein Familiengeheimnis? Wenn du hier mit „Nein“ antwortest, dann liegt das oft daran, dass dein Date dich gar nicht richtig kennt – und auch nicht kennenlernen will. Es bedeutet außerdem, dass er oder sie alles locker und oberflächlich halten will – und vielleicht, wie der Tinder-Schwindler, doch nur hinter deinem Geld her ist.

Ab Februar kannst du dir bei Netflix und der Tinder-Doku noch mehr Tipps und Tricks holen, wie du nicht auf Dating-Betrüger:innen hereinfällst und bewusster durchs Leben ’swipest‘.

Das könnte dich auch noch interessieren: