Diese Instagram-Story sorgte für ein enormes Echo!

Am Donnerstagabend veröffentlichte der Sänger und DSDS-Juror Michael Wendler ein Video, in dem es um das Corona-Management der Bundesregierung geht. 

„Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung vor. Nahezu alle Fernsehsender, auch RTL, machen sich mitschuldig, sie sind gleichgeschaltet, politisch gesteuert.“

Anschließend erkläre er, dass ihn seine Fans jetzt auf dem Nachrichtendienst Telegram finden können, um weitere, unzensierte Infos zu erhalten.

Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Fans werfen ihm die Verbreitung von Verschwörungstehorien vor. Sein Manager Markus Krampe bezeichnete den Wendler als „krank“ und der Fernsehsender RTL distanzierte sich von ihm.

Aber auch Werbepartner wie Edeka zogen die Reißleine und zogen einen Werbespot mit ihm zurück. Nun aber folgte eine weitere Reaktion des Unternehmens.

Edeka verarscht den Wendler

Auf TikTok und Twitter teilte Edeka Esslinger, zu dem mehrere Filialen im Süden Deutschlands gehören, ein Video. In diesem trägt der Wendler einen Aluhut. Aus dem Off ertönt eine Stimme und sagt: „Lieber Wendler, Alufolie für Hüte findest du bei Edeka.“

Der Aluhut ist zum Symbol der Verschwörungstheoretiker geworden.

Edekas Konkurrent Kaufland hat sich nach einem kleinen Shitstorm ebenfalls vom Wendler distanziert und eine Kooperation beendet.

Auch Kaufland distanziert sich vom Wendler.

Übrigens: Mit diesem Statement hat sich auch Laura Müller ins Aus geschossen.