Veröffentlicht inDating

Studie belegt: Das machen alle Singles, wenn sie verliebt sind

Wenn man verliebt ist, dann verhält man sich oft anders. Eine Studie zeigt, woran man verliebte Singles erkennen kann.

Studie belegt: Daran erkennt man, ob Singles verliebt sind.
u00a9 Michaela Begsteiger - stock.adobe.com

7 simple Tipps, damit sich dein Date garantiert in dich verliebt

Man kann sicherlich keine Gefühle hinzaubern, wo keine sind. Aber oftmals fehlt einfach auf beiden Seiten die Initiative, wenn sich zwei Menschen begegnen. Werd also selbst aktiv und setz die richtigen Signale, wenn du dein Date erobern möchtest.

Woran erkennt man, dass sich jemand Hals über Kopf verliebt hat? Es gibt ein paar typische Verhaltensweisen, die fast jeden von uns verraten, wenn wir verliebt sind. Eine Studie von ElitePartner hat jetzt herausgefunden, an welchen eindeutigen Zeichen man verliebte Singles erkennen kann. Wir haben die wichtigsten Punkte für dich zusammengefasst:

Typische Verhaltensweisen wenn man verliebt ist

Verhältst du dich anders, wenn du verliebt bist? 58 Prozent der Frauen und 46 Prozent der Männer geben an, energetischer und voller Tatendrang zu sein, wenn sie frisch verliebt sind. Auch die typische „gute Laune“ ist ein klares Indiz, denn die Hormone sorgen dafür, dass fast jede:r Zweite aufgedreht ist und mehr lacht (41 Prozent).

Zudem fühlt sich jede dritte Frau (37 Prozent) attraktiver, bei den Männer sind es 20 Prozent und damit etwas weniger. Und auch in puncto Optik verändern sich die Singles: 47 Prozent der Frauen und 32 Prozent der Männer legen verstärkt Wert auf ihr Aussehen, wenn sie verliebt sind. Sogar der Kühlschrank wird in dieser Zeit mehr gefüllt und die Wohnung öfter geputzt.

Doch es gibt auch negative Effekte!

Besonders Frauen sind grundsätzlich nervöser und aufgeregter, viele können sich in dieser Zeit kaum auf etwas anderes konzentrieren. Doch auch Männer sind von Nervosität geplagt (27 Prozent) und haben Konzentrationsprobleme (28 Prozent). Jeder fünfte Mann (22 Prozent) wird bei akutem Verliebtsein plötzlich ungewohnt spendabel und greift tiefer ins Portemonnaie (Frauen: 13 Prozent). 

Darüber hinaus werden Freundschaften weniger gepflegt.  Jede:r Fünfte trifft sich dann seltener mit Freunden (19 Prozent). Jede:r Siebte lässt sogar noch andere Dinge und Verpflichtungen im Leben schleifen (14 Prozent). Auch von weniger Appetit (17 Prozent) und schlaflosen Nächten (14 Prozent) berichtet ein Teil der Befragten.


Lisa Fischbach, Psychologin und Forschungsleiterin bei ElitePartner erklärt: „Verliebte sollten darauf achten, trotz des verführerischen Hochgefühls ihr Nähebedürfnis mit ausreichender Eigenständigkeit auszubalancieren. Bestehende Sozialkontakte sollten weiterhin, vielleicht übergangsweise auf etwas geringerem Niveau, aktiv gepflegt werden. Andernfalls fixiert man sich zu stark auf den Partner und läuft Gefahr, bei einer Trennung alleine dazustehen.“

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media

Unzufriedene Singles zeigen mehr Verhaltensänderungen

Im Rahmen der Studie konnte zudem herausgefunden werden, dass es Unterschiede zwischen zufriedenen und unzufriedenen Singles gibt. Unzufriedene Singles zeigen stärkere Verhaltensänderungen als Singles, die mit ihrem Solo-Leben zufrieden sind. Sie können sich zum Beispiel besonders schwer konzentrieren.

Außerdem sind sie deutlich nervöser, versuchen alles richtig zu machen und lassen oft andere Dinge im Leben schleifen. Durch den neuen Menschen in ihrem Leben fühlen sie sich im Vergleich oft deutlich attraktiver, energetischer und aufgedreht und reden von nichts anderem mehr.

Lust auf noch mehr Love-Themen?
Männer verlieben sich in Frauen, die nicht ihr Typ sind – woran liegt das?
weeklyLovestory: Lale fand im KZ seine große Liebe
weeklyLovestory: Eine Geschichte voller kultureller Unterschiede, Hoffnung und Mut!
Studie überrascht: Wer diesen Beruf hat, neigt zum Fremdgehen