Das neue Jahr feiern wir Deutschen traditionell mit gutem Essen, Wunderkerzen, jeder Menge Sekt und natürlich dem Silvesterkuss. Sobald der im Kollektiv vorgetragene Countdown (mehr oder weniger synchron) den Jahreswechsel eingeläutet hat, liegen sich Freunde, Liebende und gänzlich Unbekannte in den Armen. Aber woher kommt die Tradition des Silvesterkusses?

Silvester
Auch guten Freunden kann man ein Silvesterküsschen geben. Credit: Jacob Lund via Canva.com

Tradition & Bedeutung des Silvesterkusses

Vor allem unter Frischverliebten verbreitet der Silvesterkuss einen ganz besonderen Zauber. So sagt man, dass einem die Person, die man zum Jahreswechsel küsst, auch im neuen Jahr erhalten bleiben wird. Umgekehrt macht sich der ein oder andere abergläubige Single schon jetzt Sorgen um die Silvesterparty. Denn wer ungeküsst ins neue Jahr startet, dem sagt man auch weiterhin Pech in der Liebe nach.

Ursprünglich stammt der Brauch des Silversterkusses aus dem Römischen Reich. Dort feierte man große Feste zu Ehren des Gottes Saturn. Hierbei entstand auch die Tradition, sich unter einem Mistelzweig zu küssen. Die Mistel symbolisiert damals wie heute Fruchtbarkeit und ist ein beliebtes Accessoire auf Weihnachts- und Silvesterpartys.

Lese-Tipp: Du suchst noch ein Outfit für deine Mini-Silvesterparty zuhause? Dann schau hier vorbei.

Wie verbreitet ist der Brauch?

Einen Silvesterkuss kann man praktisch überall auf der Welt erhalten, denn der Brauch ist sehr weit verbreitet. Allerdings haben die Menschen in manchen Ländern etwas mehr Programm in der Neujahresnacht als wir, die nach einer Runde „Dinner for One“ und Wachsgießen schon wieder abwartend am Raclette-Herd sitzen.

In Spanien zum Beispiel hat man um null Uhr alle Hände voll zu tun und gar keine Zeit für einen Silvesterkuss: Erst werden gemeinsam die zwölf Glockenschläge gezählt und dabei pro Schlag je eine Weintraube gegessen. Schafft man nicht alle zwölf Trauben rechtzeitig, bedeutet das Pech im neuen Jahr.

In Italien hingegen steigert man die Vorfreude auf den Silvesterkuss (und die Silvesternacht) mit roter Unterwäsche. Diese verspricht nämlich Glück für das neue Jahr, weshalb rote Dessous ein beliebtes Weihnachtsgeschenk sind.

Single ins neue Jahr: Silvesterkuss ohne Partner?

Gut, zu Coronazeiten empfiehlt es sich nicht gerade, wildfremden Menschen auf einer Neujahresparty einen Silvesterkuss zu geben. Für Singles bieten sich als gleichwertig glückversprechende Alternativen herzhafte Umarmungen und Silvesterküsschen mit Freunden und Familie an.

Ähnliche Artikel findest du hier: