Das heterosexuelle Paar, was nach einer dritten Person sucht, die Hetero-Frau, die nach einer besten Freundin sucht oder der Hetero-Mann, der eine queere Frau abschleppen will, indem er das Geschlecht auf weiblich gestellt hat. All das findet man als queere Frau auf Tinder, aber kaum andere Frauen, die Lust auf ein Date haben. Daher sind lesbische Dating-Apps bzw. Apps für queere Frauen ein Muss. Hier findest du eine Auswahl.

Darum sind Dating-Apps für queere Frauen so wichtig

So ziemlich jeder weiß heutzutage, was Grindr ist. Queeren Männern wurde so schon früh eine Alternative zu den herkömmlichen Apps wie Tinder geboten. Im Gegensatz zu queeren Frauen: Die haben nicht annähernd eine so bekannte Alternative wie queere Männer. Sowohl in der realen Welt als auch online gibt es leider viel zu viele Menschen, die queere Frauen fetischisieren. Das äußert sich in Form von Hetero-Paaren, die eine Frau für einen Dreier suchen und Männer, die der Meinung, sind sie, müssten lesbische Frauen „rumkriegen“. Zudem suchen viele Frauen auch nach Freundschaften und nehmen so queeren Frauen den Space weg. Deswegen sind Dating-Apps, die auf queere Frauen ausgerichtet sind, so wichtig.

1. Her

Her gehört zu den beliebtesten Dating-Apps für queere Personen. Hier können sich queere Frauen, nicht-binäre Personen, genderfluide Personen und Co. anmelden, um zu daten, Freundschaften zu finden oder Spaß zu haben. Um die 8 Millionen Profile sind weltweit vorhanden. Vor allem in Großstädten ist die App unter der queeren Community schon sehr etabliert. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die App besonders für Frauen geeignet sind, die sich eine längere Beziehung wünschen.

2. OKCupid

OKCupid ist eine der ältesten Dating-Apps weltweit, weswegen sie häufig genutzt wird. Zwar ist die App nicht nur für queere Personen, aber sie gibt sich Mühe genauso gut für queere Personen zu sein. Schon 2014 wurden 22 Optionen für Geschlechter und 13 Orientierungsoptionen eingeführt. Durch die vielen Angaben, wie die politische Orientierung oder die Ernährungsweise, ist die App zudem viel genauer und weniger oberflächlich.

Lesben Dating
Diese Apps versprechen den meisten Erfolg Credit: 19msa05 / Getty Images via Canva

3. Aquema

Die App ist hauptsächlich auf lesbische Frauen ausgerichtet. Du brauchst kein Match, um die Frauen anzuschreiben. So kannst du die Frau deiner Träume direkt anschreiben. Tatsächlich wurde die App von einer deutschen lesbischen Frau entwickelt. Da die App noch sehr neu auf dem Markt ist, ist die Anzahl der Userinnen dementsprechend gering.

4. Zoe

Zoe gehört wie Her zu den „Klassikern“ unter den lesbischen Dating-Apps. Sie funktioniert im Prinzip genauso wie Tinder und wurde ausschließlich für queere Frauen konzipiert. Die Nutzerinnen-Anzahl ist hier ein wenig geringer als bei Her.

Fazit: Dating-Apps müssen inklusiver und sicherer sein

Viele queere Frauen wissen, wie schrecklich sich die Partnerinnensuche auf Dating-Apps gestaltet. Gerade auf Tinder gibt es immer wieder Fälle von Männern, die angeben, dass sie eine Frau sind, nur um Frauen rumzubekommen, die sie gar nicht wollen. Mit queeren Dating-Apps gestaltet sich Online-Dating etwas sicherer.

Ähnliche Artikel: