Weihnachten ist die Zeit der Liebe. All die warmen Lichter, kuscheligen Abende vor einem Weihnachtsfilm und glühweintrunkenen Schneespaziergänge mit dem Partner oder der Partnerin lassen die Glücksgefühle nur so hoch sprudeln. Doof nur, wenn man kurz vor dem Fest sitzengelassen wird. Dann war es das mit dem romantischen Fest unterm Baum. Aber keine Sorge, wir zeigen dir fünf Tipps, mit denen du trotz einer Trennung rund um Weihnachten das Beste aus dem Fest herausholst und deinem Liebeskummer den Kampf ansagst!

Eine Trennung kurz Weihnachten schmerzt besonders

Trennungen gehören zum Leben dazu. In einer Jahreszeit, die an jeder Ecke Pärchen wie Pilze aus dem Boden sprießen lässt, tut sie aber besonders weh. Eigentlich sollte es ein Fest der Liebe werden, doch nun überschattet der Liebeskummer sämtliche Weihnachtsstimmung. Fragen Familienmitglieder und Freunde dann zu allem Überfluss auch noch, wo denn der Partner oder die Partnerin bleibt, könnte der Schmerz nicht tiefer sitzen.

Weiterlesen: Hier erfährst du, wie viele Paare sich vor Weihnachten trennen.

Diese 5 Tipps helfen gegen den Liebeskummer bei Trennungen rund um Weihnachten

Was jetzt hilft? Wir geben dir fünf Tipps mit auf den Weg, die deinem Liebeskummer den Kampf ansagen und das Weihnachtsfest dennoch besinnlich stimmen…

1. Lasse deine Gefühle zu

Wer rund um Weihnachten eine Trennung erlebt, wird mitunter das Bedürfnis verspüren, den Schmerz zu unterdrücken. Raus in die Welt soll es gehen und Glück will an anderer Stelle gefunden werden!

Wir raten dir jedoch dazu, den ersten Schock sacken zu lassen. Lasse deine Trauer zu, verkrümele dich ruhig ein paar Tage und gönne dir Zeit und Ruhe nur für dich. Sport, Meditation, lange Spaziergänge und jede Menge Tränenvergießen helfen dir dabei, wieder zu dir zu finden, nachdem du zuvor noch ein Wir warst.

Frau Wald
Nach einer Trennung muss man den Schmerz und die Emotionen zulassen. Foto: IMAGO/ Cavan Images

2. Meide den Kontakt zum Ex/ zur Ex

Der Satz „Lass uns Freunde bleiben!“, klingt vielleicht in Filmen gut. In der Realität braucht es direkt nach einer Trennung jedoch Abstand. Vor allem in der Weihnachtszeit, wenn überall Liebe in der Luft liegt, sollte man nicht in Versuchung kommen, diese Funken zu missinterpretieren. Besser, du löschst bei einer Trennung rund um Weihnachten die Nummer deines oder deiner Ex und fokussierst dich ganz auf dich und deine Zukunft. Das neue Jahr wartet immerhin schon um die nächste Ecke!

3. Lenke dich ab

In einem YouTube-Video von Cut werden 100 Menschen nach ihrem schmerzhaftesten Erlebnis in ihrem bisherigen Leben befragt. Nicht wenige von ihnen geben Liebeskummer an, während andere davon berichten, dass sie angeschossen wurden (Amerika…) Was ich damit sagen will? Liebeskummer tut höllisch weh. Wer den Schmerz im ersten Moment zugelassen hat, sollte sich also nicht zu lange darin suhlen.

Es kommt der Punkt, da sollte man beginnen, wieder ins Leben zu treten und sich abzulenken. Wie das gehen soll? Triff dich mit Freund:innen, gehe auf Dates, fahre spontan in den Urlaub oder gucke dir einen Weihnachtsfilm nach dem nächsten an, wenn dir noch nicht nach Gesellschaft zumute ist.

4. Verbringe Zeit mit Menschen, die dir guttun

Der Partner/ die Partnerin war ein wichtiger Teil in deinem Leben, der nun wegen der Trennung rund um Weihnachten weggebrochen ist? Solange du andere Menschen in deinem Leben hast, die dir viel bedeuten und die dir guttun, ist dieser Umstand gut zu überwinden.

Öffne dich diesen Menschen, schildere ihnen bei einer heißen Schokolade oder bei einem Glühwein deine Gefühle. Setze aber auch Grenzen, wenn du nicht zu detailliert über dein Beziehungsende sprechen möchtest, weil es zu schmerzhaft ist.

5. Bitte um Unterstützung

Du bist auf eine Weihnachtsparty eingeladen und alle denken, dass du mit deinem Partner oder deiner Partnerin aufkreuzen wirst? Statt dich unangenehmen Fragen zu stellen, kannst du einfach eine Freundin oder einen Freund mitnehmen, die dich aus heiklen Gesprächssituationen retten und für dich da sind.

Vergiss nicht: Eine Trennung rund um Weihnachten ist Mist, aber du musst sie nicht allein durchleiden. Greife auf dein Netzwerk an Freunden und der Familie zurück und bitte um Hilfe, wenn du dich nur noch elendig fühlst. Und lass dir von jemanden, der schon den ein oder anderen höllisch schmerzenden Liebeskummer durchlebt hat, versichern: Es wird alles wieder gut! Nächstes Weihnachten sieht die Welt wieder anders aus!

Ähnliche Artikel: