Wie ist deine Einstellung zum Thema Seitensprung? Häufig gehen die Meinungen hier weit auseinander. Während die einen kurzen Prozess machen und sich trennen, sind die anderen auf der Suche nach der Ursache. Und auch wir haben uns in der Redaktion Gedanken darüber gemacht und finden nicht, dass man das Thema pauschalisieren kann. Viel wichtiger ist es, das Gespräch zu suchen und je nach Gefühl damit anzufangen, den Seitensprung zu verarbeiten. Welche 7 Phasen du dabei durchläufst, erfährst du hier.

Warum überhaupt einen Seitensprung verarbeiten?

Ist dein Freund oder deine Freundin fremdgegangen, dann wirst du im ersten Moment sehr wahrscheinlich fassungslos sein. Vollkommen unabhängig davon, wie eure Beziehung lief, ist ein Seitensprung immer eine extreme Grenzüberschreitung. All das Vertrauen, was ihr euch über Jahre aufgebaut habt, scheint im ersten Moment verloren zu sein. Stattdessen sitzt ihr da und fragt euch, wie es eigentlich so weit kommen konnte. Doch genau an dieser Stelle ist es wichtig, keine vorschnellen Entscheidungen zu treffen. Ein Seitensprung ist unmoralisch, keine Frage – aber auch nicht das Ende der Welt. Bist du offen dafür, dann wird es dir gelingen, den Seitensprung zu verarbeiten.

Seitensprung verarbeiten: Die erste Zeit wirst du es kaum wahrhaben können.

Phase 1: Fassungslosigkeit

Erfährst du, dass dein:e Freund:in fremdgegangen ist, dann wirst du zuallererst geschockt sein. Auch dann, wenn du bereits eine Vorahnung hattest. Schließlich hast du es jetzt schwarz auf weiß: Das gegenseitige Vertrauen wurde gebrochen – und das schmerzt. Nicht selten wirst du auch versuchen, die Situation gut zureden und dein:e Freund:in in Schutz zu nehmen.

Wmn Tipp: Der erste Moment ist besonders hart und der Schock sitzt meist tief. In dieser Situation solltest du auf keinen Fall alleine sein. Bevor du also vorschnelle Entscheidungen triffst oder nicht weißt wohin mit dir, empfehlen wir dir deine Familie oder Freunde anzurufen und dich mit ihnen auszutauschen – oder auch einfach gemeinsam zu schweigen.

Phase 2: Warum?

Hast du den ersten Schock überwunden, dann wirst du damit anfangen, dich mit dem „Warum“ zu beschäftigen. Hier ist es hilfreich, das Gespräch mit deinem Freund oder deiner Freundin zu suchen. Schließlich ist er der Einzige, der dir diese Frage beantworten kann. Sicher wird er Gründe für sein Verhalten haben und dir erklären können, wie es dazu kam.

Wmn Tipp: Die zweite Phase ist vielleicht sogar die schwerste. Du wirst schlimmstenfalls kritisierst, erfährst Details, die du nicht hören willst und bist nervlich am Ende. Und dennoch ist es genau jetzt wichtig, deinem Freund oder deiner Freundin zuzuhören. Vermeide voreilige Entschlüsse oder endlose Vorwürfe – das ist natürlich leichter gesagt als getan. Aber es ist wichtig, dass du die Gründe für den Seitensprung und die Gefühlslage deines Freundes kennst, um in der nächsten Phase eine Entscheidung für dich treffen zu können.

Übrigens: Falls du dir nicht sicher bist, ob er dich noch liebt, dann schaue dir auch den folgenden Artikel an: Er liebt dich nicht mehr? Diese 14 Anzeichen verraten es dir.

Phase 3: Treffe eine Entscheidung

Emotional wirst du in dieser Phase etwas gefasster sein. Es geht jetzt darum zu entscheiden, ob du den Seitensprung verarbeiten und damit verzeihen kannst oder nicht. Frage dich, ob ihr beide Schuld daran habt, was passiert ist. Ob ihr bereits eine ganze Weile Probleme in eurer Beziehung hattet und inwieweit du glaubst, dass eure Beziehung noch eine Zukunft hat. Wäge die Vor- und Nachteile einer Trennung ab und horche tief in dich hinein. Liebst du ihn noch? Glaubst du, dass er dich noch liebt? Je mehr Zeit du dir dafür nimmst, desto sicherer wirst du dir am Ende sein. Außerdem: So klappt die Entschuldigung in einer Beziehung.

Wmn Tipp: Wir sind uns in der Redaktion einig, dass Fremdgehen unmoralisch und das Verhalten nicht nachvollziehbar ist. Jedoch glauben wir auch, dass es oft eine lange Vorgeschichte gibt, von der das Fremdgehen nur das i-Tüpfelchen ist. Wir legen dir daher ans Herz, dich nicht nur auf den Seitensprung zu konzentrieren, sondern euer gesamtes Miteinander und die Beziehung an sich zu betrachten.

Du musst mal den Kopf freibekommen? Dann wird dir Sport dabei helfen, wieder klarer zu sehen. 5 Tipps, um das Joggen zu lernen findest du in diesem Video.

Phase 4: Neue Hoffnung

Sobald du den ersten Schock verdaut und mit deinem Freund das Gespräch gesucht hast, beginnt die Zeit der Hoffnung. Wollt ihr euch noch eine Chance geben, dann ist es jetzt wichtig, das verlorene Vertrauen wieder aufzubauen. Dies gelingt jedoch nur, wenn ihr euch beide sicher seid, dass ihr eurer Beziehung noch eine Chance geben wollt. Kann sich dein Partner zwischen dir und dem Seitensprung nicht entscheiden, wird es deutlich schwieriger.

Wmn Tipp: Gebe euch nur eine Chance, wenn du dir sicher bist, dass es dein Freund ernst meint. Nichts ist schlimmer, als wenn du dir ständig Sorgen machst, dass es wieder passieren könnte. Hierfür raten wir dir, dich immer wieder mit deinem Freund oder deiner Freundin auszutauschen und offen über eure Gefühle zu reden, denn grundsätzlich lassen sich Beziehungsprobleme fast immer lösen.

Phase 5: Der Weg zur Normalität

In der fünften Phase geht es darum wieder eine normale Beziehung zuführen. Der Seitensprung sollte nicht mehr jeden Tag Thema sein und Verunsicherung und Zweifel sollten nicht mehr so viel Raum einnehmen. Das ist zwar gar nicht so leicht, besonders dann, wenn die Verunsicherung noch groß ist, doch es ist ein wichtiger Schritt zurück in die Normalität.

Wmn Tipp: Schmiedet neue Pläne. So werdet ihr Dinge haben, auf die ihr euch freuen könnt und denkt nicht ständig über die Vergangenheit nach. Neue Hobbys oder Wochenendtrips eignen sich dafür besonders gut. Bei längeren Urlauben solltest du jedoch vorsichtig sein, hier ist es möglich, dass ihr zu viel Zeit zum Nachdenken und Reden habt. Das kann sich zu diesem Zeitpunkt eher negativ auf eure Beziehung auswirken.

Phase 6: Alte Probleme kommen zurück

Häufig schlägt die Stimmung in der sechsten Phase etwas um. Die Normalität ist zurückkehrt und mit ihr das eine oder andere alte Problem. Vielleicht fällt es dir auch schwerer als gedacht, den Seitensprung zu verarbeiten oder deinem Freund oder deiner Freundin wieder zu vertrauen. Damit ähnelt diese Phase ein bisschen dem bekannten verflixten siebten Jahr in Beziehungen. Es ist wichtig, jetzt nicht aufzugeben und weiterhin an euch zu glauben – es werden wieder bessere Tage kommen.

wmn Tipp: Erinnere dich in dieser Phase wieder an die schönen Momente eurer Beziehung. Daran, warum, ihr euch nach dem Seitensprung nicht aufgeben wolltet und an die gemeinsamen Pläne, die ihr für die Zukunft gemacht habt. Das wird dir dabei helfen, wieder nach vorne zu schauen und durchzuhalten.

Deine Nerven sind mit dir durchgegangen? Dann findest du in diesem Video 5 Tipps für eine gelungene Entschuldigung.

Phase 7: Intensives Lernen

Wenn ihr es bis hierhin geschafft habt, dann wird eure Beziehung wieder neu aufblühen. Ihr habt gelernt, dass eure Beziehung nicht selbstverständlich ist. Das ihr regelmäßig an euch arbeiten müsst und das Vertrauen das A&O ist. Weswegen es auch nicht noch einmal gebrochen werden sollte. Insbesondere dein Freund oder deine Freundin muss jetzt weiterhin an sich arbeiten und dir zeigen, dass es ihm ernst ist. Auch sollte er den Kontakt zu seinem Seitensprung abbrechen, bevor es erneut zu Missverständnissen kommt.

Wmn Tipp: Seid ihr in der siebten Phase angekommen, dann hat eure Beziehung wirklich noch eine Zukunft. Es ist daher wichtig, dass du deinen Freund oder deiner Freundin während des nächsten Streits nicht wieder an den Seitensprung und deinen damit verbundenen Kummer erinnerst. Zu schnell rutschen einem derartige Vorwürfe wieder raus. Einen Seitensprung zu verarbeiten, bedeutet jedoch auch für dich, das Geschehene irgendwann ruhen zu lassen

Liebt er dich noch? Diese Story verrät es.

Fazit: Einen Seitensprung zu verarbeiten braucht Zeit

Am schwierigsten ist es, das Geschehene zu vergeben und die Gründe dafür zu verstehen. Es wird also eine Weile dauern, bis du die Ereignisse realisiert hast und weißt, wie es weitergehen soll. Hier solltest du dich auch nicht drängen lassen und dir so viel Zeit nehmen, wie du brauchst. Schließlich wurdest du mit dem Seitensprung überrumpelt und musst dich erst einmal neu sortieren. Bist du nach den sieben Phasen noch immer unglücklich in deiner Beziehung, dann findest erfährst du hier, was du jetzt tun solltest.