Veröffentlicht inBeziehung

Leben zur Hölle gemacht: Diese Menschen lädt Bräutigam zur Hochzeit ein

Als die zukünftige Braut auf die Gästeliste ihrer eigenen Hochzeit blickt, traut sie ihren Augen nicht. Wen der Bräutigam zur Feier eingeladen hat und warum das unfassbar respektlos ist.

Hochzeit
Als die zukünftige Braut die Gästeliste sieht ist sie geschockt. Foto: Getty Images/ Georgijevic

Als die zukünftige Braut auf die Gästeliste schaut, bleibt ihr im wahrsten Sinne das Herz stehen. Laut Daily Mirror, einer britischen Tageszeitung, ist eine Bald-Ehefrau in Panik verfallen, als sie herausgefunden hat, wen ihr Verlobter auf die Hochzeit einladen möchte. Die ganze Geschichte teilte nun ihr zukünftiger Ehemann via Reddit, einer Online-Plattform, mit. Was es mit der Gästeliste auf sich hat und warum diese Menschen der Braut das Leben zur Hölle gemacht haben sollen, erfährst du hier.

Gästeliste für Hochzeit löst bei Braut Panik aus 

Auf Reddit beschreibt der zukünftige Ehemann die Situation über die entdeckte Gästeliste. So hatte seine Verlobte die Namen derer Menschen auf der Liste entdeckt, die ihr das Leben in der Schule nicht nur zur Hölle gemacht, sondern auch ihre geistige Gesundheit dauerhaft geschädigt haben sollen. Kein Wunder also, dass die zukünftige Braut beim Blick auf die Gästeliste in Panik geriet, als sie die Namen ihrer Mobber:innen wiederentdeckte. 

Als sie ihren Verlobten daraufhin zur Rede stellte und ihn fragte, warum er Menschen zu ihrer Hochzeit einladen wolle, die sie damals schwer gemobbt und belästigt hatten, entstand ein riesiger Streit, da er der Meinung war, dass dies schon lange her sei und sie darüber hinwegkommen solle. Seine Verlobte sah dies jedoch nicht ein und fand auch keinen Grund, weshalb diese Menschen zu ihrer Hochzeit kommen sollten, da beide nicht im engen Kontakt zueinanderstehen. Daher würde sie alles daran setzen, ihre früheren Mobber:innen auszuladen. 

Seit der Gästeliste streiten sich die beiden Verlobten fast täglich. Foto: Getty Images/ Catherine Falls Commercial

Eine Aussage, die der Bräutigam nicht verstehen konnte und seiner Bald-Ehefrau entgegnete, dass die ganze Situation lächerlich sei und er nicht verstehe, warum sie sich auf so ein Highschool-Drama einlässt. Nach dieser Aussage fing seine Verlobte an zu weinen und warf ihm vor, keine Rücksicht auf ihre Gefühle zu nehmen. Bis heute streiten die Beiden immer noch und sind nicht auf einen Nenner gekommen. 

Reddit-User:innen ergreifen Partei für die Verlobte 

Der Beitrag hat online für eine Menge Interaktion gesorgt, jedoch nicht zugunsten des Bräutigams. So finden sich unter dem Reddit-Thread eine Vielzahl von Kommentaren, die sich mehrheitlich auf die Seite der zukünftigen Braut stellen.  

Eine Nutzerin ist fassungslos über die Doppelmoral des Mannes und hält damit auch nicht hinter dem Berg. „Lassen Sie mich das klarstellen, Sie möchten sie einladen, weil Sie ‚früher‘ mit ihnen rumgehangen haben, aber dass sie gemobbt wurde, zählt nicht, weil es ‚vor Jahren‘ ist?“  

Dass der zukünftige Ehemann das Thema Mobbing so verharmlost, ist für viele auch nicht nachvollziehbar. „Mobbing hinterlässt tiefe Narben … was Ihre Verlobte durchgemacht hat, mag für Sie ‚Jahre‘ her sein, aber ich garantiere Ihnen, dass sie auch jetzt noch mit den Langzeitschäden zu kämpfen hat.“

Übrigens: Du möchtest dir mehr Kommentare durchlesen, dann schau bei Reddit vorbei.

Ähnliche Artikel:

Trauzeugin wird schwanger: Diese unfassbare Reaktion kommt von der Brau
Teure Hochzeit & wenig Gäste? Dann kommt die Scheidung in drei Jahren
Braut entsetzt: Mit diesem unpassenden Outfit kommt ihr Mann zur Hochzeit